Foto Andrea Kiewel

ZDF-Fernsehgarten: Trotz Lombardi-“Kappen-Gate” im Quoten-Höhenflug

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

Trotz (oder gar wegen?) Pietro Lombardis sehr kurzfristiger Absage konnte Andrea Kiewel am vergangenen Sonntag eine sehr gute Einschaltquote verbuchen. Der großartige Wert der Vorwoche konnte von den Marktanteilen mit 17,5 Prozent in etwa gehalten werden, und auch 1,86 Mio. Zuschauer sind ein erfreulicher Wert (Quelle: Quotenmeter.de).

Die Lombardi-Fans loben an ihrem Künstler, dass dieser sich nicht verbiegen lasse und konsequent sei.

Wir sehen das etwas anders:

– Laut Aussage des ZDF hätte seine Kappe überklebt werden können (Quelle: Bild.de) – darauf sei er nicht eingegangen. (Wir gehen davon aus, dass das ZDF hier nicht lügt).
– Entgegen seines Statements ist er sehr wohl schon ohne Kappe in der Öffentlichkeit ohne Mütze aufgetreten.
– Dass er als RTL-Gesicht dem ZDF vorwirft, dass es gebührenfinanziert ist und den Sender kritisiert, dass es Wert auf “Compliance”-Spielregeln legt, ist schon grenzwertig.
– Warum weder er noch sein Management offensichtlich den Vertrag mit dem ZDF gelesen haben, in dem bestimmte Spielregeln (, die allem Anschein nach verschärft wurden,) nun mal drinstehen, ist fraglich – das ist aber nicht dem ZDF anzulasten.
– Ob es gerade “höchsten professionellen Ansprüchen” genügt, in sozialen Netzwerken den Fans NICHT zu “empfählen” (genau SO geschrieben), den Fernsehgarten zu besuchen, möge jeder in der “Generation Instagram” selber beurteilen.

Wir finden: Divenhaftes Entfernen vom Auftrittsort erweckt bei uns den Eindruck, dass Pietro einen eventuellen Deal mit einer Firma höher gewichtet als das Wohlbefinden seiner vermutlich in beachtlicher Anzahl angereisten Fans. Irgendwie kam seine ehemalige Ehefrau da doch sehr viel sympathischer rüber.

Mal nebenbei bemerkt: Für den 22. Juni war in der Oberhausener KöPi-Arena ein Konzert mit Pietro (und anderen Acts) geplant, das aus “produktionstechnischen Gründen” abgesagt wurde (siehe HIER). Immerhin war es keine “kreative Phase”, die zur Absage führte, aber dennoch kann man sich hier seinen Teil denken.

Sei es wie es sei: Unter dem Strich hat Pietros “Kappen-Gate” niemandem geschadet. Der Fernsehgarten hat auch ohne Pietro eine Top-Quote holen können (auch im Vergleich zu Stefan Mross, der mit 1,23 Mio. Zuschauern bzw. 13,8 Prozent Marktanteil auch zufrieden sein kann). Und so wie Pietro den Fernsehgarten niemanden “empfählen” kann, so kann sicher auch der Fernsehgarten auf ihn verzichten. – Pietros Song verbessert sich derweil aktuell im Spotify-Ranking, so dass der “Sturm im Wasserglas” unter dem Strich womöglich auch ihm genutzt hat.

Auch wenn Pietro Lombardi unsere Seite jetzt vermutlich ebenfalls niemandem “empfählen” kann, wollen wir mal nett sein: Sein Mützchen kann man unserer Kenntnis nach für nicht einmal 35 Tacken HIER bestellen – und NEIN, für diesen Hinweis bekommen wir nicht einen Cent…

Foto: ZDF / Sascha Baumann

Artikel teilen:
Schlagerprofis – Der Podcast Folge 039

Wir sprechen ausführlich über den kommenden OpenAir-Schlagerboom und verraten, welcher Promi unter anderem zu unserer Hörerschaft zählt…

Deine Schlager-Stars

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite