Helene Fischer: Ihre Best Of wird neu aufgelegt – genialer Marketing-Schachzug… 1

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

Wir sind stolz, dass wir einmal mehr als erstes Schlagerportal eine spannende Neu-VÖ kommuizieren dürfen:

Dass Helene Fischer DER deutsche musikalische Superstar schlechthin ist, kann niemand ernsthaft bestreiten. Sie hat eigentlich so gut wie alle Chartsrekorde geknackt. Aber EIN Rekord fehlt der großartigen Sängerin: Das „Best Of“ von Andrea Berg hielt sich mit 349 Wochen etwas länger als Helenes „Best Of“-Compilation – die steht derzeit bei ebenfalls imposanten 332 Wochen. Insofern ist MOMENTAN Andrea Berg noch in dieser Hinsicht die „Charts-Königin“.

Es wäre doch schön, wenn Helene auch den Rekord knacken könnte – hat sich ihr Umfeld wohl gedacht und sich das von vielen kritisierte System zunutze gemacht. Sorry, wenn wir das so sagen – aber was das angeht, ist Uwe Kanthak ein Geniestreich gelungen, den wir unfassbar genial finden: Am 16. November wird nämlich eine weitere Neuauflage von Helenes „Best Of Helene Fischer“ veröffentlicht. Diesmal gibt es eine Bonus-CD auf die Ohren. Name des Produkts: „Best Of (Bonus Edition)“. Es handelt sich dabei um 2 CDs: Zum einen die altbekannte „Best Of“ und zum anderen eine 2. CD mit den 11 größten Helene-Erfolgen der letzten Jahre. Spannend: Auf der „neuen“ zweiten CD sind KEINE Songs des aktuellen „Helene Fischer“-Albums enthalten, so dass die Option einer weiteren Neuauflage oder eines weiteren zweiten Teils einer „Best Of“ offen gehalten wird.

Der Geniestreich an dieser Neuveröffentlichung ist, dass damit in den Charts das Album erneut als „Best Of“ gewertet wird – und damit dürfte Helene auch in diesem Ranking Andrea Berg überholen. Aus unserer Sicht ist das ein genialer Geniestreich von Helenes Manager Uwe Kanthak, der damit einmal mehr beweist, dass es schon ein Unterschied ist, sich über Jahrzehnte einen Überblick über die Branche zu verschaffen oder eben zwei Bücher zu lesen. Wir von den Schlagerprofis behaupten: 2019 wird Helenes Best Of Album damit Andrea Bergs unerreichbar scheinenden Rekord knacken. Wetten, dass…!?

Übrigens – wir gehen davon aus, dass es keinen Auftritt Helenes in den einschlägigen Schlager-Shows geben wird. Wir sind sicher, dass das Album auch ohne TV-Performance punkten wird.

Wie üblich, stellen wir euch als erstes Schlagerportal das Tracklisting der Doppel-CD vor:

Disk 1:

1. Von hier bis unendlich
2. Du fängst mich auf und lässt mich fliegen
3. Feuer am Horizont
4. Ich glaub Dir hundert Lügen
5. Ich will immer wieder… dieses Fieber spür’n
6. Ich geb nie auf (Am Anfang war das Feuer)
7. Und ich vermiss Dich auch
8. Mitten im Paradies
9. Im Reigen der Gefühle
10. Vergeben, vergessen und wieder vertrau’n
11. Mal ganz ehrlich
12. Du hast mein Herz berührt
13. Verlieb dich nie nach Mitternacht
14. Lass mich in Dein Leben
15. Manchmal kommt die Liebe einfach so
16. Und morgen früh küss ich Dich wach
17. Hundert Prozent
18. Du lässt mich sein, so wie ich bin
19. Von Null auf Sehnsucht
20. Frag nicht – Ich mag Dich

21. Nicht von dieser Welt

Disk 2:

1. Atemlos durch die Nacht
2. Phänomen
3. Die Hölle morgen früh
4. Nur wer den Wahnsinn liebt
5. Für einen Tag
6. Mit keinem Andern
7. Wär heut mein letzter Tag
8. Marathon
9. Fehlerfrei
10. Unser Tag
11. Ein kleines Glück
Previous ArticleNext Article

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Laura Wilde: Ihr neues Album macht „Lust“ auf den 9. August… 0

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

Über ein Jahr ist es schon wieder her, dass Laura Wilde mit „Es ist nie zu spät“ im Jauar 2018 die beste Chartsnotiz ihres Lebens erzielen konnte – erstmals knackte die hübsche Sängerin die Top-20 und holte sich einen tollen 18. Platz.

Wie Laura uns auf ihrer Facebookseite verriet, tut sich nun was: Laura lässt uns wissen, dass der Startschuss für das neue Album gefallen sei. – Die Frage ist nun – wie will man Album Nummer „6“ benennen – und bei „sechs“ war wohl das Wort „Lust“ naheliegend – und genau so heißt einschlägigen Internethändlern zufolge das neue Album Laura Wildes, das am 9. August erscheinen wird. Ob Laura damit so etwas wie einen Imagewechsel einläuten will, wird sich zeigen – fest steht aber bereits, dass das Album in vier verschiedenen Konfigurationen erhältlich sein wird:

– Album
– DeLuxe Edition
– Vinyl Edition
– Limited Fanbox

Wir gehen davon aus, dass Laura auch wieder auf ausgedehnte „Alpha Autogrammstunden“-Tour gehen wird – das ist jetzt aber ein Blick in die Glaskugel…

Sobald wir weitere News bzw. ein Cover haben, werden wir gewohnt aktuell berichten…

Eloy de Jong verlässt Caught In the Act – noch EIN Auftritt… 0

Nach der 2015er Reunion von Caught In The Act machte das einstige Quartett als Trio weiter – Benjamin Boyce war nicht mit dabei. Für viele CITA-Fans ist es nun ein Schock, dass Publikumsliebling Eloy de Jong sich auch von der Band zurückzieht. Der BILD-Zeitung sagte er, dass er seine vielen Termine nicht mehr unter einen Hut bekomme – verständlich, aber… war da nicht was?

Richtig: Die Jungs haben doch im Rahmen der „Die 90er Live“-Reihe angekündigt, bei einigen Terminen dabei zu sein:

Auch wenn die verbleibenden Gruppenmitglieder Lee Baxter und Bastiaan Ragas als Duo weitermachen wollen (das macht Hoffnung auf eine Reunion der Beatles mit Paul McCartney und Ringo Starr), dürften nicht wenige Fans ihre Tickets für die Veranstaltung „die 90er live“ auch deshalb gekauft haben, um ihren Liebling Eloy zu sehen, wobei die Veranstaltung mit vielen Topstars dieser Zeit aufwartet. Dennoch werden da die Erwartungshaltungen einiger Fans nach unserem Dafürhalten nicht erfüllt.

Und nun wird in übereinstimmenden Medienberichten kommuniziert, dass der letzte gemeinsame CITA-Auftritt als Trio am 30. März in Gelsenkirchen stattfinden wird – das wäre dann, so muss man das wohl deuten, eine Art „Abschiedsauftritt“ – zumindest Abschied von Eloy.

Auch wenn wir Eloys Schritt absolut nachvollziehen können, bedauern wir, wenn das Vertrauen, bei einem gekauften Ticket auch das geboten zu bekommen, was man erwartet, derzeit anscheinend etwas „gestört“ wird…

(Danke an Rick Krawetzke für seinen Hinweis zu diesem Thema!)