Rosi_Mittermaier_Bei_uns

ROSI MITTERMAIER verstorben: Auch als Sängerin beliebt – beinahe beim ESC dabei

ROSI MITTERMAIER: Sie machte nicht nur als Sportlerin positive Schlagzeilen

Für uns recht überraschend, wurde heute bekannt, dass die sehr beliebte Skirennläuferin ROSI MITTERMAIER am gestrigen 4. Januar 2023 verstorben ist. Ihren Karriere-Höhepunkt erlebte ROSI 1976, als sie bei den Olympischen Winterspielen gleich zwei Goldmedaillen gewinnen konnte und seitdem ihren Spitznamen “Gold-ROSI” trug.

Wie man das sonst eher von Fußballern kennt (“Ein RUDI VÖLLER”, “ANTHONY MODESTE”, “KARL-HEINZ RUMMENIGGE” u. a. Songs), wurde ROSI damals sogar ein Stimmungs-Hit gewidmet: “Rosi Rosi noch einmal” – ein Stimmungshit, den zuvor u. a. bereits Duos wie KLAUS & FERDL als “Bubi Bubi noch einmal” veröffentlicht hattenB und der dann eigens auf “Gold-Rosi” umgetextet wurde.

Bild von Schlagerprofis.de

BEIERLEIN macht’s möglich: Gesangsalbum mit Schwester EVI

Zu Zeiten, als er noch der Manager von UDO JÜREGNS war, fädelte Manager HANS R. BEIERLEIN einen spannenden Coup ein und überredete ROSI, gemeinsam mit ihrer jüngeren Schwester EVI eine LP mit bayrischer Folklore zu besingen: “Bei uns auf der Winklmoosalm”.

Tele-Ski

Kurze Zeit wurde im Fernsehen mit großem Erfolg die “Mutter aller Skigymnastik” ausgestrahlt: Die Sendereihe “Tele-Ski”. Mit ROSI MITTERMAIER turnte die ganze Nation – ihr zur Seite standen damals der Sportjournalist JÜRGEN KEMMLER und MANRED VORDERWÜLBECKE. Passend dazu wurde mit MAX GREGER auch eine LP produziert.

Beinahe sogar beim ESC dabei

Was so ziemlich in Vergessenheit geraten ist: Gemeinsam mit der Gruppe “ENORM IN FORM” bewarb sich ROSI MITTERMAIER mit ihrem Mann CHRISTIAN NEUREUTHER für den Grand Prix. Hintergrund war erneut eine Fernsehsendung. Das ZDF sprang auf die damalige Aerobic-Welle auf – die Sendung ging dann sogar in Produktion, das Lied wurde aber kein Erfolg und wurde auch nicht mit ROSI und CHRISTIAN veröffentlicht.

Die Chancen auf die ESC-Teilnahme waren gar nicht mal schlecht. Der Song “Enorm in Form” schaffte es in die Top-24 der Anwärter für den Beitrag 1983, die Jury hat den Song durchgewunken. Besonders gut im Rennen lag man insofern, als erstmals nach Jahren der damalige Platzhirsch RALPH SIEGEL, der den von MICHAEL HOFMANN, WERNER SCHÜLER und WOLFGANG HOFER geschriebenen Song sogar produzierte, als Komponist nicht dabei war. Sehr überraschend schafften es ROSI, CHRISTIAN und die Mitstreiter aber nicht in den TV-Vorentscheid und wurden in der Vorauswahl im Radio “ausgesiebt”.

In seiner Autobiografie erinnert sich RALPH SIEGEL:

Sogar die Jury fand den Song gut, und er kam unter die letzten 24 Teilnehmer.Wir übten bereits tagelang, und Rosi und Christian waren wirklich unendlich toll bei der Sache.

Schade – zu einem TV-Auftritt mit ROSI und CHRISTIAN beim ESC-Vorentscheid kam es nicht mehr, aber die Anekdote finden wir schon sehr interessant.

Bild von Schlagerprofis.de

1983 gab es noch ein schönes Weihnachtsalbum mit ROSI, das in diesem Jahr das 40-jährige Jubiläum feiern wird:

Bild von Schlagerprofis.de

Nun ist die beliebte ROSI MITTERMAIER, die zeitweise (wie ihr Mann CHRISTIAN NEUREUTHER) zum Team von Dalli-Dalli zählte, verstorben. Möge sie in Frieden ruhen.

 

 

Artikel teilen:
Schlagerprofis – Der Podcast Folge 036

In dieser Folge reden wir über die FLORIAN SILBEREISEN XXL Tour und vieles mehr…

Deine Schlager-Stars

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite