Andrea Berg Schlager

ANDREA BERG bei FLORIAN SILBEREISEN zu Gast – auch sie beim Schlagerbooom Open Air

ANDREA BERG: Wenn FLORIAN SILBEREISEN und Österreich rufen, ist sie da!

Auch wenn GIOVANNI ZARRELLA mit ihr zum 30-jährigen Jubiläum eine große gemeinsame Show moderiert hat – wenn es um die Präsentation einer neuen Single geht, geht ANDREA BERG wohl auf Nummer Sicher und damit zu FLORIAN SILBEREISEN, bei dem sie ihren neuen Song ohne Erklärungsnot Vollplayback performen kann. Wie “loyal” ANDREA ist, konnte man ja auf einigen Seiten in Bezug auf das Label von RALPH SIEGEL lesen. –

Allerdings ist auch nicht von der Hand zu weisen, dass FLORIAN ein vielleicht “noch” größeres Publikum hat und ANDREA in Österreich natürlich eine ganz besonders große Fanbase hat.

Kurz nachdem die Pressepartner über das Vorprogramm des BERG-Heimspiels informiert wurden, haut sie DIE Info über eine neue Single dann doch wieder lieber selbst raus. Man darf gespannt sein, womit ANDREA ihre zahlreichen Fans zu überraschen weiß. Es dürfte – abgesehen von den Weihnachts-Songs – erstes neues Song-Material seit längerer Zeit sein – umso größer ist die Vorfreude.

 

Artikel teilen:
Schlagerprofis – Der Podcast Folge 036

In dieser Folge reden wir über die FLORIAN SILBEREISEN XXL Tour und vieles mehr…

Deine Schlager-Stars

17 Antworten

  1. Was ihr wieder schreibt!?🤦‍♀️
    Andrea hatte ihre Single “Viel zu schön um wahr zu sein” bei Zarella vorgestellt. Im Januar, bei Florian, hat sie auch live gesungen. Übrigens singt sie öfter live. Aber bei euch klingt ja immer alles etwas negativ.
    Und über Aussage des Herrn Siegel, kann man nur schmunzeln. Keiner weiß, wie es damals wirklich abgelaufen ist, denn so ein netter Mensch soll er ja auch nicht sein. Mit seinem Label hat er bestimmt auch gut Geld gemacht, durch Andrea. Was will er denn jetzt noch, nach so vielen Jahren, von ihr? Das sie ihm die Füsse küsst? Ich freue mich jedenfalls riesig auf was Neues von ihr. Übrigens hat sie geschrieben, daß sie live singt. Schönen Tag noch!

      1. Herr Imming, schade, daß sie scheinbar ihr eigener Chef sind, so hat ja eine Beschwerde wenig Sinn. Ich muß mich nicht von ihnen beleidigen lassen. Mit Ihrem “Herr schick Hirn….” können Sie eigentlich nur sich gemeint haben.
        Wie sie sich selbst beschreiben, daß Sie “Wert auf gut recherchierte und unabhängige Inhalte” legen, ist lächerlich.
        Das tun Sie nämlich nicht. Ausserdem würde ich mich mal, an Ihrer Stelle, um eine netteren Umgangsform bemühen, und nicht die Leute beleidigen, die Ihre Berichte belegbar kritisieren.
        Ich wünsche Ihnen noch ein schönes Leben.

          1. 🤣🤣🤣🤦‍♀️👎
            Nee nee nee! Den Gefallen tue ich Ihnen nicht. Wenn mir was nicht gefällt, an Ihren ach so tollen Beiträgen, werde ich mich wieder melden.🙋‍♀️

  2. In solchen TV Shows wird doch zu 95% mit Vollplayback aufgetreten.
    Andrea Berg ist trotzdem noch eine der wenigen die öfter mal live singt.
    Zuletzt z.B. ihren Weihnachtssong „Dezembertraum“.

    1. Genau deshalb die Antwort mit der “Abbitte”, auf der wieder eine dumme Bemerkung folgte… – eben nur “hin und wieder”. Und wenn sie es beim Schlagerbooom wieder tut, dann um so besser – “wir werden sehen”…

      1. Ja, aber ich finde Ihr kritisiert da einfach die falsche! Sie singt ja öfters live. Der Artikel ist meiner Meinung nach zu “negativ” geschrieben.
        Das soll keine dumme Bemerkung sein sondern nur eine sachliche Kritik.

          1. Boah, was für eine professionelle Antwort. Wenn man keine Argumente mehr hat, dann wird man beleidigend. Ist mir bei Ihnen schon öfter aufgefallen. Und ich finde es ist keine Scheißhausparole, denn es sind Halbwahrheiten, wie ich es schon erwähnt hatte. Sie haben es so geschrieben, als ob Andrea nur bei Florian auftritt, damit sie, ohne Erklärungsnot, ihre neue Single Vollplayback performen kann. Und das ist schlicht weg falsch. Sie singt nicht immer live, das stimmt, aber öfter, als manch Anderer. Ob es bei Carmen Nebel, im Fernsehgarten, bei Florian oder Giovanni war. Gute Nacht.

        1. Hallo Leon.
          Wie man an der Antwort des Herrn Imming, auf meinen Kommentar sieht, kann er keine Kritik vertragen. Aber wenigstens siehst du es genauso, wie ich.👍

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite