Single-Cover_Vicky_Theo

VICKY LEANDROS: Vor 50 Jahren kam “Theo wir fahr’n nach Lodz” in die deutschen Single-Charts

VICKY LEANDROS: Vor 50 Jahren war die Schlagerwelt noch in Ordnung

In den goldenen 1970er Jahren wurden Schlagerhits für die Ewigkeit geschrieben – davon profitieren Formate wie die “Feste”-Shows und die “Feste”-Tourneen bis heute. Einer dieser Evergreens ist zweifelsohne einer der größten Hits von VICKY LEANDROS. Genau heute vor 50 Jahren war VICKY mit diesem Song erstmals in den vom Musikmarkt veröffentlichten deutschen Singlecharts platziert. Am 27. Mai 1974 stieg “Theo, wir fahren nach Lodz” auf Platz 35 ein.

Alter Titel aus dem Jahr 1915

Kurios: Das Kernstück des Schlagers geht auf einen alten Schlager namens “Rosa, wir fahr’n nach Lodz” zurück. Thema des damaligen Schlagers war der Zuzug der Landbevölkerung in die aufstrebende Industriemetropole Lodz. Geschrieben wurde diese Version des Songs von den beiden jüdischen Österreichern ARTUR MARCELL WERAU und FRITZ LÖHNER, der tragischerweise 1942 in Auschwitz von den Nazis ermordet wurde.

TV-Serie war “Schuld”

In der ab 1972 ausgestrahlten TV-Serie “Die Abenteuer des braven Soldaten Schwejk” war diese Melodie zu hören. Das fiel VICKYs Vater und Produzent LEO LEANDROS auf, und er fand den Titel so stark, dass er ihn neu aufnehmen wollte.

Plattenfirma war skeptisch

Auch schon damals gab es sehr “schlaue” Experten bei den Plattenfirmen, die den Song nicht hitverdächtig und unzeitgemäß fanden. In der Tat stand das Dorfleben in den1970er Jahren ja noch recht hoch im Kurs, so dass Zeilen wie “Ich habe diese Landluft satt, will endlich wieder in die Stadt” durchaus eine gewisse Brisanz haben. Und in Zeiten von Hippie-Mode und Latzhosen war “etwas Eleganz”, die gewünscht war auch nicht unbedingt dem uneingeschränkten Zeitgeist entsprechend. Bedenken dieser Art wischte Produzent LEO LEANDROS weg, setzte sich durch – und der Hit kam ins Rollen.

Ein weiterer wichtiger Aspekt war, dass VICKY ja eher für ruhige Lieder bekannt war – und “Theo” eigentlich aus damaliger Sicht nicht ihrem Image entsprach – auch Bedenken dieser Art sollten sich als falsch erweisen angesichts dessen, dass der Schlager der klare Sommerhit des Jahres 1974 war und Platz 1 der deutschen Single-Charts erreicht hatte.

VICKY mochte den Titel nicht

Spannend: Nachdem Papa LEO die Industrie überzeugt hatte, “musste” VICKY den Song nun auf Bitten der Plattenfirma singen. Ähnlich wie TONY MARSHALL bei seiner “Schönen Maid” hatte auch VICKY LEANDROS wenig Lust auf den “Theo”-Song, empfand den Titel als einzige Zumutung und hatte auch nicht vor, den Titel zu singen. Wie wir inzwischen wissen, ist alles ganz anders gekommen.

Ein Hit ist ein Hit

Gleich mehrere Werbeanzeigen wurden geschaltet.

Bild von Schlagerprofis.de Bild von Schlagerprofis.de

Auch die BRAVO zeigte sich angetan:

VICKY LEANDROS kann also nicht nur gefühlvolle Sachen singen: “Theo, wir fahr’n nach Lodz” ist ein Lied von der lustigen Sorte.

Den entscheidenden Impuls dürfte in der Tat VICKYs Auftritt in der Starparade am 16. Mai mit RAINER HOLBE gegeben haben – prompt ging es in die Single-Charts, wo VICKY es wie gesagt bis an die Spitze der Charts geschafft hat – es war übrigens überraschenderweise der einzige Nummer-1-Hit der Griechin in Deutschland.

Die Krönung war dann sicher die Parodie von OTTO, der bekanntlich “in seiner Musikbox blätterte” und auf diesen Song stieß und sich fragte, wer dieser Theo denn ist…

Nach unserer Kenntnis war VICKY nur 2-mal in ihrem Leben in Lodz. Einmal auch mit THEO: Mit dem Politiker THEO WAIGEL hat sie 2017 Lodz besucht, wie man HIER nachlesen kann.

Unfassbarer Bass in den Strophen

Ganz besonders – mit Verlaub – geil an dem Song finden wir (neben dem Imposanten Intro) den geilen Basslauf des Songs, insbesondere im Strophenteil – sensationell. Das ist so anspruchsvoll, dass es dazu im Internet ein Tutorial gibt, das wir euch nicht vorenthalten wollen. Also, liebe Bassisten – insbesondere die, die dem Schlager kritisch gegenüberstehen, spielt doch mal eben diesen kleinen Basslauf nach.. 🙂 –

Auf jeden Fall gratulieren wir VICKY herzlich zum 50-jährigen “Theo-Jubiläum” – selbstverständlich findet der Song auf ihrer großen Abschieds-Tour statt.

 

 

 

 

Artikel teilen:
Schlagerprofis – Der Podcast Folge 039

Wir sprechen ausführlich über den kommenden OpenAir-Schlagerboom und verraten, welcher Promi unter anderem zu unserer Hörerschaft zählt…

Deine Schlager-Stars

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite