Anita & Alexandra Hofmann

ANITA & ALEXANDRA HOFMANN: Neue Single “Im größten Sturm” zusammen mit den Fans komponiert

Neben der Angst vor Ansteckung und der Krisensituation in Krankenhäusern und neben all den dramatischen wirtschaftlichen Aspekten, die die aktuelle Corona-Krise mit sich bringt, gibt es ein weniger starkes, aber um so wichtigeren Betrachtungswinkel: Die psychologischen Folgen und die Traurigkeit speziell alter Menschen, wenn soziale Kontakte fast gänzlich ausbleiben.Mit ihrem Lied “Im größten Sturm” wollen Anita und Alexandra Hofmann nun ein Zeichen setzen und dabei gerade unter anderem an die vielen Angehörigen in Alten- und Pflegeheimen denken.

Das Lied entstand in Zusammenarbeit mit den vielen Anita- und Alexandra-Fans, die sich auf den sozialen Medien engagiert an der Entstehung des neuen Schlagers beteiligt haben. Anita Hofmann, selbst im Ehrenamt schon lange stets sozial engagiert, tritt (zusammen mit Thomas Köhn und Ernst J. Schmidlechner) als Textedichterin in Erscheinung, die Komposition stammt von Natascha Arnold und Edith Wohllaib.

Hier der Pressetext zur neuen Single des beliebten Geschwisterpaars:

“Was ist nur los auf der Welt?”, fragen sich viele Menschen verzweifelt. Der Corona-Virus bedroht weltweit unsere Existenz und stellt die Gesellschaft vor ganz neue Herausforderungen. In dieser tiefen Krise setzen die Sängerinnen und Schwestern Anita & Alexandra Hofmann mit ihrem leisen, aber eindringlichen Lied „Im größten Sturm“ nicht nur ein Zeichen für gesellschaftlichen Zusammenhalt in einer schwierigen Zeit, sondern auch ein Zeichen für eine bessere Zukunft. Gerade jetzt, wo wir isoliert sind und Feiertage, Geburtstage oder Hochzeiten nicht mehr miteinander feiern können und unsere Angehörigen in Krankenhäusern oder Alten- und Pflegeheimen nicht mehr besuchen dürfen, wird uns bewusst, was wirklich wichtig ist. Mit „Im größten Sturm sind wir das Licht“ singen Anita & Alexandra Hofmann gegen diesen Schmerz, unsere Angst und unsere Trauer an und rufen damit zu Mitgefühl und Menschlichkeit auf. Kern ihrer berührenden Botschaft ist der Appell, dass wir zurzeit auch in der Ferne füreinander da sein und uns vereint fühlen können.

Das haben sie auch bei diesem Lied beherzigt, das in Zusammenarbeit mit ihren Fans entstanden ist, denn die beiden wollten nicht nur ihre Gefühle zu dem Thema in diesem Lied verarbeiten, sondern auch vielen anderen Menschen, die nicht in der Öffentlichkeit stehen und betroffen sind, eine Stimme geben. Das ist eindrucksvoll gelungen. Über die sozialen Netzwerke hatten die Schwestern aufgerufen, Ideen, Textzeilen oder Melodien einzureichen. Viele Fans haben sich gemeldet, nach und nach entstanden Strophen und Refrain. „Jetzt ist es unser Song“, erklären Anita und Alexandra stolz und freuen sich über dieses ungewöhnliche Projekt. Das gemeinschaftliche Miteinander ist den beiden Schwestern, die sich schon seit vielen Jahren ehrenamtlich in ihrer Heimatregion engagieren, eine Herzensangelegenheit. Der größte Sturm kann für die Zukunft auch positives, sowohl im Umgang miteinander als auch im Umgang mit der Natur, deren Erhalt für unser Überleben so existentiell ist, bewirken. Es gibt gerade genug (An)Zeichen dafür. Das Lied von Anita & Alexandra Hofmann ist ein funkelndes Licht im Sturm, dem viele folgen können.

Artikel teilen:
Schlagerprofis – Der Podcast Folge 036

In dieser Folge reden wir über die FLORIAN SILBEREISEN XXL Tour und vieles mehr…

Deine Schlager-Stars

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite