MELISSA NASCHENWENG in Sachen Schlagerchampions: „Meine pinken Lederhosen zieh ich für niemanden aus!“ 2

Bild von Schlagerprofis.de

MELISSA NASCHENWENG antwortet auf Schlagerprofis-Bericht

Am vergangenen Dienstag (16. Februar 2021) haben wir über den großen Erfolg zweier österreichischer Schlagerstars in den offiziellen österreichischen Albumcharts berichtet. Zum einen ging es da um den Volks-Rock’n’Roller ANDREAS GABALIER, der als erfolgreichster männlicher Österreicher einen großartigen Platz 2 im Jahresranking belegt. Für uns durchaus überraschend, hat MELISSA NASCHENWENG die beste Position einer weiblichen deutschsprachigen Interpretin belegt: Platz 6 – das zur Erinnerung.

„Meine pinken Lederhosen zieh ich für niemanden aus“

MELISSA bleibt sich treu und gibt zu Protokoll: „Meine pinken Lederhosen ziehe ich für niemanden aus!“. Sie bringt damit zum Ausdruck, dass sie noch nie in mit ihrem „Markenzeichen“ in einer SILBEREISEN-Show aufgetreten ist bzw. auftreten durfte.

MELISSA: „Nein, ich nicht!“

MELISSA NASCHENWENG antwortete auf unsere Spekulation unmissverständlich mit „Ich nicht!“. Wir können nur sagen: Wie bitte? Wobei – vielleicht ist es ja nur ein Missverständnis. Wir formulieren mal die Zielsetzung der TV-Show „Schlagerchampions“: Florian Silbereisen rollt den roten Teppich aus – für die Stars des Jahres, die durch besondere Erfolge, originelle Ideen oder neue Trends Maßstäbe gesetzt haben!

MELISSA NASCHENWENG passt voll ins Konzept

Zur Erinnerung: Die Show wird auch vom ORF übertragen. Das Faktor „besondere Erfolge“ ist ja wohl mehr als erfüllt. „Originelle Ideen“ – hallo? – Wenn „Difigiano“ nicht im vergangenen Jahr ein sehr origineller Hit gewesen ist, was denn dann? „Einfach hello“, ein Song, der Schlager-Schlagzeilen aneinanderreiht und damit das tut, was schon x-mal zuvor getan wurde? Oder ein ROSS ANTONY, der zum x-ten mal Schlager covert?

Oder die sexy „Lehrerin“ MELISSA NASCHENWENG, die selbstironisch ein Interview auf die Schippe nimmt, bei dem sie eigentlich nicht gut aussah und dann aus der Not eine Tugend macht? Und dass MELISSA Trends setzt – das hat immerhin sogar HELENE FISCHER erkannt, die sie ja sicher mit Bedacht als „Support“ für ihr leider erneut zu verschiebendes Konzert in Gastein engagiert hat.

MELISSA NASCHENWENG: Arsch in der Hose

…und nun folgen Worte, die uns beeindrucken – den „Arsch in der Hose“, öffentlich mal gewisse Besetzungen von großen TV-Shows in Frage zu stellen, haben nur selten Schlagerstars. Erst recht nicht, wenn sie zur A-Liga gehören wie MELISSA NASCHENWENG. Es ist nämlich kein Geheimnis, dass der „Papst sich für unfehlbar hält“. Wer dem widerspricht, bekommt das zu spüren. Hier seien exemplarisch Namen wie G. G. ANDERSON und vor allem VANESSA MAI genannt.

Bild von Schlagerprofis.de

Mutiges Statement

MELISSA schreibt in ihrer Antwort auf den Schlagerprofis-Artikel wörtlich: „Mir reichen Fakten. Und hinter Andreas Gabalier als zweiter bester ÖSTERREICHISCHER Musicact im Jahr 2020 gelandet zu sein, reicht mir vollkommen aus. Das verdanke ich meinen Fans und sie beweisen, dass am Ende sie entscheiden, wer sich gefeiert fühlen darf. Nächste Woche melde ich mich bezüglich dieses Formats mal zu Wort.“ Nach unserer Kenntnis hat MELISSA NASCHENWENG von ihrer Plattenfirma erfahren, dass sie trotz beeindruckender Erfolge NICHT bei den Schlagerchampions dabei ist – ob das „Stil“ hat, möge jeder für sich entscheiden. Dass das natürlich sehr enttäuschend für die junge Künstlerin ist, finden wir mehr als verständlich.

Überragende Erfolge

Nun könnte man natürlich sagen, dass Jürgens-TV bzw. der MDR bzw. der ORF (?) – je nach Zuständigkeit – viel zu tun hätte, jedem Interpreten zu erklären, warum er (bzw. sie) nicht in die Show eingeladen wird. Warum es aber mehr als naheliegend gewesen wäre, MELISSA NASCHENWENG in die Sendung einzuladen, liegt auf der Hand – hier mal eine kleine Übersicht ihrer Erfolge:

– Platz 1 in den Österreichischen Album Charts
– Gewinn des Amadeus (wichtigster österreichischer Musikpreis)
– Gold nach nur 4 Wochen
– Ihr erstes Open Air Kufstein ausverkauft.

Gespannt auf MELISSAs neues Statement

Auf jeden Fall sind wir sehr gespannt, wie sich MELISSA NASCHENWENG in der kommenden Woche, mutmaßlich nach der Aufzeichnung der Schlagerchampions, die ja am kommenden Freitag Gerüchten zufolge aufgezeichnet werden, äußern wird. Wir werden gewohnt aktuell berichten und ziehen den imaginären Hut vor den „Eiern“, die die junge Dame im Gegensatz zu vielen ihrer Kolleginnen und Kollegen zeigt…

Foto: HCH-Fotopress, © Sony Music – Austria

 

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei × fünf =

SCHLAGERKIDS lassen den DJ ÖTZI-Hit „Einen Stern“ neu leuchten 1

Bild von Schlagerprofis.de

SCHLAGERKIDS & DJ ÖTZI – nun auch als Single

Wie wir HIER „zuerst bei Schlagerprofis.de“ berichtet haben, haben die SCHLAGERKIDS ein „Duett“ mit DJ ÖTZI aufgenommen und haben sich den größten Hit des Österreichers vorgeknöpft: „Einen Stern, der deinen Namen trägt“.Der Song erscheint parallel zum Album „Vol. 1“ am Freitag als Single.

Produktion von THORSTEN BRÖTZMANN und ROMAN LÜTH

Niemand geringerer als die Starproduzenten THORSTEN BRÖTZMANN und ROMAN LÜTH haben sich des Titels angenommen. Wir sind gespannt, wie die neue Version klingen wird – immerhin haben sich prominente Namen des Titels angenommen.

Premiere bei den Schlagerchampions

Wir gehen davon aus, dass der Titel bei den Schlagerchampions Premiere feiern wird. Immerhin wird auch DJ ÖTZI bei der Show dabei sein.

Folge uns:

FLORIAN SILBEREISEN: Schlagerchampions Verwirrung: Sendung wird ausgestrahlt! 0

Bild von Schlagerprofis.de

FLORIAN SILBEREISEN: Irritationen wegen Absage Schlagerlovestory

Als gestern von uns und andren darüber berichtet wurde, dass die „Schlagerlovestory“ abgesagt wurde, hat das sehr offensichtlich für Irritationen gesorgt. Wie wir selber beobachten konnten, gab es gleich mehrere nennenswerte Fanforen, in denen spekuliert wurde, dass die „Schlagerchampions“ ausfallen würden – der Grund dafür ist sicher der Termin. Weil EIGENTLICH der 27.2. als Schlagerlovestory-Termin feststand.

Erst vier Tage vorher abgesagt

Einmal mehr zeigt sich, wie wichtig Kommunikation ist. Ob es besonders geschickt war, gerade mal vier Tage vor dem von FLORIAN SILBEREISEN moderierten Event das zu kommunizieren, was schon lange klar war: Die Absage der Schlagerlovestory, könnte sich als Bumerang entwickeln. Ganz offensichtlich gibt es durchaus viele Schlagerfans, die die Absage missverstehen und denken, dass das bedeutet, dass am 27. Februar nicht ausgestrahlt werden würde.

Aufzeichnung längst „im Kasten“

Wer Bedenken hat, dem sei gesagt: Die Schlagerchampions sind längst „im Kasten“ und wurden am vergangenen Wochenende in Suhl aufgezeichnet. Neben den bereits bekannten Showacts soll es weitere Überraschungen geben.

Starke Konkurrenz

Richtig stark ist die Konkurrenz, der sich diesmal die „Schlagerchampions“ stellen müssen. Gleich zwei Showformate treten gegen FLORIAN SILBEREISEN an – und der „Papst“ und Das Erste kontern geschickt. Gegen DSDS werden diverse ehemalige Teilnehmer der Show ins Rennen geschickt – RAMON ROSELLY, ANNA-CARINA WOITSCHACK, vermutlich BEATRICE EGLI – das ist ein Pfund.

Und selbst gegen „The Voice Kids“ hat man einen Trumpf in der Hand – die neue zusammengewürfelte Gruppe „SCHLAGERKIDS“ – und da die Sendung aufgezeichnet wurde, dürfte man sich auch nicht dem Vorwurf der „Kinderarbeit“ ausgesetzt sehen.

TV-Tipp: Schlagerchampions am 27. Februar ab 20.15 Uhr im Ersten und bei ORF

Mit anderen Worten: Am kommenden Samstag werden die Schlagerchampions definitiv ausgestrahlt (höhere Gewalt mal außen vor gelassen). Angesichts der sehr „kreativen“ Gästeliste wird es sicher auf jeden Fall interessant sein, sich die von FLORIAN SILBEREISEN moderierte Sendung anzuschauen. Auf den Unterhaltungsfaktor darf man gespannt sein…

Foto: Das Erste / Jürgens TV / Dominik Beckmann

 

Folge uns: