Andrea Berg Weihnacht Schlager

ANDREA BERG: Auch sie verschiebt die VÖ ihres Weihnachtsalbums – angepasst an GIOVANNI ZARRELLA Show

ANDREA BERG: Fokus liegt trotz SILBEREISEN-Auftritt anscheinend bei GIOVANNI ZARRELLA

Nach unserer Erinnerung sollte das Weihnachtsalbum von ANDREA BERG eigentlich am 27.10. erscheinen. Auch dieser Termin ist offensichtlich geändert worden – auf den 17.11. und damit auf den Termin einen Tag vor der GIOVANNI-ZARRELLA-Show. Immerhin informiert die Künstlerin ihre Fans über die zeitliche Verzögerung, indem bei Facebook kommuniziert wird:

Der neue Veröffentlichungs-Termin des Albums „Weihnacht“ ist der 17. November 2023. 🎁 Einen Tag später ist Andrea Berg dann zu Gast in der „Giovanni Zarrella Show“ im ZDF.

Vom “Schlagerbooom” ist da keine Rede, obwohl ANDREA als Teilnehmerin bei der SILBEREISEN-Show kommuniziert wurde. Spannend ist, dass der Promotion-Fokus offensichtlich bei GIOVANNI ZARRELLAs Show liegt – das hängt sicher mit der zeitlichen Nähe zum Weihnachtsfest zusammen – dennoch finden wir es spannend, dass die VÖ vom 27.10. (zeitliche Nähe zum Schlagerbooom) auf den 17.11. (zeitliche Nähe zur ZARRELLA-Show) verschoben wurde.

Um es mit Schlagerprofis-Leser DOMINIK zu sagen, der uns auf dieses Thema aufmerksam gemacht hat:

Was waren das noch Zeiten, als man sich als Fan über Monate auf einen festen Termin freuen konnte, um am entsprechenden Tag in den Laden zu gehen und die CD auch wirklich wie angekündigt in den Händen halten zu können.

 

Artikel teilen:
Schlagerprofis – Der Podcast Folge 039

Wir sprechen ausführlich über den kommenden OpenAir-Schlagerboom und verraten, welcher Promi unter anderem zu unserer Hörerschaft zählt…

Deine Schlager-Stars

2 Antworten

  1. Oder die Verschiebung hat (auch) was mit Taylor Swift zu tun. 1989 (Taylor’s Version) erscheint am 27.10.2023. #1 ist durch ihre seit Beginn der Eras-Tour extrem angestiegene Popularität auch hierzulande nicht unwahrscheinlich. Momentan sind immer noch 8 ihrer 10 Studioalben in den deutschen Album-Charts.

    1. Vielleicht! Aber letztes Jahr hat sie die VÖ von “Ich würd’s wieder tun” auch nicht verschoben, obwohl Beyoncé mit am Start war und trotzdem damit ein Nummer 1 Album geschafft.

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite