Die „Schlager des Sommers 2019“, der „Schlagerhammer“, Schlagermove und Carmen Nebel an einem Tag… 0

Schlager-Shows

Es ist soweit, am 13. Juli 2019 gibt die Festival-Arena im Innenhof von Schloss Klaffenbach bei Chemnitz die Bühne frei! Auch wenn es keiner besonderen Erwähnung bedarf – moderiert wird das Event – zum vierten Mal in Folge – wieder von Florian Silbereisen. Der MDR zeichnet die Show auch selbstverständlich wieder auf und sendet es dann am 10. August, ab 20:15 Uhr. (Im vergangenen Jahr wurde die Show live übertragen – das wäre natürlich irre gewesen, wenn die Silbereisenshow gegen die zeitgleich ausgestrahlte Show „Willkommen bei Carmen Nebel“ ausgestrahlt worden wäre.

Interessant finden wir die Gästeliste. Wir listen hier erst einmal mal die Künstler „ungefiltert“ auf, die am 13.07.19 dabei sind – hier das bislang bekannte Line-Up. In Klammern steht, zum wievielten Mal die Acts seit Florians Übernahme der Moderation mit bei den Schlagern des Sommers dabei sind:

Maite Kelly (2) , Eloy de Jong (2), Thomas Anders (2), Ross Antony (3), Oli P. (1), Ute Freudenberg (4) , Stefanie Hertel (1) , Semino Rossi (3), Bernhard Brink (4), Die Amigos (1), Die Draufgänger (1), Alvaro Soler (3), Oonagh (1), Jürgen Drews (4), DJ Herzbeat feat. Sarah Lombardi (1), Jay Khan (2).

Bernhard Brink hat wohl ein Dauerabo als Interpret bei den Schlagern des Sommers, hat er doch recht „geräuschfrei“ die Moderation der Sendung an Florian Silbereisen abgegeben (abgeben müssen). Ute Freudenbergs Dauerpräsenz könnte dem MDR geschuldet sein, der sich offensichtlich den Ostinterpreten verpflichtet fühlt. Und Jürgen Drews hatte in seinem Leben ja mehr als genug echte Sommerhits, so dass seine „Dauerpräsenz“ sogar tatsächlich legitimiert ist.

Parallelveranstaltung: „B2 Schlagerhammer“ in Berlin

Randbemerkung: Da wird sich Bernhard Brink am 13.07.19 aber sputen müssen! Denn am gleichen Tag ist er auch in Berlin beim „B2 SchlagerHammer 2019“ – da sind dann erst einmal 285 km zu fahren. Sollte Sonia Liebing auch mit dabei sein (, wovon wir ausgehen,) könnte sie dann ja mit dem Schlagertitan anreisen – und gleich das neue gemeinsame Duett mit ihm präsentieren.

Wir bewundern den MDR sehr für seine Fähigkeit, die „Schlager des Sommers“ bereits 26 Tage nach dem offiziellen Sommerbeginn schon ermitteln zu können – das beeindruckt uns regelmäßig aufs Neue. Was uns dabei nämlich auffällt, sind die Künstler, die hier eben nicht berücksichtigt worden.

(Noch) NICHT dabei…

Allen voran dürfte das Fantasy mit „Casanova“ sein, denn hier prophezeien wir einen Hit! Auch „Der Plattenspieler“ von Tanja Lasch sowie die „Blue Jeans“ von Daniela Alfinito  sowie Kerstin Ott („Regenbogenfarben“) und Andrea Berg („Die geheimen Träumer“) vermisst man hier. Aber es ist auch schwer, alle Künstler mit „Sommer“-Charterfolgen in eine Show zu bringen, die jedoch genau das im Titel vermuten lässt. So präsentiert der MDR allerdings auch im Line-Up Künstler, die aktuell in den Charts keine TOP-10, haben oder gar hatten! Auch die sexy Senoritas sind prädestiniert, in einer TV-Show stattzufinden- wir können uns vorstellen, dass die Schlager des Sommers hier zugegriffen haben könnten. Angesichts des VÖ-Termins ihres Albums könnte auch Laura Wilde eine Rolle bei der Besetzung der „Schlager des Sommers“-Show spielen. Da die Nockis ein neues Album veröffentlichen, könnten auch sie bei der Besetzung noch eine Rolle spielen. Giovanni Zarrella müsste auch bei einer der beiden Shows zu Gast sein. Er könnte der „Star aus Italien“ sein, der sich  bei Carmen Nebel die Ehre gibt.

Auch am 13. Juli 2019: „Willkommen bei Carmen Nebel“ aus Offenburg

Denkbar ist, dass einige Stars noch von Carmen Nebel „abgegriffen“ werden, die bekanntlich zeitgleich mit dem Festival in Klaffenbach ihre Show präsentiert und dabei eine sehr „originelle“ Idee hatte – wir zitieren den ZDF-Pressetext: „Carmen Nebel lädt ein zur großen Urlaubsshow live aus Offenburg. Jede Menge Stars aus Spanien, Österreich, Italien und anderen Urlaubsländern präsentieren Sommer- und Gute-Laune-Hits.“ Wir gehen nicht davon aus, dass es Interpreten gibt, die beide Termine (Silbereisen und Nebel) wahrnehmen, daher wird es spannend, welche Interpreten sich bei Carmen Nebel die Ehre geben werden.

Weiterer Termin: Schlagermove (Hamburg)

Ein weiterer wichtiger Termin im Schlagerkalender ist „alle Jahre wieder“ der Schlagermove. Mit dabei sind u. a. Olaf Henning, Rosanna Rocci, Wind und Willi Herren. Auf dem Amazonmusic-Truck wird sich Julian David die Ehre geben – dazu werden wir noch gesondert berichten.

Mal ein Blick auf Social Media:

Übrigens: In Zeiten, wo heutzutage die Follower-Zahlen in den Social-Medias so stark gewichtet werden, greifen wir das gerne mal auf.

Auf der Facebook-Seite vom „B2 SchlagerHammer 2019“ gibt es zu der Veranstaltung bereits (Stand 22.06.2019, 11:30 Uhr) 1.506 ‚Zusagen‘ und 4.733 ‚Interessierte‘.

Beim „Schlagermove 2019″ sind es gar 7.305 ‚Zusagen‘ und 45.145 ‚Interessierte‘.

Die Veranstaltung „Schlager des Sommers 2019“ hat aktuell 326 ‚Zusagen‘ bei 1.624 ‚Interessierten‘.

Bei Willkommen bei Carmen Nebel gibtt es 48 ‚Zusagen‘ und 164 ‚Interessierte‘.

Ob man hier eine Stimmungsrichtung erkennen kann? Denn das Line-Up des „Schlagerhammers“ beinhaltet zumindest Künstler wie (u. a.) Beatrice Egli (, die ja abends bei Carmen Nebel auftritt) und auch Michelle! Und erneut: Wir lassen uns überraschen!

Unser Fazit: Beide Veranstaltungen versprechen Unterhaltung. Wer aber wirklich die „Schlager des Sommers 2019“ präsentiert, ist nun gar nicht mehr so sicher. Der tatsächliche – wie wir finden – Schlager des Sommers wird vermutlich leider in keinem der Events stattfinden – Sarah Connor hat mit „Vincent“ momentan sehr klar DEN aktuellen Tophit, den zumindest wir durchaus aufgrund der kommerziellen Machart und des Riesen-Erfolgs als „Schlager“ bezeichnen würden…

Voriger ArtikelNächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 × 3 =

KERSTIN OTT: Vielsprechend! „Schau mal“ erzählt einfühlsam vom gemeinsamen Altwerden 0

Kerstin Ott meldet sich mit neuer Single „Schau mal“ zurück, das ihre neue CD einläutet. Es wird „das emotionalste Album bisher“, versprach die sympathische Sängerin. Der Album-Vorreiter löst dieses Versprechen schonmal ein. In ihrem neuesten Titel erzählt sie die Geschichte von Generationen. Ein mutmachender Song, der ganz viel Gefühl mitbringt und auch mal zum Innehalten und Genießen einlädt. Wir haben uns das Musikvideo angesehen, das ganz in Tradition der anderen Clips steht und starke Bilder liefert.

Der Titel beginnt mit sanften Klaviertönen, ehe die Beats einsetzen, welche angenehm klingen und sich dezent zurückhalten. Wir sehen das Paar als Kinder am Flummi-Automaten. Die passende Zeile dazu: „Kannst du dich noch erinnern...“ und weiter „Haben jeden Tag das Geld zusammengekratzt, bis das Spiel von vorn beginnt“.

Wir begleiten das Paar mit mehreren Zeitsprüngen, bei ganz besonderen Momenten und Zeiten ihres Lebens. So sehen wir, wie sie ihre Wehen bekommt und sich die werdenden Eltern ins Auto zum Krankenhaus stürzen. Der Refrain besingt passend „Schau mal was hinter uns liegt. Es wär doch Zeit mal stolz zu sein„.

Nach einem Zeitsprung mit ihrem jungen Sohn sehen wir das Paar den Jahrtausendwechsel am Brandenburger Tor sowie die Weltmeisterschaft feiern. Mutmachend trifft die Zeile „Wir schaffen das zusammen, als wenn das gar nichts wär“  die Message sehr gut.

Nachdem wir erneut im Wechsel mit den Szenen die Sängerin dem Song performen sehen, folgen Bilder des inzwischen sichtlich stark gealterten Paares. Der Kreis schließt sich, als die beiden im Schaufenster eines Antiquitätengeschäfts einen alten Flummi-Automaten erblicken. Ganz klar, „es waren besondere Zeiten“.

Der erstklassige gemixte Sound und das toll gestaltete Tempo des Titels ergänzen sich perfekt mit dem tiefgehenden Text. Wir gratulieren zu dieser tollen Single und sind nun noch gespannter auf das am 01.11. erscheinende Album „Ich muss dir was sagen“!! HIER noch einmal der Link zu unserem Vorbericht.

Kevin Drewes

FLORIAN SILBEREISEN: Die Nachwuchssänger der „Schlagerchance in Leipzig – wer singt beim Schlagerbooom?“ sind bekannt 1

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

Großes Rätselraten gab es in unserer Redaktion: Wer mögen die vier „Nachwuchstalente“ sein, die bei FLORIAN SILBEREISENs TV-Show „Schlagerchance in Leipzig“ ihr GLück versuchen dürfen? Werden es wieder die „üblichen Verdächtigen“ sein, oder ist es „echter“ Nachwuchs wie das Popduo NEON oder die Nachwuchssängerin Lena Laval? Nein, diese Namen wurden erneut nicht berücksichtigt. Naheliegend wäre gewesen, mit Sonia Liebing DEN Shootingstar des Schlagers einzuladen – aber auch die war nicht dabei. Denkbar wäre nun, dass Sonia ohne Qualifikation beim Schlagerbooom dabei ist – aber ob es so kommt, nachdem sie (warum auch immer) bei der Jubiläumsshow „25 Jahre Feste“ eingeladen war, bleibt abzuwarten.

Gerne präsentieren wir euch die Namen der Nachwuchskünstler, die bei der Qualifikationsshow dabei waren:

– JULIAN DAVID (Patin: Ute Freudenberg)
– MARINA MARX (Pate: Semino Rossi)
– LINDA HESSE (Patin: Inka Bause)
– JULIAN REIM (Pate: Giovanni Zarrella)

Linda Hesse war im Jahr 2013(!) 2-mal bei einer Feste-SHow dabei, auch Julian David war mit voXXclub schon mehrfach bei Florians Festen zu Gast. Immerhin: Mit Marina Marx und Julian Reim sind zwei „echte“ Newcomer dabei, wobei bei Julian der Nachname durchaus hilfreich gewesen sein könnte.

Insgesamt müssen wir anerkennen, dass diesmal nicht (wie im Vorjahr) Namen ausgewählt wurden, die ohnehin schon lange ins Schlagerbooom-Konzept gepasst hätten. NOCH verraten wir euch nicht, wer gewonnen hat – es soll ja spannend bleiben…

Foto: MDR / Jürgens TV / Dominik Beckmann