Andrea Berg Sasha RTL Schlager

ANDREA BERG, SASHA & Co. sorgen für einen Millionenchor

ANDREA BERG, SASHA & RTL-Stars: Da hätte selbst GOTTHILF FISCHER gestaunt

“1.000 Stimmen singen für Millionen” – so hieß einst das Motto von GOTTHILF FISCHER und seinen Chören. RTL führt diesen Gedanken nun fort. Wenn man alle Sender zusammenrechnet, haben nicht weniger als 6,1 Mio. Menschen zusammen mit ANDREA BERG, SASHA (bei TV-Terminen ist er meist gesund) u. a. zusammen gesungen – das ist eine satte Million mehr als beim Adventsfest der 100.000 Lichter mit FLORIAN SILBEREISEN zugeschaut haben (- den Vergleich mit dem “Adventsfestsingen” sparen wir uns aus Gründen der Sensibilität mal).

Um der Wahrheit die Ehre zu geben, muss man natürlich festhalten, dass die Zuschauerzahl sich in Summe auf alle Sender der RTL-Senderfamilie (u. a. RTL, VOX, RTL Up etc.) bezieht.

Schön, dass auch RTL als Privatsender so ein Projekt angeht. Am 27.12. dürfen wir uns ja auf “KIWIs” Premiere bei SAT1 freuen – mal sehen, ob auch sie beim Publikum gut ankommen wird.

Pressetext

“Oh Tannenbaum”, “Last Christmas“, “Stille Nacht, heilige Nacht” und “All I want for Christmas“: In der einzigartigen Sondersendung “Das große Weihnachtssingen” präsentierte Victoria Swarovski am gestrigen Samstag von 20:00 Uhr bis 20:15 Uhr zusammen mit zahlreichen Stars vier der beliebtesten deutschen Weihnachtslieder – zur besten Sendezeit und über alle Plattformen.

Ganz Deutschland war so dazu eingeladen, von zu Hause aus mitzusingen und sich auf die Weihnachtstage einzustimmen. 6,128 Millionen Deutsche* nahmen die Einladung an und stimmten über die TV-Kanäle und Digitalplattformen mit ein.

Stars wie Andrea Berg, Sasha, Bruce Darnell, Angela Finger-Erben, Detlef Steves uvm. haben sich für “Das große Weihnachtssingen” im besinnlichen Wintertraum im Phantasialand zusammengefunden und damit ganz Deutschland vor dem Fernseher, dem Radio, dem Internet oder auf RTL+, besinnlich eingestimmt.

RTL Deutschland übertrug die 15-minütige Sondersendung am 23.12. um 20:00 Uhr auf den TV-Sendern (RTL, VOX, NITRO, RTL SUPER, RTLup, VOXup, auf der All Inclusive Entertainment-App RTL+ und auf den Digitalplattformen von RTL Deutschland. Auch im Radio wird RTL das Weihnachtssingen übertragen.

Wer “Das große Weihnachtssingen” verpasst hat, kann die Sondersendung auf RTL+ abrufen.

*Quelle: AGF Videoforschung/GFK, DAP; AGF Scope 1.4, Marktstandard TV, Auswertungstyp: TV Zeitintervall; produktbezogen; 23.12.2023, vorläufig gewichtet; RTL Data

Quelle Pressetext: RTL
Foto:

Artikel teilen:
Schlagerprofis – Der Podcast Folge 022

In dieser Folge blicken wir voraus auf den ESC-Vorentscheid und einige andere Themen.

Deine Schlager-Stars

7 Antworten

  1. Ich weiß nicht, ob es eine gute Idee ist, zwischendurch selbst abzuschreiben, wenn man das anderen zurecht immer vorhält.
    Bei Quoten-Angaben würde ich generell eher auf DWDL als auf SMAGO vertrauen; vielleicht hatte Herr Tichler sich schon mit Glühwein auf den heiligen Abend eingestimmt.
    Und dann können Sie ruhig auch den Vergleich mit dem Adventsfestsingen machen. 😉

    Diese kurze Sendung wurde nach TV-Manier im Übrigen bereits Mitte November aufgezeichnet, die Tour-Verschiebung von Sasha wurde danach verkündet.
    Da finde ich die Einlassung über ihn im Artikel erst recht nicht fair.

  2. Den ersten Punkt meines Kommentars rufe ich zurück und entschuldige mich sofort dafür.
    Diesmal habe ich zu schnell gelesen und kam von DWDL direkt auf Ihre Seite und war einfach sehr verwundert über die Diskrepanz der Quotenangaben.
    Dass die 6 Mio. so im Pressetext stehen, den Sie zitieren und Andy Tichler – im Vergleich zu Ihnen – wie immer ohne weiteren Kommentar übernimmt, hätte ich erkennen müssen.

    Wie die 6 Mio. zusammenkommen, bleibt mir dabei aber ein Rätsel – da belügt sich RTL doch selbst ein bisschen.

    Nichts für ungut – frohe Weihnachten!

    1. Dann habe ich meine Antwort jetzt auch gelöscht 🙂 – Genau so isses, die 6 Mio. dürften wohl die Summe von VOX, RTL, RTL2 und Co. sein – da es zumindest nicht vollkommen abwegig ist, haben wir den Pressetext hier “abgebildet”.

  3. Danke 🙃 Wir arbeiten ja eigentlich ganz gut zusammen. 😉 Ich schätze Ihr Portal wirklich und schreibe nicht ohne Grund hier, wenn ich eine Info habe.
    Auch wenn die Kritik ab und an sachlicher und weniger persönlich gehalten sein könnte.

    Ja, die 6 Millionen sind nicht vollkommen abwegig, aber irgendwie schon. DWDL summiert ebenjene TV-Sender der RTL-Gruppe nachvollziehbar auf 2,5 Millionen.
    Darum war ich auch so “erregt”, als ich diese viel höhere Zahl zuerst bei SMAGO, dann hier gelesen habe. Ich hätte das nicht für eine offizielle Presseinfo gehalten (und die Augen richtig aufmachen sollen).
    Da stelle ich persönlich den Wahrheitsgehalt von solchen Pressetexten infrage, denn ich weiß nicht, über welche “Digitalplattformen” 3,5 Mio. (!!!) zusätzlich und bewusst eingeschaltet haben sollen.
    Ein Vergleich dieser 15-minütigen Sendung auf zig Programmen mit dem dreistündigen Adventsfest ist bei dieser fraglichen Informationslage doch nicht zu machen.

    1. Frage: Wenn in einer Bäckerei Brote geklaut werden, wird dann auch verlangt, dass man den Dieb “sachlich” kritisiert? Unser in teils stundenlanger Recherche ermitteltes Wissen wird andauernd kackendreist “geklaut” – sorry, dass wir da keine Lust auf “sachliche” Kritik haben…

      1. Das ist klar und Ihr Ärger darüber mehr als verständlich. Die dorthin adressierte Kritik und ihre Form waren auch nicht gemeint. 👍

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite