Andy Borg Hansi Hinterseer Schlager

ANDY BORG: Quote von “Schlager-Spaß” in Österreich bestenfalls “zufriedenstellend”

ANDY BORG: Erste Schlager-Spaß-“Premiere” im ORF mit mittelmäßigen Quoten

Das war ein zwar ungewolltes, aber spannendes Experiment, das am Samstag bei ORF2 über die Bühne ging: Erstmals wurde eine neue Ausgabe des “Schlager-Spaß'” als Premiere vom ORF ausgestrahlt. Darüber hinaus galt es, den runden Geburtstag von HANSI HINTERSEER zu feiern. Auch wenn die Promotionabteilungen der beiden Stars nicht wirklich Wert auf Bewerbung der Sendung gelegt zu haben scheinen – wir haben jedenfalls alle Infos nur dank Eigenrecherche bekommen – dachten wir, dass die Sendung ein “Selbstläufer” werden sollte, zumal viele Medien ja auch (viele auch von uns mal wieder abgeschrieben) berichtet haben.

Das alles scheint leider nicht viel genutzt zu haben: In Summe schalteten beim Schlager-Spaß in Österreich am vergangenen Samstag 425.000 Menschen zu, was einem Marktanteil von 18 Prozent entspricht. Zum Vergleich: Kurz zuvor erreichte ein Ausblick auf das Wetter 1,149 Mio. Menschen (Marktanteil 49 %). Weiterer kleiner Vergleich: Vor gut einem Jahr war ebenfalls im ORF ein Schlager-Spaß zu sehen – damals lag die Quotenausbeute bei 522.000  Zuschauern (21 Prozent Marktanteil).

Andrerseits ist es seit einiger Zeit in Österreich generell schwierig, was große Schlager-Shows angeht. Beispielsweise schalteten selbst beim Quoten-Flaggschiff “Adventsfest” in Österreich 472.000 Zuschauer zu (Marktanteil damals: 22 Prozent) – so gesehen ist ANDY da durchaus noch auf Augenhöhe mit FLORIAN SILBEREISEN. Dennoch hätten wir angesichts des Premieren-Status’ der Show mit einem etwas besseren Wert gerechnet.

Wir haben zu diesem Thema die Österreichische Expertin EVA MANG, Buchautorin (u. a. HANSI-HINTERSEER-Biografie, siehe HIER) und “Erfinderin” der bis heute erfolgreichen Zeitschrift Stadlpost, gesprochen. Sie blickt auf große Erfolge von ANDY mit dem Stadl zurück und sagt in dem Zusammenhang:

Ich glaube, die Österreicher haben den Borg als STADLChef im Erinnerung – und wollen ihn auch so in Erinnerung behalten! Alleine die Tonqualität! Das „Publikum“, die Dialoge 🫣 Früher gab es bessere Drehbücher, da waren die Ideen besser 😉 Und natürlich: die „Größe“ in jeder Hinsicht! Aber: der Stadl ist Geschichte! 😢

Das lassen wir mal so stehen und freuen uns auf die Ausstrahlungen der Show am 9. März im MDR und beim SWR.

Foto: © SWR/Kerstin Joensson

 

Artikel teilen:
Schlagerprofis – Der Podcast Folge 029

Wir reden über den Auftritt von BEATRICE EGLI bei Verstehen Sie Spaß und vieles mehr…

Deine Schlager-Stars

2 Antworten

  1. Diese Sendung ist einmalig. Gegenüber Silbereisen sind bei Andy alte Schlager immer im Programm, und nicht immer die selben Sänger !
    Man sollte Andy Borg immer senden, dann sieht man wie er das immer perfekt präsentiert !
    Und man muss nicht immer auf SWR oder MDR umschalten !

  2. Ich finde Andy Borg macht die Sendung sehr gut im Gegensatz zu Silbereisen mit seinen Möchtegern Sängern und Sängerinnen also alles in allen Andy Borg machts !!!!!

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite