Ella Endlich Geschichten

ELLA ENDLICH: zum 30. Jahrestag des Mauerfalls veröffentlicht sie “Geschichten”

Am vergangenen Samstag trat Ella Endlich, die Tochter des Lebensgefährten von Carmen Nebel, in der ZDF-Show “Willkommen bei Carmen Nebel” auf und stellte dort kurioserweise den Song “Am Ende zählt das Gefühl” vor. Kurios deshalb, weil nicht mal eine Woche später eine andere Single aus Ellas aktuellem Album “Im Vertrauen” ausgekoppelt wird: “Geschichten”. Und eine dieser “Geschichten” ist sicher, dass dieser Song rein “zufällig” von den Autoren eben jener “Bonitaz” geschrieben wurde, die Ella in der Nebel-Sendung folgten: Andreas John und Erik Macholl haben den Titel mit Ella geschrieben. Hier die Presseinfo zur neuen Ella-Single:

Wer ist Ella Endlich? DSDS-Jurorin? Ja. Zweite Siegerin bei LET’S DANCE und gekrönte Samba-Queen? Stimmt. Eine Märchenfee? Vielleicht.

Viele Geschichten sind bekannt, viel wurde geschrieben, angedichtet, weggelassen und manches noch nie genau beleuchtet. Die Künstlerin brachte das, was sie ausmacht, selbst zu Blatt und begeht für sich selbst und ihr Label UNENDLICH MUSIK dabei Neuland. Sie schreibt damit nicht nur ihre eigene Biografie nieder, sondern auf eine gewisse Art die Biografie eines ganzen Landes mit. Im Zuge von 30 Jahre Deutsche Einheit veröffentlicht sie nun die nächste Single aus dem aktuellen Album “Im Vertrauen”: “Geschichten”.

“”Geschichten” ist für mich der persönlichste Song des aktuellen Albums. Er war der erste, dessen Text ich ins Studio mitbrachte und alle sagten: Das Ding hat Fleisch am Knochen! Alle wollten, dass ich ihn wieder und wieder vorlese… allmählich begannen die Produzenten (JMC Berlin), Harmonien darunter zu legen. Es dauerte lange, doch am Ende hatten wir den Dreh gefunden solche Botschaften auch musikalisch mitzutragen, ohne dass es überfrachtet wirkt. Ein mutiger Song mit einer ganz konkreten und ehrlichen Sprache.

Ich lade den Zuhörer auf eine Reise mit mir durch die Zeit ein. Meine schwächsten und stärksten Momente in den wichtigen Kapiteln: Von der Geburt in Weimar bis zur gefährlichen Flucht 1989 über Ungarn nach West-Berlin, vom großen Amerika ins kleine München bis zur ersten großen Liebe und von da bis zum ersten Hit. Und immer wieder war mir die wichtigste Frage an den Zuhörer: Wie war es bei Dir? Das Kopfkino, das durch Worte entstehen kann und das Gefühl der Zusammengehörigkeit, welches sich bei allen einstellt, die sich auf den Song einlassen, ist gigantisch. In meinem Live-Programm ist es der Song mit dem ehrlichsten Zuspruch und mit einem gigantischen Sog”.

Die Schirmherrin der Stiftung fairplay setzt hier einen weiteren Akzent zum Distanzabbau und toleranten Umgang in den unterschiedlichsten Gemeinschaften dieser Welt.

Die Single „Geschichten” wird am 20. September 2019 bemustert.

Quelle: Unendlich Musik

Artikel teilen:
Schlagerprofis – Der Podcast Folge 039

Wir sprechen ausführlich über den kommenden OpenAir-Schlagerboom und verraten, welcher Promi unter anderem zu unserer Hörerschaft zählt…

Deine Schlager-Stars

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite