Claudia_Jung_Jetzt_erst_recht_herzvernetzt

CLAUDIA JUNG: Nanu? Ihr neuer Song noch nicht bei großen Anbietern erhältlich…

Die aktuelle Corona-Pandemie führt auch in der Schlagerszene zu unterschiedlichen Reaktionen. Während voXXclub wütend, aber augenzwinkernd auf “Scheiß Corona” schimpft, formuliert CLAUDIA JUNG besinnliche Zeiten. Die Grande Dame des deutschen Schlagers bedauert, dass das, was immer selbstverständlich war, temporär abhanden kommt – und sei es nur die Umarmung eines Freundes. Distanz ist die neue Form der Wertschätzung, der Empathie. Die Textdichterin EDITH JESKE, im Pressetext amtliche “Lieblings-Songtexterin” genannt, hat das mit dem Wort “herzvernetzt” umschrieben. Und deshalb heißt der Titel auch – äääh, „Jetzt erst recht (herzvernetzt)“.

Die Komposition stammt von Claudias Mann HANS SINGER und JOACHIM RADLOFF, der u. a. als Coproduzent BEATRICE EGLIs bekannt ist.

Wer nun nach dem Titel sucht (der Song sollte eigentlich am gestrigen 24. April erscheinen), wird bei einschlägigen Anbietern wie Spotify und Amazon Music nicht fündig. Der Suchbegriff “Jetzt erst recht” führt zwar zu Songs von KLUBBB3, Beatrice Egli & Mitch Keller, Gitte Haenning, Kontra K und LaFee – aber eben nicht zu einem Claudia-Jung-Titel – aber vielleicht kommt das ja noch.

Aus unserer Sicht bemerkenswert und sicher auch sehr ungewöhnlich: Gerade erst hat CLAUDIA JUNG die Plattenfirma gewechselt – hin zu DA Music. Nun erscheint ihre neue digitale Single, die prominent am kommenden Sonntag in STEFAN MROSS’ Show “Immer wieder sonntags” präsentiert wird. Die erscheint aber NICHT(!) beim eigentlichen neuen Label, sondern bei “PlatinMond” (Platin Mond Musik GmbH) – ganz offensichtlich handelt es sich hier um Eigenvertrieb. Erst im Herbst geht es dann wieder bei DA Music weiter – eine Konstellation, wie man sie nicht alle Tage hat.

Hier die Infos der Plattenfirma (also in diesem Fall PlatinMond) zur neuen Single:

CLAUDIA JUNG
Jetzt erst recht (herzvernetzt) 3:07
(M.: Joachim Radloff/Hans Singer, T.: Edith Jeske, V.: PlatinMond)

Auf einmal sind sie weg – all die Selbstverständlichkeiten in unserem Leben.

Einen Freund, eine Freundin umarmen? Kuscheln im Kino? Gemeinsam an einem langen Tisch sitzen, essen, trinken, reden und feiern? Sommernächte durchtanzen am Strand? Geht alles nicht. Und wir haben keine Ahnung, wie lange wir das durchhalten müssen. Aber Not macht auch erfinderisch. Distanz halten? Ausgerechnet der verordnete Abstand bringt uns jetzt näher. Wir müssen unseren Mund verdecken? Also lernen wir, uns mit den Augen zuzulächeln. Und staunen, wie gut das funktioniert. Wir gucken und spüren wieder viel genauer hin. Das neue Wort hierfür heißt: herzvernetzt.

Claudia Jung und ihre Lieblings-Songtexterin Edith Jeske haben es erfunden, dieses Wort: herzvernetzt. Jetzt erst recht. Und genau so heißt Claudia Jungs aktuelle Single – eine musikalische Einladung, das Leben zu feiern, den Mut, die Fantasie, ein neues Wir. Also: Lasst uns das Tanzen nicht vergessen. Jeder für sich, aber alle zusammen. Weil wir verbunden sind. Auch jetzt und jetzt erst recht.

Eben herzvernetzt.

Quelle: PlatinMond via MPN

 

Artikel teilen:
Schlagerprofis – Der Podcast Folge 036

In dieser Folge reden wir über die FLORIAN SILBEREISEN XXL Tour und vieles mehr…

Deine Schlager-Stars

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite