Österreich Großveranstaltungen

ÖSTERREICH lässt ab 1. September Open-Air-Veranstaltungen mit bis zu 10.000 Gästen zu

Hoffnungsschimmer für die Kultur- und Veranstaltungsbranche

Hoffnung für Fans (der Veranstaltungen) von FLORIAN SILBEREISEN, HELENE FISCHER und Konsorten: Unsere österreichischen Nachbarn wollen Open-Air-Veranstaltungen (okay, also noch nicht bei Hallen- und Indoor-Events) unter Beachtung der bekannten Hygiene- und Abstandsauflagen mit bis zu 10.000 Zuschauern ab dem 1. September 2020 wieder erlauben. Wie wir das von der Gastronomie kennen, muss auch hier die Nachverfolgung der Gäste gewährleistet sein.

Indoor-Events mit bis zu 5.000 Zuschauern möglich

Auch „Indoor-Events“ sind in Österreich ab diesem Zeitpunkt wieder möglich – bis zu einer Größenordnung von 5.000 Zuschauern.

Hoffnung für Schlagerbooom und Helene-Fischer-Show?

Wenn diese Regelung tatsächlich so greift, macht das Hoffnung für Events wie den Schlagerbooom oder die HELENE-FISCHER-Show – vielleicht schließt sich ja Deutschland den Planungen Österreichs an und lässt in diesen Größenordnungen unter den genannten Auflagen zu. Und „wenn alle Stricke reißen“, gäbe es vielleicht einen Plan B, zumindest die großen Fernsehshows aus Österreich zu senden. Wir sind sehr auf die weitere Entwicklung gespannt.

Quelle: Musikwoche

Foto: Pexels auf Pixabay
Grafik: Schlagerprofis.de

Artikel teilen:
Schlagerprofis – Der Podcast Folge 023

In dieser Folge blicken wir zurück auf den ESC-Vorentscheid und einige andere Themen.

Deine Schlager-Stars

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite