UCC Hits des Jahres Geißen

ANDREA BERG, SARAH CONNOR, PETER MAFFAY u. a.: Top Stars bei der Ultimativen Chartshow: Hits des Jahres 2019

Dass ein Fußballspiel  (mindestens) 90 Minuten lang ist, ist seit Sepp Herberger gemeinhin bekannt, zuletzt konnte sich der SC Paderborn gegen Borussia Dortmund davon ein Bild machen. Analog gilt eigentlich, dass ein Jahr auch 12 Monate hat – eigentlich. Die Fernsehschaffenden nehmen es nicht so genau, die traditionellen Rückblicke bei ZDF und RTL werden schon in diesem Monat, also im Dezember ausgestrahlt.

Noch erstaunlicher ist die Definition “Jahr” bei der Ultimativen Chartshow. Die Ausgabe “Hits des Jahres” wurde bereits am 13. November aufgezeichnet – also knapp sieben Wochen(!!!) vor Jahresende. Auch wenn die Erhebung der Daten eigentlich immer schon sehr “merkwürdig” war, ist das in unserer Sicht sehr strange – oder um es mit Roland Kaiser zu sagen: “Kurios”.

Auch wenn also ein repräsentatives bzw. seriöses Abbild dessen, was wirklich erfolgreich war, zumidnest nicht vollständig gegeben werden kann, ist die Liste der Gäste doch sehr imposant – gerade auch für Freunde des Schalgers bzw. der deutschen Musik. Moderator Oliver Geißen begrüßt u. a.:

– PETER MAFFAY (konnte zum 19. Mal ein Album an der Spitze etablieren)
– ANDREA BERG
– SARAH CONNOR
– WINCENT WEISS
– KERSTIN OTT
– DJ ÖTZI

Als Co-Moderatoren bzw. Kommentaren darf man sich auf folgende Gäste freuen:

– EHRLICH BROTHERS
– GIOVANNI ZARRELLA
– CHEYENNE PAHDE

Wir sind gespannt, ob es sogar zu Livegesang kommen wird und freuen uns auf die Top-25 der Album – und der Singlecharts – auch wenn in der Auswertung sieben Wochen einfach weggelassen wurden. Angesichts der tollen Gäste ist das sicher zu verschmerzen – und wann tritt ANDREA BERG schon mal bei RTL auf? 🙂

Artikel teilen:
Schlagerprofis – Der Podcast Folge 039

Wir sprechen ausführlich über den kommenden OpenAir-Schlagerboom und verraten, welcher Promi unter anderem zu unserer Hörerschaft zählt…

Deine Schlager-Stars

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite