2018 Werbeplakat

WDR-Kulturmagazin Westart zeigt Reportage über deutschen Schlager a la Helene Fischer

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

Das WDR-Kultur(!)magazin Westart sendet in der kommenden Woche im WDR-Fernsehen eine Dokumentation, die aufhorchen lässt. Der Film von Katja Lüber heißt „Von Liebe, Leid und Leidenschaft – Ein Schlager-Streifzug durch den Westen“. Der Filmtitel suggeriert, dass hier einmal mehr Schlagerfans in eine ganz bestimmte intellektuelle Ecke gedrängt werden sollen – so war unser Eindruck.

Der Pressetext hingegen bekennt: „…ein Event, das schnell ausverkauft ist: ‚Die Schlagernacht des Jahres‘ in Schlager sind der Hit – auch in NRW! Jeder dritte Deutsche zwischen 18 und 25 Jahren hört ihn, und das nicht nur auf Malle, im Festzelt oder an Karneval: Der Schlager hat seinen Weg raus aus dem Musikantenstadl-Ghetto gefunden. Was lange uncool galt, scheint wieder salonfähig. Helene, Florian und Co sind keine “Schlagerfuzzies” mehr, sondern Popstars.“

Rums – das muss man sich mal vorstellen: Noch bis vor vier Jahren präsentierte das WDR-Radioprogramm WDR4 noch die Vorgänger-Veranstaltung “Deutsche Schlagerstarparade”, zog sich dann aber wegen einer Programmreform zurück. Überspitzt gesagt war man doch der Meinung, dass Radiohörer nur Smokie hören wollen, niemals aber Helene Fischer. Das haben doch „hoch qualifizierte“ Gutachter auch bestätigt – siehe HIER. Und nun das? “Schlagersänger sind Popstars“? Wir freuen uns, dass diese Einsicht anscheinend nun auch dem WDR kommt, wobei es schon irgendwie witzig ist, dass nun, da der WDR das Spektakel nicht mehr präsentiert, darüber eine Reportage macht. Wie groß das Interesse an der Schlagernacht in Oberhausen war, sieht man daran, dass RTL Plus die Show als Aufzeichnung senden wird und sich insofern gleich zwei TV-Formate mit der Oberhausener Schlagernacht beschäftigt haben.

Mit dem Schlusssatz des Pressetextes wird das vorurteilsbeladene Schlagerbild des WDR dann wieder hergestellt. Darin heißt es: „Wir fahren durchs Land und besuchen Veranstaltungshallen, Festzelte, Eckkneipen, Reihenhäuschen, trinken griechischen Wein und stimmen ein in den Gesang des Westens!“. Liebes Westart-Team, der Song „Griechischer Wein“ war wohl einer der ersten Schlager, der das Thema Fremdenfeindlichkeit und Migration als Schlagerthema aufgegriffen hat. Dass das Ballermann-Publikum das nicht weiß, ist nachvollziehbar. Als Kultur-Magazin sollte man die Tiefe von Sätzen wie „Kind, das seinen Vater noch nie sah“ oder „das Ersparte genügt zu Hause für ein kleines Glück“ eigentlich erkennen – genau DAS hat Udo Jürgens ja ausgemacht, dass er jahrelang wartete, bis er einen guten Text ersonnen hat.

Wie dem auch sei – wir von den Schlagerprofis sind einerseits erfreut, dass selbst der WDR als nicht gerade dem Schlager wohlgesonnener Sender sich nun mit dem Thema beschäftigt und am gigantischen Erfolg des Genres wohl auch nicht mehr vorbeikommt. Die Westart-Reportage „Von Liebe, Leid und Leidenschaft – Ein Schlager-Streifzug durch den Westen“ wird vom WDR am 19.11.2018 ab 23.20 Uhr ausgestrahlt. Auch das Schweizer Fernsehen wird die Sendung am 25.11.2018 ab 08:35 Uhr ausstrahlen.

Artikel teilen:
Schlagerprofis – Der Podcast Folge 030

Die erste Musik der SCHLAGERPROFIS. Name des kommenden Hits: “Anna’s Playin’ On Repeat”…

Deine Schlager-Stars

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite