Sasha

SASHA verschiebt seine Tour

Nach DIETER BOHLEN hat es nun auch SASHA erwischt – auch der Soester Sänger verschiebt seine Tour. Und auch er schiebt nicht etwa schleppenden Vorverkauf, sondern familiäre Gründe vor. Bei Dieter Bohlen war das ja ähnlich, wobei in seinem Fall bei zwei Konzerten (nämlich denen, wo der Vorverkauf besser lief,) das Argument dann auch wieder nicht zählte. 

Hoffentlich wirken sich Absagen dieser Art nicht auf künftige Ticketverkäufe aus. Wenn ständig Konzerte abgesagt oder verschoben werden und Stars jetzt schon für gerade mal FÜNF Termine familiäre Gründe vorgeben,  könnte der Schuss nach hinten losgehen. Was Mütter und Väter von Kleinkindern sich da denken müssen, die nicht für fünf Abende, sondern ein ganzes Jahr ihre Kinder betreuen müssen, ist da auch fraglich – unseres Erachtens ist das schon ein Affront…

Auch wenn es spät kam, ist hier STEFAN MROSS als Positiv-Beispiel zu nennen. Der erzählte nix davon, dass er seine Anna-Carina so selten sieht, sondern bekannte sich zum schlechten Vorverkauf.

Je mehr Absagen noch dazu mit dubiosen Begründungen dieser Art kommen, desto schwieriger dürfte es werden, die Fans zum Ticketkauf im Voraus zu bewegen. Ausnahmen sind natürlich Topacts wie Sarah Connor, Rammstein und die Ärzte – wobei die auch (zumindest nach unserer Kenntnis) noch nie Konzerte abgesagt haben, weil “der Dackel Durchfall” hatte (kleine Schlagerprofis-Anregung für den nächsten Act, der seine Tour verschieben oder absagen möchte…)

Artikel teilen:
Schlagerprofis – Der Podcast Folge 039

Wir sprechen ausführlich über den kommenden OpenAir-Schlagerboom und verraten, welcher Promi unter anderem zu unserer Hörerschaft zählt…

Deine Schlager-Stars

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite