Blümchen Computerliebe

Blümchen meldet sich nach 19 Jahren mit “Computerliebe” und spektakulärem Auftritt zurück

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

Als Jasmin Wagner in den 1990er Jahren begann, als „Blümchen“ Karriere zu machen, ahnte sie wohl nicht, wie nachhaltig diese Karriere sein würde. Mit gerade mal 20 Jahren ging sie mit ihrem Abschiedslied „Ich vermisse dich“ quasi „in Rente“ – die Kunstfigur „Blümchen“ sollte damit Geschichte sein.

Allen Verlockungen und Überredungsversuchen hatte Jasmin seither widerstanden – bis sie im Dezember 2018 verkündete, wieder als „Blümchen“ aufzutreten – und zwar bei der größten 90er-Party der Welt, am kommenden Samstag in der Gelsenkirchener Veltins-Arena.

Der Vorverkauf für die Party läuft bombastisch, laut Angaben der Veltins-Arena ist die Veranstaltung sogar ausverkauft. Einen nicht unerheblichen Anteil an diesem Erfolg dürfte eben der Name „Blümchen“ haben, der für viele Menschen der Generation sicher ein enormes Identifikationspotenzial hat – und die gleich mehrere große Hits landen konnte.

Wenn am kommenden Samstag rund 50.000 Zuschauer nach Gelsenkirchen pilgern, ist das Interesse an „Blümchen“ groß – vielleicht auch deshalb hat die attraktive Sängerin jetzt noch einen draufgesetzt. Bei Facebook verkündete sie: „Ich hab ein neues Lied aufgenommen. Ist in den Vorbereitungen für den Auftritt in der Arena auf Schalke nächsten Samstag quasi wie von selbst entstanden. – Wenn etwas fließt dann soll man es fließen lassen… Dieser Song wollte sich in Euren Ohren festbeißen.

Und nun ist das Geheimnis geplatzt – Blümchen lässt noch einmal die NDW-Hymne „Computerliebe“ von Paso Doble aufleben – wir von den Schlagerprofis könnten uns vorstellen, dass die Aufnahme ein echter Hit wird und sich an frühere Erfolge wie „Herz an Herz“, „Nur geträumt“ und „Blaue Augen“ anreihen kann – all das waren ja auch NDW-Klassiker. Spannend: Der erste Hit von Blümchen war ein Paso Doble-Klassiker – und nun bedient sie sich des zweiten Klassikers des NDW-Duos.

Das im Retrostyle gestaltete Plattencover (bzw. Bild zur digitalen Veröffentlichung) ist jedenfalls als gelungen zu bezeichnen – als wären keine 19 Jahre ins Land gezogen. Wir drücken „Blümchen die Däumchen“ und finden, dass das auch ein Thema für eine große TV-Show wäre…

Artikel teilen:
Schlagerprofis – Der Podcast Folge 039

Wir sprechen ausführlich über den kommenden OpenAir-Schlagerboom und verraten, welcher Promi unter anderem zu unserer Hörerschaft zählt…

Deine Schlager-Stars

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite