Spider Murphy Gang Glory Days Of RocknRoll

Spider Murphy Gang: Mit “Glory Days Of Rock’n’Roll” bekommen sie ein Filmdenkmal gesetzt

Als die Spider Murphy Gang sich 1977 gründete, war nicht abzusehen, dass die Band über Jahrzehnte hinweg deutsche Musikgeschichte schreiben würden. Mehr oder weniger “zufällig” wurden sie zu einer der beliebtesten Gruppen der “Neuen Deutschen Welle”, ohne diesem Genre eigentlich de facto zugehörig zu sein, weil die Jungs um Günter Sigl eigentlich von Beginn an nichts anderes gespielt haben als bayrischen Rock’n’Roll. Schon der Name der Band ist bekanntlich einem Rock’n’Roll Klassiker entliehen (“Spider Murphy played the Tenor saxophone” aus dem Chuck-Berry-Klassiker “Johnny B. Goode” verhalf der Band zu ihrem Namen).

Schon in den 1980er Jahren hatte die Band einen Kinofilm herausgebracht – “Mir san a bayrische Band” wurde zwar das Motto der Band und als Single ein veritabler Hit, ein echter Kinoerfolg wurde der Spider-Murphy-Film allerdings nicht.

Es sollten Jahrzehnte vergehen, bis sich nun wieder ein Kinomacher für die Jungs interessiert. Der Hagener Ethnologe und Jurist Jens Pfeifer interviewte aktuelle und frühere Bandmitglieder und drang so in die wechselvolle Geschichte der Spider Murphy Gang ein. Zu Wort kommen neben den noch immer aktiven Musikern Günther Sigl und Barny Murphy auch Franz Trojan. Der Ex-Schlagzeuger der Spiders ist irgendwann den Drogen verfallen und zwischenzeitlich “abgestürzt”. Davon handelt auch ein bemerkenswertes Buch des Biografen Klaus Marschall (“Hauptsache laut”).

Ob sogar der seit Jahren “verschollene” ehemalige Keyboarder Michael Busse zu Wort kommen wird, ist uns nicht bekannt – allemal dürfte der Dokumentarfilm nicht nur für Fans der Spiders, sondern für alle Schlager-, NDW- und Musikinteressierte hoch interessant sein . Am kommenden Sonntag, 30. Juni 2019, feiert der Film “Glory Days Of Rock’n’Roll” um 17:00 Uhr seine Weltpremiere bei den Filmfestspielen München im ASTOR Film Lounge im ARRI.

Auf ihrer Homepage kündigt die “bayrische Band” den Film wie folgt an:

Nun blickt die Band in diesem Dokumentarfilm mit noch nie zuvor veröffentlichten Demobändern und ganz persönlichen Gesprächen zurück auf ihre Anfänge, auf große Erfolge und schwierige Zeiten. Alle ehemaligen Bandmitglieder sowie Günther Sigl und Barny Murphy, die immer noch die Bühne rocken, kommen zu Wort und lassen die Glory Days of Rock ’n’ Roll in Zusammenschnitten aus alten und neuen Konzertaufnahmen noch einmal aufleben.”

Hier der Trailer zum Film:

 

Artikel teilen:
Schlagerprofis – Der Podcast Folge 039

Wir sprechen ausführlich über den kommenden OpenAir-Schlagerboom und verraten, welcher Promi unter anderem zu unserer Hörerschaft zählt…

Deine Schlager-Stars

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite