CD Cover Wie ein offenes Buch

Jeanette Biedermann: Fotograf René Deutschers Anmerkungen zu ihrem neuen Single-Cover

Am heutigen Ostermontag haben wir als erstes Schlagerportal über die am Freitag erscheinende brandneue Single Jeanette Biedermanns berichtet. In einigen Fanforen wurde teils kritisch über das Single-Cover diskutiert. Einige Fans finden Schriftart und/oder Schriftfarbe nicht gut gewählt. René Deutscher, der bekanntlich auch Musiker ist und auch eine aktuelle Single auf dem Markt hat (Schlagerprofis.de berichtete HIER), hat zum Foto der neuen Single ein paar Anmerkungen gemacht, die sicher nicht böse, sondern höflich-kollegial gemeint sind. Hier seine Hinweise, die wir nach Rücksprache mit René abdrucken dürfen:

Ohne jetzt das Album/den Titel zu kennen, muss ich „leider“ etwas am Cover meckern.

Die (betrachterseitig gesehen) rechte untere Bildkante (Träger vom Kleid/Pullover?) wirkt irritierend. Hätte man den Bildschnitt nur minimal geändert, wäre ein „Nacktcharakter“ entstanden, der den Titel „Wie ein offenes Buch“ deutlich besser transportiert hätte. Das soll keineswegs sexistisch sein, sondern die Richtung „Lies mich unverhüllt, ich offenbare mich… [eben wie ‚Ein offenes Buch‘]“ zum Ausdruck bringen und optisch unterstützen.

Die Kante irritiert mich so dermaßen, dass mein Auge sofort in die untere Bildecke gezogen wird – und das lenkt natürlich vom ausdruckstarken Fokus des Bildes ab: Nämlich die Augen!

Also: Wenn noch Zeit ist, dann schnell nochmal den Schnitt für die finale Version ändern ????

PS: Ich schreibe hier nicht als Musiker, sondern in meiner beruflichen Tätigkeit als Fotograf.

Quelle: René Deutscher
Bild von Schlagerprofis.de

Artikel teilen:
Schlagerprofis – Der Podcast Folge 039

Wir sprechen ausführlich über den kommenden OpenAir-Schlagerboom und verraten, welcher Promi unter anderem zu unserer Hörerschaft zählt…

Deine Schlager-Stars

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite