Jeanette_Biedermann_Sing

JEANETTE BIEDERMANN: 25 Jahre nach ihrer ESC-Bewerbung legt sie mit “Sing” Gänsehaut-Song vor

JEANETTE BIEDERMANN: “Sing” wäre eine Option für den ESC

Unglaublich, aber wahr: Es ist 25 Jahre her, dass JEANETTE BIEDERMANN sich für eine Teilnahme beim ESC beworben hat – in einer Zeit, als der NDR noch nicht am Start war und insofern “wirklich” ein guter Song gesucht wurde und nicht ein Titel, der irgendwelchen NDR-Menschen gefällt.

1999 suchte die BILD die “Schlager Könige”. Es gab nicht weniger als 270.000 (!) Bewerbungen. Die u. a. aus DIETER THOMAS HECK, REX GILDO und JÜRGEN DREWS befand: JEANETTE BIEDERMANN war die Beste. Die damals 18-jährige Friseurin-Azubi nahm bei ANDREAS BÄRTELS einen Song auf: “Das tut unheimlich weh” – der Startschuss für eine tolle Karriere. Schon damals war es MARK PITTELKAU, der darüber ausführlich in der BILD-Zeitung berichtete – inklusive Info über das “türkis gestrichene Zimmer” im Elternhaus.

Zehn Jahre später, 2009, gehörte JEANETTE zur Jury, um zu befinden, wer für Deutschland beim ESC antreten darf. Es wäre ja jetzt wirklich originell, wenn JEANTETTE jetzt, zum 25. Jahrestag, ihren Song “Sing” beim ESC-Vorentscheid singen würde. Es gibt dazu sogar einige Anzeichen, aber das wäre einfach eine zu gute Idee, so dass daraus wohl nichts wird. Dennoch: “Sing” ist ein schöner neuer Song, den JEANETTE auch bei der Neuauflage des sehr geilen Formats “Your Songs” in der ARD vorstellen wird.

 

Artikel teilen:
Schlagerprofis – Der Podcast Folge 023

In dieser Folge blicken wir zurück auf den ESC-Vorentscheid und einige andere Themen.

Deine Schlager-Stars

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite