UTE FREUDENBERG: Schlagerprofis-Rezension ihres Albums „Ich weiß, wie Leben geht“: Aus der Masse herausragend Kommentare deaktiviert für UTE FREUDENBERG: Schlagerprofis-Rezension ihres Albums „Ich weiß, wie Leben geht“: Aus der Masse herausragend

CD Cover Ich weiß wie Leben geht
Der erste Song des neuen Ute-Freudenberg-Albums „Ich weiß wie Leben geht“ ist die vorab veröffentlichte Single „Herzen kriegen keine Falten„. Dieser Song zählt für mich jetzt schon zu den besten Schlagersongs des Jahres. Der Song macht einfach gute Laune. Ein nach vorne strebender Beat im Schlagzeug und im Bass wird ergänzt durch eine wundervolle Melodie in den Gitarren und durch ein Klavierarrangement. Dazu kommt die schöne Stimme von Ute Freudenberg, die ein dunkleres Timbre besitzt als viele Ihrer Kolleginnen.
 
Es wäre übrigens interessant, wie „Herzen kriegen keine Falten“ klingen würde, wenn man den Rhythmus im Schlagzeug und im Bass etwas reduzieren würde und dafür das Klavier mehr in den Vordergrund stellt.
 
Dieser Song ist neben „Leben, was das Zeug hält„,  und dem regulären letzten Song „Das bin Ich!“ der einzige, den man als heute titulierten Pop-Schlager bezeichnen kann.
 
Die anderen Songs auf dem Album sind sehr eigenständig. Man kann hier wirklich von Ute-Freudenberg-Schlager sprechen. Einige Songs fangen fast  ruhig an wie „Jeder  Fehler wie ein Wunder“ oder „Wenn du jetzt gehst“. Zum Einsatz kommen hier Akustikgitarre, Schlagzeug und Bass. Der Song „Wenn du jetzt gehst“ ist fast ein halber Akustiksong, der sehr entspannt. Erst später gibt es eine Steigerung, bei dem sich dann auch der Chor dazugesellt.
 
Das Album enthält in seiner Gesamtheit keine großen und breiten Keyboardarrangements, sondern ist nach meinem Empfinden eher im Sound reduziert.
 
Der Titel „Liebe triumphiert“ fängt fast schon melancholisch mit einem Klavierpart an, zu dem dann die klare Stimme von Ute Freudenberg dazukommt. Sehr gut gefällt mir, dass hier mit schönen Melodiebögen in den Streichern gearbeitet wird. Ein Beispiel, dass Schlager auch heute ganz anders klingen kann.
 
An dem Song „Bewunderbar“ muss ich den Stimmeinsatz von Ute Freudenberg kritisieren. In meinen Augen wird hier ihre Stimme  überstrapaziert. Sie singt den Titel ab 2:40 „Bewunderbar“ an  einigen Stellen in einer  Stimmlage, die für sie nicht passend ist. Das klingt dann doch angestrengt.
 
Thematisch geht es in dem Album um den Menschen und sein Leben, um seine Stärken und seine Schwächen. Der Mensch soll einfach das Leben leben und sich frei machen von der heutigen Technik. Sehr schön erzählt im Titelsong „Ich weiß, wie Leben geht„. Einfach das Smartphone Smartphone sein lassen, Google links liegen lassen und die Sonne,  das Licht, die Luft und die Natur genießen.
 
Die Songs „Herzen kriegen keine Falten“ und „Wo sind denn die Jahre hin“ erklingen am Ende des Albums nochmal im Akustikgewand. Hier ist wirklich alles auf das minimalste reduziert. Akustikgitarren, leichter Bass und reduzierte Percussions.
 
Den letzten Akustiksongs „Und wieder wird ein Mensch geboren“ hat  Ute Freudenberg selbst komponiert (den Text dieses Freudenberg-Klassikers aus dem Jahre 1982 schrieb übrigens Burkhard Lasch, der Vater von Tanja Lasch, damals noch für die Gruppe „Elefant“).

Ein sehr eigenständiges Album, weil hier im musikalischen und im textlichem mehr geboten wird als nur Pop-Schlager. Wir von den Schlagerprofis können die CD jedem Fan des gehobenen Schlagers durchaus wärmstens ans Herz legen.

Thomas Kaiser

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

GIOVANNI ZARRELLA & PIETRO LOMBARDI stürmen die Single(!)-Charts 0

Bild von Schlagerprofis.de

GIOVANNI ZARRELLA & PIETRO LOMBARDI erneut in den Singlecharts

Sein alter Kumpel PIETRO LOMBARDI hat GIOVANNI ZARRELLA schon beim ersten Album Glück gebracht. Der Song „Senza te (ohne dich)“ schaffte es als Schlager in die Singlecharts – das kommt bekanntlich eher selten vor. Während HELENE FISCHER mit ihrem JOSH-GROBAN-Duett nicht die Top-100 der Singles gestürmt hat (ja, das ist keine Single, aber „Fröhliche Weihnacht überall“, ihr letzter Single-Chartshit, war auch keine Single-Auskopplung), gelangen GIOVANNI ZARRELLA udn PIETRO LOMBARDI der Sprung in die Top-100 – Platz 76 ist es geworden. Damit ist der von NENA im Original interpretierte Song sicher schon jetzt einer der Schlagerhits des Jahres 2021. Wir gratulieren zu diesem schönen Erfolg.

Information der Plattenfirma

Die Plattenfirma informiert über die zweite Single aus GIOVANNI ZARRELLAs Albm „Ciao!“ wie folgt:

Unglaubliche 68 Wochen war Giovanna Zarrella seit 2019 mit seinem #2 Platin-Debütalbum „La vita è bella“ in den Deutschen Charts vertreten. Auch auf seinem zweiten, am 9. April erscheinenden Solo-Albums „CIAO!“ präsentiert der Chartstürmer mit viel italienischem Lebensgefühl seine ganz persönlichen musikalischen Favoriten aus der jüngeren deutschen Musikgeschichte und überträgt sie in die Sprache seines Elternhauses.

Bereits 2020 holte sich Giovanni für „La vita è bella“ musikalische Unterstützung von seinem besten Freund Pietro Lombardi: Ihre gemeinsame Interpretation des Münchner Freiheit-Hits „Senza te (Ohne dich)“ schaffte nicht nur den Sprung in die Charts, auch das Video dazu erreichte mehr als 10 Millionen YouTube-Views.

Jetzt nehmen uns die Freunde mit ihrer lässig-lockeren Version von Nenas NDW-Hymne „Irgendwie, irgendwo, irgendwann“ mit auf eine musikalische Sommerreise. Produziert und aufgenommen im Tonstudio von Hitproducer Christian Geller präsentiert sich Nenas Hit von 1984 in Giovannis & Pietros Version „CI SARAI (IRGENDWIE)“ als Italo-Latin-Pop-Song vom Feinsten. Der auf italienisch und deutsch interpretierte Titel lädt mit seinen lateinamerikanischen Rhythmen und Dance-Beats sofort zum Tanzen ein.

Mit mehr als weltweit 25 Millionen verkauften Tonträgern zählt Nena zu den bedeutendsten Künstlerinnen der deutschen Musikgeschichte. Bis heute hat „Irgendwie, irgendwo, irgendwann“ nichts an musikalischer Strahlkraft verloren und ist ein Meilenstein deutscher Popgeschichte.

Das Album „CIAO!“ erscheint am 09. April 2021 bei 221 Music im Vertrieb von Warner Music.
Die Single „CI SARAI (IRGENDWIE) ft. Pietro Lombardi“ ist ab dem 26.02.21 erhältlich.

Quelle: TELAMO / 221Music

 

 

Folge uns:

NINO DE ANGELO stellt seinen persönlichen Albumchartsrekord ein: Platz 2 für „Gesegnet und verflucht“ 0

Bild von Schlagerprofis.de

NINO DE ANGELO: Größter Albumerfolg seit „Jenseits von Eden“

Was für ein „Comeback“: NINO DE ANGELO schaffte es im Februar 1984 mit seinem Album „Jenseits von Eden“ auf Platz 2 der Albumcharts. Gut 37 Jahre später ist ihm dieser Coup erstmals wieder erneut gelungen – mit „Gesegnet und verflucht“ ist er erneut auf Platz 2 der aktuellen Albumcharts eingestiegen. Er musste sich lediglich ALICE COOPER geschlagen geben, der ebenfalls nach Jahrzehnten wieder einen Platz an der Sonne ergattern konnte.

Erfolgreichster Act der Schlagerchampions

Damit steht auch fest, dass kein Act der Schlagerchampions sich so hoch in den Albumcharts platzieren konnte wie eben NINO DE ANGELO. Ein schöner Erfolg für den Künstler, der sicherlich ein bemerkenswertes und viel gelobtes Album vorgelegt hat.

Wäre mit einer Fanbox mehr drin gewesen?

Die Plattenfirma hat das Album „nur“ als „normales“ Album, allerdings nicht in einer Fanbox-Konfiguration veröffentlicht. Denkbar wäre vielleicht ein Bundle mit seinem demnächst erscheinenden Buch gewesen. Womöglich wäre sonst vielleicht sogar erstmals die Spitzenposition drin gewesen? – „Hätte hätte Fahrradkette“: So oder so kann NINO DE ANGELO über diesen überragenden Erfolg zufrieden und glücklich sein.

Heute Abend im Riverboat zu Gast

Fans von NINO DE ANGELO sollten heute Abend den Fernseher einschalten – er ist Talkgast in der MDR-Talkshow „Riverboat“. – Wir gratulieren NINO zu diesem schönen Erfolg!

Folge uns: