JELLINA: Mit „Feuer und Benzin“ trifft sie in die Herzen der Fans Kommentare deaktiviert für JELLINA: Mit „Feuer und Benzin“ trifft sie in die Herzen der Fans

Bild von Schlagerprofis.de

Wenn Pop auf urbanen Sound trifft…

Die aufstrebende Sängerin JELLINA machte sich bereits einen Namen als Support bei der Tour von MIKE SINGER. Im Zusammenhang mit ihrer neuen Single „Feuer und Benzin“ spricht die Plattenfirma von einer Verbindung von Pop mit urbanem Sound: „Melancholie und Herzschmerz treffen auf straighte Hiphop-Beats. Feuer trifft auf Benzin – eine brandgefährliche und doch faszinierende Kombination.“ Das hat JELLINA schon mit ihrer Single „Mama“ bewiesen.

Identifikationspotenzial

Der Vergleich einer Liebesbeziehung mit „Feuer und Benzin“ trifft offensichtlich ins Schwarze. Bei den Kommentaren zum Video ist recht oft die Rede davon, dass die Menschen (meist Frauen) sich damit identifizieren können, sie selber in so einer Lebenssituation stecken oder aber so etwas schon einmal erlebt haben. „Ich kann nicht mit oder ohne dich. Nicht mit oder ohne dich. Dreh’n uns im Kreis – zwischen Liebe und Streit.“ – Diese Zeilen scheinen einen Nerv zu treffen. Geschrieben wurde der Song u. a. von MARTIN FLIEGENSCHMIDT, der auch für Stars wie HELENE FISCHER tätig ist.

Produktinformation

Schon mit ihrer Debütsingle „Alles“ konnte Jellina fast 8 Millionen Streams auf Spotify verbuchen und setzte damit auf Anhieb einen mehr als amtlichen Grundstein für ihre Musikkarriere. Nun legt die gerade erst 18 gewordene Münchenerin ihren brandneuen, Urban-Pop Track „Feuer & Benzin“ vor, mit dem sie ihren Status als eines der spannendsten Must-Watch-Talente der deutschsprachigen Musikszene zementiert!

Jellina verfügt nicht nur über eine außergewöhnliche Stimme, sondern auch über ein einzigartiges Gespür für unter die Haut gehende Melodien. Mit ihrer direkten und ehrlichen Art versteht Jellina es vermeintlich Gegensätzliches dennoch zu vereinen. In ihrer neuen Single „Feuer & Benzin“ verbindet sie Pop mit urbanem Sound. Melancholie und Herzschmerz treffen auf straighte Hiphop-Beats. Feuer trifft auf Benzin – eine brandgefährliche und doch faszinierende Kombination. Zerstörend und befreiend ehrlich zugleich.

In „Feuer & Benzin“ holt Jellina ihre zahlreichen Fans emotional auf unvergleichbare Weise ab und lässt sie auf ihrem Gedankenkarussell mitfahren, getrieben von diesem bedrückenden Gefühl, wenn du nicht mit aber auch nicht ohne eine Person kannst. Man weiß es geht nicht gut und doch brennt das zerstörende Feuer so schön. Eine Faszination, die von Jellinas stimmungsvollen Vocals auf den Punkt gebracht wird. „Feuer & Benzin“ verleiht dem gebrochenen Herzen Mut. Jellinas massive Fanbase auf Instagram darf sich gerade jetzt zu Beginn der kalten Jahreszeit auf „Feuer & Benzin“ freuen. Dass Jellina sich dabei für nichts zu schade ist, untermauert sie in ihrem Musikvideo, wofür die Sängerin in vollem Outfit in die kalte Nordsee stieg.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Quelle: Polydor / Universal

Voriger ArtikelNächster Artikel

MELISSA NASCHENWENG grüßt die SCHLAGERPROFIS von der Chartsspitze 0

Bild von Schlagerprofis.de

Keine Chance für BRUCE SPRINGSTEEN und DIE ÄRZTE

In Österreich ist gegen MELISSA NASCHENWENG kein „Chartskraut“ gewachsen. Egal, ob „Boss“ BRUCE SPRINGSTEEN oder „Die beste Band der Welt“, DIE ÄRZTE – sie müssen sich nun zum zweiten Mal in Folge der attraktiven Sängerin geschlagen geben. Ihr Album „LederHosenRock“ ist erneut an der Chartsspitze in Österreich – ein bemerkenswerter Erfolg.

Gruß an die Schlagerprofis von der Chartspitze

Das neue Album von MELISSA NASCHENWENG hat uns überzeugt, es ist gelungen, musikalisch abwechslungsreich und modern. Es würde uns nicht wundern, wenn MELISSA NASCHENWENG auch in Deutschland demnächst noch mehr abräumt. Immerhin hat es hierzulande zu einer schönen Top-30-Notiz gereicht – die bislang beste Chartnotiz, die der „weibliche ANDREAS GABALIER“ erreichen konnte. (Dass sie bei ihrem Gruß an uns ein „s“ vergessen hat, verzeihen wir gerne :-)…

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Titelfoto: HCH-Fotopress, © Sony Music – Adla Media

MICHELLE, SEMINO ROSSI, STEFAN MROSS u. a. bei der SWR4-„Schlagerweihnacht“ dabei 0

Bild von Schlagerprofis.de

SWR übernimmt verfallene Idee des WDR

Viele Jahre lang wurde unter dem „größten Weihnachtsbaum der Welt“ in Dortmund die WDR-Schlagerweihnacht gefeiert. Die war überaus beliebt bei den Fans. Der WDR ist ja leider bekannt dafür, den eigenen Geschmack über den des Publikums zu stellen, das war schon bei der Absetzung der enorm beliebten „MAL SONDOCKs Hitparade“ so. Folglich wurde die Schlagerweihnacht abgesetzt. Man hat noch eine Art Oldie-Weihnachtsparade versucht zu etablieren, was natürlich nicht funktioniert hat.

Beliebte Schlagersatars bei der SWR-Schlagerweihnacht

Der SWR geht da anders vor und etabliert ein ganz tolles neues Format. Die SWR-Schlagerweihnacht wird in diesem Jahr aus dem Technik Museum Speyer präsentiert. Mit dabei sind Schlagerstars der A-Klasse:

  • MICHELLE
  • SEMINO ROSSI
  • STEFAN MROSS & ANNA-CARINA WOITSCHACK
  • PEGGY MARCH.

Livestream und TV-Ausstrahlung

Am 4. Dezember 2020 gibt es beim SWR ab 19.30 Uhr einen Livestream mit der tollen Veranstaltung. Wer nicht so gerne vor dem Computer oder Handy verweilt, kann sich dann am 12. Dezember die Show als TV-Ausstrahlung im TV-Programm des SWR ansehen und hat damit eine schöne weitere Alternative zum „Adventsfest der 100.000 Lichter“. Die Ferensehausstrahlung startet am 12.12. ab 22.15 Uhr.

Talk und Überraschungen mit ANNA LENA DÖRR

Bild von Schlagerprofis.de
Foto Anna Lena Dörr: © SWR/Torsten Silz

Die SWR4-Moderatorin ANNA LENA DÖRR begrüßt die Schlagerstars und wird auch mit ihnen plaudern. Versprochen werden auch vorweihnachtliche Überraschungen. Man kann dem SWR eigentlich nicht genug danken, den schönen „Schlagerweihnacht“-Gedanken fortzuführen und sogar Radiomoderatoren bzw. hier eine Radiomoderatorin einzubinden. Klasse!

Foto MICHELLE: © SWR/Universal Music