Beatrice Egli Schlager

BEATRICE EGLI: Nach Management und Plattenfirma wurde auch der Bandleader ihrer Tour aussortiert

BEATRICE EGLI: Alles “richtig cool”?

Das ist mal eine Ansage – fast “nebenbei” erzählt BEATRICE EGLI, dass sie ihre neue Tour mit einem neuen musikalischen Direktor bestreiten wird. Im Herbst findet die “Volles Risiko”-Show statt. BEATRICE verspricht bei einem Livevideo auf Instagram eine spektakuläre Show mit einer “neuen Band” und einer “neuen musikalischen Leitung”, so dass es “richtig, richtig cool” wird. Heißt das im Umkehrschluss, dass es vorher nicht “richtig cool” war? Merkwürdig…

Wir finden: Sorry, über ganz viele Jahre war JOACHIM WOLF eine feste Größe an BEATRICE’ Seite. Ob es gerade von Empathie zeugt, den jahrelangen und kooperativen und erfolgreichen musikalischen Leiter mal eben so auszusortieren und das als “Neuanfang” zu präsentieren, möge jeder selbst beurteilen. Wir finden: Loyalität ist auch eine gute Eigenschaft – erst recht bezogen auf diejenigen, die einen selbst groß gemacht haben. WIR finden: Natürlich ist es gut, “volles Risiko” zu gehen. Aber einfach mal loyal denen dankbar zu sein, die einen groß gemacht haben oder zumindest diejenigen nicht abschätzig zu verletzen, die den Erfolg maßgeblich geprägt haben, ist vielleicht auch nicht schlecht. 

Mit ihren neuen Projekten beweist BEATRICE Mut, und es gibt ja durchaus viele Fans ihres “neuen” Wegs. Und manchmal entwickeln sich auch Dinge auseinander – alles gut. Ob es aber wirklich großartig zu sehen ist, wenn ohne Worte des Danks (außer vielleicht halbherzig ohne Namensnennung bei GIOVANNI ZARRELLA) für vergangene Erfolge Menschen “aussortiert” werden, darüber gibt es vermutlich verschiedene Meinungen…

Artikel teilen:
Schlagerprofis – Der Podcast Folge 039

Wir sprechen ausführlich über den kommenden OpenAir-Schlagerboom und verraten, welcher Promi unter anderem zu unserer Hörerschaft zählt…

Deine Schlager-Stars

20 Antworten

  1. Tut mir leid für Joachim Hans Wolf. Er hat mit ihr als Produzent soviele gute und echt überzeugende Schlager und Tourneen auf die Beine gestellt. Alle Menschen denen sie viel zu verdanken hat die schiebt sie beiseite. Sie sollte sich einen Künstlernamen zulegen. Die heutige Beatrice Egli hat mit der von früher nichts mehr zu tun hat. Ich kann Künstler die ständig insgesamt ihr Gesicht und ihre Ausrichtung ändern nichts abgewinnen. Das was sie jetzt macht, Menschen einfach auszusortieren spricht von keinem guten Charakter. Joachim Wolf, Edin, Patrick, Pogo, die Hintergrundsängerinnen Anya Manken und Birgid Jansen und einige andere aus ihrem früheren Umfeld waren einfach die richtigen. Genau die waren Cool. Von mir bekomnt sie dafür in Schulnoten eine 6, in der Schweiz (da umgekehrtes Notensysten) eine 1.
    ☹️☹️😡😡 Der Artikel sagt genau das richtige.

    1. Änderungen gibt es immer mal wieder. Anya Mahnken, Birgid Jansen und Edin sind ja auch schon eine Weile nicht mehr dabei.
      Klar wird man als Fan die über die Jahre liebgewonnene Band sehr vermissen. Man hat sich mit den Bandmitgliedern ja auch immer mal wieder unterhalten. Also ich bin trotz allem auf das Neue gespannt. Ausserdem ist Beatrice all den Menschen sehr dankbar, mit denen sie über die Jahre hinweg gearbeitet hat.

  2. Lieber Martin!!!

    1).Als Außenstehender können Sie die Gründe für das, was passiert, nicht kennen!!!

    2) Unter dem Sänger und der Band ist ersterer derjenige, der nicht ersetzt werden kann!!!

    3) Verurteile niemanden!! Nach Vorne!!!

    4) Wenn Sie Beatrices emotionalen Auftritt in der Giovanni Zarella Show am Wochenende und ihre jüngsten Aussagen und ein früheres YouTube-Interview über das Lied Vooles Risiko gesehen hätten, hätten Sie solche Dinge nicht beschrieben.

    5) Natürlich ist es sehr schade, dass es so gekommen ist, aber das Leben steht nicht still!!!

    6) Und die SHOWS und die KONZERTE gehen natürlich weiter mit BEATRICE!!!❤️🙂

    7)Und wieder ein besonderer Dank für Ihre ständigen konstruktiven Kommentare…

    Unterschift …
    SHOW MUST GO ON !!!!

    1. Ich schaue mir keine Auftritte mehr von ihr an. Ja ich kenne die Situation nicht. Aber ich kann auch mit ihrem Stil einfach nichts mehr anfangen. Das was sie seit ihrer Auszeit macht geht komplett an mir vorbei. Ist übrigens bei Helene Fischer auch nicht anders, deren Album Rausch finde ich musikalisch ganz schlecht. Aber ich stehe seit einiger Zeit sowieso nicht mehr auf die großen Stars des Schlagers. Ich bin auf die neuen Aben von Laura Wilde und Christian Lais gespannt.
      Bei Musik kenne ich keinerlei Kompromisse. Entweder es gefällt mir oder eben nicht. Das was mir nicht gefällt landet sozusagen gnadenlos im Papierkorb. Auch die Shows von Silbereisen und Zarella schaue ich nicht mehr. Die ganze Art wie diese Shows produziert werden nervt mich. Bei der Dunkelheit die in solchen Shows heute herrscht hat man das Gefühl man ist auf einem Friedhof und nicht in einer Musikshow.

  3. Sie hatte schon bei F.S. so rumgeheult, vor Rührung. Oh Gott, was sollte das jetzt noch einmal?? Und so kurz nach ihrem Auftritt…. . Man gewann als Zuschauer den Eindruck, es geht ihr vielleicht nicht gut oder sie ist total unglücklich. Nicht schön alles, obwohl sie doch ihren Weg geht, eine sehr gute Performance hingelegt hat und ein neues Album kommt und eine neue Tour und überhaupt doch viel Talent hat. Ja, der Neuanfang, mit Management und Band…. Ist doch gut und schön alles, für sie. Nur immer alles so/oft zu betonen, ist alles nicht wirklich schön und muss sehr anstrengend sein, auf Dauer, für den Künstler selbst.

  4. Von „mangelnder Loyalität oder Dankbarkeit“ zu sprechen bzw. es unterschwellig anzudeuten (nach meiner Interpretation des Artikels), wenn man in der heutigen schnelllebigen Zeit sein musikalisches Umfeld erst nach 10 Jahren wechselt, ist einfach falsch!

    Viele Künstler machen diesen Wechsel schon in viel kürzerer Zeit und dass auch wenn Sie bisher erfolgreich waren.

    Wir können sicher davon ausgehen, dass sich Frau Egli bei ihrem bisherigen musikalischen Umfeld ausreichend bedankt hat, bzw. dankbar für die bisherige Unterstützung ist.

    Dass muss Sie natürlich nicht in aller Öffentlichkeit machen!!!
    Wo kommen wir da eigentlich hin?

    Die emotionale Danksagung in der Giovanni Zarella-Show ist absolut ausreichend!
    Der Begriff Halbherzigkeit ist hier völlig unangebracht.

    Sie handelt konsequent und vollzieht wirklich einen Neuanfang!

    Respekt dafür!

    Ihre neuen Songtitel (Volles Risiko und Neuanfang) sind eben nicht nur Plattitüden!

    Zusammenfassend:

    Bei aller Freude über den Neuanfang ist Frau Egli, wie ihren Statements eindeutig zu entnehmen war, nicht leicht gefallen.
    Und das hat etwas mit Dankbarkeit gegenüber ihren alten gesammten Team zu tun!

    1. Korrektur:

      Bei aller Freude über den Neuanfang ist Frau Egli, wie ihren Statements eindeutig zu entnehmen war, der Team-Wechsel nicht leicht gefallen.
      Und das hat etwas mit Dankbarkeit gegenüber ihren alten gesammten Team zu tun!

    2. Tränen kommen immer gut an und sie kann das ganz besonders. Das Gesülze bei der Giovanni Zarrella Show war nicht auszuhalten. Sie will immer weiter und weiter und am Ende landet sie wieder in Australien, weil sie sich selbst überschätzt. Sie muss in jeder Show sein, ohne Beatrice Egli geht nichts mehr. Bald sind sich viele ihrer überdrüssig. Bei mir ist es jetzt leider schon.

  5. Verständnisfrage:
    Haben Band und musikalische Leitung nicht immer nur Zeitverträge?
    Wie kann man etwas aussortieren, womit man gar keine vertraglichen Beziehungen mehr hat?

  6. Der große Künstler Udo Jürgens hat mit Pepe Lienhard und seinem Orchester 37 Jahre lang zusammengearbeitet. Man sieht es geht auch anders.

    1. Bei Udo Jürgens und Pepe Lienhard hat es eben geklappt.

      Hier müssen schon länger Unstimmigkeiten gewesen sein. Vielleicht hatte es auch mit Vertrauen zu tun.
      Wenn Dinge nicht mehr so klappen wie sie sollen dann muss man sich, wie in jeder Beziehung, trennen.

      Es gibt Menschen die bleiben ihr Leben lang zusammen und es gibt Menschen die trennen sich nach “3 Wochen” oder nach 10 Jahren !

      1. Herr Imming,

        Was ich Sie noch fragen wollte, ich will Sie nicht ärgern…
        Können Sie bitte einmal von dieser wunderbaren, ich weiss es ist keine Schlagersendung, grossartigen, qualitativ hochwertigen, besten Show seit Jahrzenten, meiner Meinung nach, im deutschen Fernsehen :
        “Wer stiehlt mir die Show?” berichten 😁

        Ich hoffe auch Sie haben manchmal Zeit sie zu sehen, um abzuschalten von all dem “Schlagerkram” 😉

        Läuft aktuell sonntags abends bei Pro 7 20:15!
        Immerhin Bill Kaulitz von “Tokio Hotel” ist dabei! 😁

    2. Das ist doch aber nicht die Regel, sondern eher die Ausnahme.
      Und das können Sie doch nicht mit der heutigen schnellebigen Zeit in der Musikwelt vergleichen.

      1. Lieber FA, nochmal zu Udo Jürgens und Pepe Lienhard. Solche Zusammenarbeit ist genial. 37 Jahre. Faszinierend. Da wird nicht nach irgendwelchen Trends geschaut, da wird geradlinig und konsequent an guter Musik gearbeitet. Bei Frau Egli hat man den Eindruck sie steht ständig unter Druck und Stress sich ständig verändern zu müssen. Ich kann mir übrigens vorstellen das Fans enttäuscht sein werden nicht mehr Joachim Hans Wolf und Co. auf der Bühne zu sehen. Hat sie auch schon wieder das Management gewechselt. War das letzte nicht in Pfäffikon? Auf ihrer neuen Homepage steht jetzt ein Management in Hamburg. Ich erwarte jetzt endlich eins, das sie nicht mehr als Schlagersängerin bezeichnet wird. Richtig gut ist übrigens die neue Single von Laura Wilde 24/7. Das Video ist auch schon draußen.

        1. Beatrice Egli ist 34!
          Sie muss nicht aber sie kann immer noch mit dem neuen Team 37Jahre zusammenarbeiten !!

        2. Mein Eindruck:

          Sorry, aber Sie wollen es einfach nicht verstehen!

          Es macht keinen Sinn, dies noch ernsthaft noch zu kommentieren.

  7. Von Undankbarkeit, wie hier mancher berichtet, ist übrigens nie die Rede! Jeder Mensch ist meistens dankbar, für das, was er Gutes und Großes oder auch nur Schönes erreicht hat.

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite