CD-Cover_Ich_habs_wirklich_versucht_Kerstin_Ott

KERSTIN OTT: Neue Single aus dem erfolgreichsten Schlageralbum des Jahres

Kurz vor Weihnachten eine neue Single

Dass KERSTIN OTT das erfolgreichste Schlageralbum des Jahres platzieren können würde und sich damit sogar vor THOMAS ANDERS und FLORIAN SILBEREISEN schieben kann, damit haben wohl nur wenige Fans gerechnet. Während RAMON ROSELLYs Debutalbum zwar als Platinedition erschienen ist, aber noch kein Platin vergeben wurde, hat KERSTIN OTT es auch mit diesem neuen Album geschafft. Grund genug, zum Jahresende noch eine Single aus eben dieser Platinedition, die auch sie herausgegeben hat, auszukoppeln.

Produktinformation

Wenn es auch unmöglich scheint
Ich bereue nichts
Auch wenn die Träume ewig bleiben
Weiß ich doch für mich
Ich hab´s wirklich versucht

Erst Anfang Dezember gab die GFK die erfolgreichsten Alben des Jahres 2020 bekannt. Kerstin Ott konnte sich mit ihrem Album „Ich muss Dir was sagen“ mit Position 8 ein Platz in den Top 10 sichern. Ein beeindruckendes Ergebnis, wenn man bedenkt, dass das Album bereits 2019 erschienen ist.

Seit mittlerweile vier Jahren zählt die 38-Jährige zu den erfolgreichsten und beliebtesten Musikerinnen Deutschlands. Eine waschechte Ausnahmekünstlerin, die mit ihrer herzlich-offenen Art, ihren unter die Haut gehenden Texten und natürlich ihrer sofort wiedererkennbaren Stimme für immer neue Impulse im deutschsprachigen Popschlager sorgt. In eindringliche Songs verpackte Geschichten, mit denen sie ein stetig wachsendes Millionenpublikum berührt: Angefangen bei dem 2016 erschienenen Mega-Durchbruchshit „Die immer lacht (Stereoact-Remix)“, der ein Jahr später vom Marktforschungsunternehmen GfK Entertainment für mehr als 1,5 Millionen Einheiten offiziell zum erfolgreichsten Werk des Jahres 2016 erklärt und mit dem Deutschen Musikautorenpreis, einem Diamant-Award sowie Doppel-Platin in Deutschland und Gold in Österreich ausgezeichnet wurde.

Ein Erfolg, der sich auf dem ebenfalls mit Gold ausgezeichneten Sommerhit „Scheissmelodie“ aus dem Platin-veredelten Top 4-Debütalbum „Herzbewohner“ fortsetzte. Mit ihrem zweiten, ebenfalls Platin-gekürten Longplayer „Mut zur Katastrophe“ schoss die Sängerin im August 2018 auf Platz 3 der Albumcharts. Ein weiteres Highlight stellt die gefeierte LGQBT+-Hymne „Regenbogenfarben (feat. Helene Fischer)“ dar, für die Kerstin Ott nach über 200.000 verkauften Einheiten mit einer goldenen Schallplatte belohnt wurde. Nach unzähligen ausverkauften Konzerten, der Veröffentlichung der Autobiographie „Die fast immer lacht“, die es bis auf Platz 20 der Bestsellerliste schaffte, sowie Auftritten bei den wichtigsten TV-Shows und Festivals wurde sie im Januar 2019 mit dem „Die Eins der Besten“-Award zur „Sängerin des Jahres“ gekürt.

„Es ist ein unbeschreiblich befreiendes Gefühl, meine Erlebnisse und Emotionen mit meinen Fans teilen zu dürfen. Die schönen, aber auch die nicht so schönen“, sagt Kerstin Ott über ihre Lieder.
„Ich hab´s wirklich versucht“ ist ein echter Mutmacher nicht aufzugeben, auch wenn ein Ziel unmöglich zu erreichen scheint. Es läuft nicht immer alles rund im Leben – Erfolg und Misserfolg liegen sehr nah beieinander. Rückschläge gehören dazu und auf das Endergebnis kommt es nicht immer an, wenn man sich selber eingestehen kann, man hat alles gegeben.

Quelle: UMD / Universal

Artikel teilen:
Schlagerprofis – Der Podcast Folge 023

In dieser Folge blicken wir zurück auf den ESC-Vorentscheid und einige andere Themen.

Deine Schlager-Stars

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite