Andreas Gabalier: Presseinfo zu seinem neuen Best-Of-Album 0

Bislang mussten wir orakeln – jetzt steht fest: Andreas Gabaliers neues Album ist kein Live-Mitschnitt, sondern ein Best-Of-Album. Auf der DVD befinden sich Videos seiner größten Hits. Weitere Infos sind der Presseinfo zu entnehmen:

Als man am 31. Oktober 2008 in einem Kulturwirtshaus in der Obersteiermark dem Andreas ein Mikrofon in die Hand drückte, damit er auf dem Stammgästefest ein paar Lieder gibt, ahnte noch niemand, dass dieser unscheinbare Bua im Oberhemd knapp zwei Jahre danach alles auf den Kopf gestellt haben würde, was möglich zu sein schien. In dieser Zeit war nämlich sein Debütalbum „Da komm ich her“ rund 260 Wochen in den Charts vertreten und entsprechend fünf Mal mit Platin ausgezeichnet worden. Dieser heimelige Auftritt im kleinen Kreis war der Urknall einer beispiellosen Künstlerkarriere: Andreas Gabalier schickte sich an, die Tracht und die Lederhosen ins neue Jahrtausend zu katapultieren und die Generationen zu versöhnen. Es war die einzigartige Mischung aus Tradition, Heimatverbundenheit und der unbeschreiblichen Power seiner Liveauftritte, die Andreas Gabalier in kürzester Zeit zu einer echten Steirer Marke wachsen ließ, und er allein war es, der Volksmusik wieder cool machte. Auf der Harmonika intoniert er die Klänge seiner Heimat, aber rockt auf der Gitarre nach amerikanischem Vorbild, kurzum: er ist der Erfinder des Volks-Rock ’n‘ Rolls. Presley & Cash, Rockabilly und Country Music hatte er genauso verinnerlicht wie die Musik mit der er in der Steiermark aufwuchs, warum das also nicht mischen?

 

Fortan überschlugen sich die Ereignisse: 2011 belegte er mit drei Alben die Plätze 1, 3 & 4 der Charts gleichzeitig. „Da komm ich her“, „Herzwerk“, und „Volks-Rock ’n‘ Roller“ trafen den Nerv seines stetig wachsenden Publikums. 2013 konnte er sich einen Traum erfüllen, als er in Nashville/Tennessee, dem Mekka der Musik die er liebt, sein Album „Home Sweet Home“ aufnehmen konnte. Und diese Stadt in der die Grand Ole Opry das Pendant zum heimischen Stadl ist, und in der jeder, wirklich jeder, ein Instrument beherrscht, gab ihm die Bestätigung für den Kurs den er eingeschlagen hatte. „Tracht ist Tradition, harte Arbeit doch der Lohn“ skandiert er in „Traditional Clothing“. Damit formulierte er in gewisser Weise sein Credo: der Weg ist das Ziel.

Seine Kindheit in den Bergen hat ihm zum Glück ein paar stramme Waden beschert, denn sein Weg führte ihn weiterhin konsequent bergauf. Der „Mountain Man“ heimste alle Preise ein, die es in der Musik- und Medienlandschaft zu gewinnen gibt, vom Bambi über den Echo, bis hin zum renommierten Amadeus-Award. Sein aktuelles Erfolgsalbum „Vergiss mein nicht“ nahm er neben London und Berlin wieder in Nashville auf, längst hat er auch in der internationalen Country und Rock n‘ Roll- Metropole Wurzeln geschlagen. Bei seiner Geschichte gerät der Titel dieses Albums ein wenig selbstironisch, niemand käme auf die Idee einen Andreas Gabalier in Vergessenheit geraten zu lassen, vielmehr erweiterte sich sein Wirkungskreis bis nach Hollywood. Mit keinem Geringeren als dem 38ten Gouverneur Kaliforniens, wahlweise auch dem Terminator, duettierte er unlängst auf dem biografischen Song „Pump it up“. Die Parallelen zwischen Arnold Schwarzenegger und Andreas Gabalier sind erstaunlich: zwei Steirer die sich nicht einreden ließen ihr Vorhaben sei unmöglich, und die sich mit Sportsgeist, Fleiß und Schaffensdrang weltweit einen Namen gemacht haben. Kennt man Arnold Schwarzenegger als „Steirische Eiche“, kann man bei Andras Gabalier an die Zirbelkiefer denken: sie wächst, wo kein anderer Baum mehr gedeihen kann, trotzt dem harschesten Wetter, und liefert mit etwas Geschick auch noch einen wohltuenden Schnaps, Volks-Rock ’n‘ Roll eben.

Er tourte sich den Hosenboden wund: aus Festzelten wurden Hallen, aus Hallen Arenen, aus Arenen Stadien. Das ist alles andere als „Verdammt lang her“, sondern in vollem Gange, in Echtzeit. Seine ausverkaufte Tour 2019 führt ihn allein in Deutschland durch die größten Venues die man buchen kann. Inzwischen ist er mit seinen gigantischen Konzertevents längst zu einem profitablen Wirtschaftsfaktor und Botschafter in seiner Heimat geworden, verkörpert er sie doch wie derzeit kein anderer. So wurde auch ihm als erstem Österreicher überhaupt die Ehre zuteil ein MTV Unplugged Konzert geben zu dürfen, eine Gelegenheit, die Gabalier dazu nutzte im altehrwürdigen Wiener Odeon das ganz große Theater zu veranstalten, und Namen wie Xavier Naidoo, Gregor Meyle, Max Giesinger, die 257ers und Anna Netrebko auf einem Billing zu vereinen.

Da es ihm im Traum nicht einfallen würde, hat sich sein Label Electrola/Universal nun die Aufgabe gemacht einmal innezuhalten und zurück zu blicken, auf die vergangenen zehn Jahre, auf sechs Studioalben, und unzählige Hit-Singles; auf Gold- und Platin- Awards, auf diese Ausnahmekarriere, auf diese Geschichte, die sich selbst schrieb, und die niemand vorausahnen konnte, damals als man dem Andi im Kulturwirtshaus ein Mikrofon in die Hand drückte. Nun erscheint also die definitive Best of Andreas Gabalier. Neben der Standard CD wird noch ein Package veröffentlicht das auf einer DVD alle bisherigen Musikvideos beinhalten wird. Als Schmankerl obendrein bereitet Electrola noch die ultimative Fanbox auf, Gabalier a la carte: alle bisher veröffentlichten Tonträger mit einem exklusiven Fotobuch.

Diese am 13.09.2019 erscheinende Best-of ist nicht nur eine Rückschau, es schlägt den Bogen von „Da komm ich her“ bis heute, wohin es ein Andreas Gabalier geschafft hat.

Die Stadion Tour zum 10. Jubiläum (verbleibende Daten):

15.06.2019 München, Olympiastadion

22.06.2019 Hamburg, Volksparkstadion

29.06.2019 Stuttgart, Mercedes-Benz-Arena

06.07.2019 Gelsenkirchen, VELTINS-Arena

13.07.2019 Nürnberg, Max-Morlock-Stadion

……und hier die Infos zur umfangreichen Fanbox:


Zehn Jahre Andreas Gabalier, zehn Jahre Volks – Rock ’n‘ Roll, und es wirkt als sei er immer schon da gewesen. Andreas Gabalier hat sich in die Herzen der Massen gespielt, und spielt entsprechend auch vor Massen. Seine aktuelle Stadiontour bricht alle Rekorde, seine Alben sind Verkaufsschlager, der markante Steirer ist der Mann der Stunde.

Und da es ihm bei seiner Energie und seinem Schaffensdrang selbst nicht einfallen würde, schaut sein Label Electrola für ihn einmal zurück, und würdigt eine Ausnahme-Karriere die sich selbst erzählt und in voller Fahrt ist.

Sechs Longplayer gehen bisher auf das Konto des Volks – Rock ’n‘ Rollers, für diese exklusive Fanbox wurden sie noch einmal besonders aufbereitet. Sein in Nashville/Tennessee aufgenommenes Erfolgsalbum „Home Sweet Home“ kommt als International Special Edition, sein 5tes Album „Mountain Man“ passend zur laufenden Megatournee als Tour-Edition. Dazu gibt es für die Fans das komplette MTV Unplugged Konzert das er 2016 als erster Österreicher überhaupt im altehrwürdigen Wiener Odeon Theater gab auf drei Tonträgern. Das allein macht schon eine mehr als amtliche Fanbox.

Aber damit nicht genug: obendrein gibt es ein hochwertiges Fotobuch, und eine DVD mit allen Musikvideos. Und weil Andreas Gabalier als Volks – Rock ’n‘ Roller eben auch oldschool ist, darf Vinyl natürlich nicht fehlen. Sein wohl persönlichster Song „Amoi seg ma uns wieder“, mit dem Megahit „Hulapalu“ als B-Seite ist als Jukebox-taugliche 7″ Vinyl Single beigelegt. Achja, und dann duettierte Andreas Gabalier jüngst mit keinem geringeren als Arnold Schwarzenegger, entsprechend gibt es dessen biografischen Motivationssong „Pump it up“ noch obendrauf, auf Vinyl!

Das Boxset „Andreas Gabalier: Best of Volks – Rock ’n‘ Roller“ lässt keine Fanwünsche offen, und ist so ausgelegt wie es dem Phänomen Andreas Gabalier zusteht. Einmal alles bitte.

Ultimative Fanbox: Best Of – 10 Jahre VolksRock’nRoller Jubiläumsbox

  • Wertige Fanbox
  • Fotobuch inkl. 18 CDs und 1 DVD  
  • Banner 100×60 cm
  • Poster A2
  • 2x Vinyl Single 7“

Quelle: Promotion-Werft Daniela Düßler und Electrola
Fotos: Chris Heidrich

 

Voriger ArtikelNächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sechzehn − 12 =

VOXXCLUB über ihr kommendes Album „Wieder dahoam“ und Fanaktionen – „Es ist immer wieder schön heimzukommen“ 0

Am 10.01.2020 erscheint das brandneue Album „Wieder Dahoam“ von VOXXCLUB. Dieses Mal ist die geliebte Heimat das große Thema. So hat schon der Vorreiter „Anneliese“ einen ganz besonderen Ursprung. Dieses Mal gibt es neben der Standard-CD auch eine tolle Fanbox, bei welcher die Jungs sich so richtig was einfallen lassen haben.

Bestens aufgelegt und locker sprach unser rasender Reporter Kevin Drewes mit den Jungs über das kommende Album, die sehr besonderen Inhalte der Fanbox (, welche ebenfalls am 10.01.2020 erscheint,) – und über ihren Wiesn-Hit 2019 „Anneliese“. Wie der Hit entstand und näheres über den Flashmob erfahrt ihr ebenfalls im Interview! Da sind die Fans übirgens nun gefragt: VOXXCLUB sucht Ideen für den nächsten Flashmob. Also schreibt den Jungs gerne und teilt ihnen eure verrückten Ideen mit!

Noch ein Tipp: Schaut auch mal bei dem Instagram-Kanal der Gruppe rein, dort ist noch eine Wette offen, welche das ist, seht ihr ebenfalls im Video!

Es war wieder eine große Freude mit den sympathischen Jungs zu sprechen. Wir wünschen alles Gute und Erfolg weiterhin! Und natürlich dass das Album die Charts stürmen wird!

Hier könnt ihr das Album vorbestellen: https://www.universal-music.de/voxxclub/musik/wieder-dahoam-album-570584

Kevin Drewes

Schlagerprofis.de im Interview mit Tim von der MÜNCHENER FREIHEIT – Die Premiere von „Kevin kommt – Folge 1“! 0

Bei bestem Sommerwetter traf sich unser rasender Reporter Kevin mit Tim von der Münchener Freiheit gemütlich im Biergarten in München zum Interview. Locker und beide bestens gelaunt hatten die Beiden beim „Nord-Süd-Gipfel“ so einiges an Themen – kein Wunder, ist Freiheitstim doch sehr engagiert: Frontsänger bei der Münchener Freiheit, aktiv im Musical-Bereich etc.

Schnell war für uns klar, dass wir uns für das Interview was Besonderes einfallen lassen möchten und suchten einen passenden Anlass für das sehr gelungene Treffen. Entstanden ist ein Clip, den wir euch in so einer Form noch nie präsentierten! Enthalten sind ganz viele Bilder und Videos aus Tims Laufbahn – natürlich alles mit freundlicher Genehmigung!

Vergangene Woche wurde Tim 42 Jahre jung – da wollten wir das schöne Video eigentlich bereits posten – nun sind wir etwas später dran. Dafür ist das Ergebnis sehr gelungen, aber schaut am besten unbedingt selbst!

Wir freuen uns schon sehr auf ein Wiedersehen mit dem Vagabund – und natürlich Seppi, dem Hund!

Kevin Drewes