Stefan Mross

STEFAN MROSS auf der Quoten-Überholspur – Dritt meistgesehene ARD-Sendung des Tages

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++Recherchieren statt Kopieren+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

Schlagerkonzept geht auf

Einmal mehr lag STEFAN MROSS mit dem Konzept, traditionellen deutschen Schlager zu präsentieren und dabei auch und gerade Interpreten in den Fokus zu stellen, die STEFAN MROSSkeine Dauergäste bei seinem Kumpel FLORIAN SILBEREISEN sind, goldrichtig. 1,69 Mio. und vor allem ein toller Marktanteil von 15,9 Prozent sprechen eine eindeutige Sprache.

Dritt meistgesehene ARD-Sendung des Sonntags

Trotz des Sendeplatzes am Vormittag hat es “Immer wieder sonntags” sogar auf das Podest der meist gesehenen ARD-Sendungen des Tages geschafft – gleich nach dem “Tatort” und der “Tagesschau” findet sich das Format auf einem beeindruckenden dritten Platz.

Die Mischung macht’s

Zum Erfolgsrezept gehört wohl ebenfalls, dass auch durchaus bekannte Stars bei der sonntäglichen Show auftreten, die bei STEFAN MROSS sogar in besseres Licht gerückt werden als bei FLORIAN SILBEREISEN. Paradebeispiel: BEATRICE EGLI – die “durfte” die Show “Schlager, Stars & Sterne” eröffnen und bekam angesichts der SILBEREISEN-Bilder recht wenig Aufmerksamkeit. Ganz anders bei STEFAN MROSS – auch bei ihm eröffnete sie zwar die Show – und zwar mit der TV-Premiere(!) ihrer aktuellen Single “Bunt”. Danach durfte sie einen weiteren Titel vorstellen und bei einem originellen Quiz mitwirken. Daneben gab es Nachwuchstalente, aber auch “Haudegen” wie PETER ORLOFF.

Solide Quoten auch beim Fernsehgarten

Der traditionell populäre “Mallorca”-Fernsehgarten erzielte ebenfalls ordentliche Einschaltquoten. Auch wenn viele der Beiträge nicht das darstellen, was wir unter gutem Schlager verstehen (- im Gegenteil!!! -), ist es doch wie immer – kaum wird der Fernsehgarten schlagerlastiger, gehen die Quoten nach oben. In absoluten Zahlen holte “KIWI” 1,92 Mio. Zuschauer vor die Bildschirme – das sind zwar mehr als bei “Immer wieder sonntags”, der entscheidende Marktanteil liegt aber etwas unter dem von STEFAN MROSS, wobei sich auch 15,0 Prozent sehen lassen können. Damit war- um den direkten Vergleich zu bemühen – der Fernsehgarten auf Platz 7 der meist gesehenen TV-Sendungen des ZDF am gestrigen Sonntag.

MARKUS BECKER mit toller “Ale Ale Aleksandra”-Version

Vom polnischen Superhit “Ale Ale Aleksandra” sind wir seit Jahren begeistert. Irgendwann wird nach unserer festen Überzeugung der Titel auch in Deutschland ein echter Hit. Schon mehrere Interpreten haben ihre Version des “Knallers” auf Deutsch veröffentlicht, zuletzt G. G. ANDERSON. Nun versucht sich MARKUS BECKER daran, der mit dem Schlager bei “KIWI” TV-Premiere feierte und sich von sehr vielen der anderen musikalischen Beiträge wohltuend abhebte. Wir drücken dem Mann mit dem roten Hut die Daumen für einen Hit…

Foto: SWR/Andreas Braun

Artikel teilen:
Schlagerprofis – Der Podcast Folge 023

In dieser Folge blicken wir zurück auf den ESC-Vorentscheid und einige andere Themen.

Deine Schlager-Stars

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite