UTE FREUDENBERG: Schlagerprofis-Rezension ihres Albums „Ich weiß, wie Leben geht“: Aus der Masse herausragend Kommentare deaktiviert für UTE FREUDENBERG: Schlagerprofis-Rezension ihres Albums „Ich weiß, wie Leben geht“: Aus der Masse herausragend

CD Cover Ich weiß wie Leben geht
Der erste Song des neuen Ute-Freudenberg-Albums „Ich weiß wie Leben geht“ ist die vorab veröffentlichte Single „Herzen kriegen keine Falten„. Dieser Song zählt für mich jetzt schon zu den besten Schlagersongs des Jahres. Der Song macht einfach gute Laune. Ein nach vorne strebender Beat im Schlagzeug und im Bass wird ergänzt durch eine wundervolle Melodie in den Gitarren und durch ein Klavierarrangement. Dazu kommt die schöne Stimme von Ute Freudenberg, die ein dunkleres Timbre besitzt als viele Ihrer Kolleginnen.
 
Es wäre übrigens interessant, wie „Herzen kriegen keine Falten“ klingen würde, wenn man den Rhythmus im Schlagzeug und im Bass etwas reduzieren würde und dafür das Klavier mehr in den Vordergrund stellt.
 
Dieser Song ist neben „Leben, was das Zeug hält„,  und dem regulären letzten Song „Das bin Ich!“ der einzige, den man als heute titulierten Pop-Schlager bezeichnen kann.
 
Die anderen Songs auf dem Album sind sehr eigenständig. Man kann hier wirklich von Ute-Freudenberg-Schlager sprechen. Einige Songs fangen fast  ruhig an wie „Jeder  Fehler wie ein Wunder“ oder „Wenn du jetzt gehst“. Zum Einsatz kommen hier Akustikgitarre, Schlagzeug und Bass. Der Song „Wenn du jetzt gehst“ ist fast ein halber Akustiksong, der sehr entspannt. Erst später gibt es eine Steigerung, bei dem sich dann auch der Chor dazugesellt.
 
Das Album enthält in seiner Gesamtheit keine großen und breiten Keyboardarrangements, sondern ist nach meinem Empfinden eher im Sound reduziert.
 
Der Titel „Liebe triumphiert“ fängt fast schon melancholisch mit einem Klavierpart an, zu dem dann die klare Stimme von Ute Freudenberg dazukommt. Sehr gut gefällt mir, dass hier mit schönen Melodiebögen in den Streichern gearbeitet wird. Ein Beispiel, dass Schlager auch heute ganz anders klingen kann.
 
An dem Song „Bewunderbar“ muss ich den Stimmeinsatz von Ute Freudenberg kritisieren. In meinen Augen wird hier ihre Stimme  überstrapaziert. Sie singt den Titel ab 2:40 „Bewunderbar“ an  einigen Stellen in einer  Stimmlage, die für sie nicht passend ist. Das klingt dann doch angestrengt.
 
Thematisch geht es in dem Album um den Menschen und sein Leben, um seine Stärken und seine Schwächen. Der Mensch soll einfach das Leben leben und sich frei machen von der heutigen Technik. Sehr schön erzählt im Titelsong „Ich weiß, wie Leben geht„. Einfach das Smartphone Smartphone sein lassen, Google links liegen lassen und die Sonne,  das Licht, die Luft und die Natur genießen.
 
Die Songs „Herzen kriegen keine Falten“ und „Wo sind denn die Jahre hin“ erklingen am Ende des Albums nochmal im Akustikgewand. Hier ist wirklich alles auf das minimalste reduziert. Akustikgitarren, leichter Bass und reduzierte Percussions.
 
Den letzten Akustiksongs „Und wieder wird ein Mensch geboren“ hat  Ute Freudenberg selbst komponiert (den Text dieses Freudenberg-Klassikers aus dem Jahre 1982 schrieb übrigens Burkhard Lasch, der Vater von Tanja Lasch, damals noch für die Gruppe „Elefant“).

Ein sehr eigenständiges Album, weil hier im musikalischen und im textlichem mehr geboten wird als nur Pop-Schlager. Wir von den Schlagerprofis können die CD jedem Fan des gehobenen Schlagers durchaus wärmstens ans Herz legen.

Thomas Kaiser

Voriger ArtikelNächster Artikel

BEATRICE EGLI & ELOY DE JONG: Erneut Top-Quoten für „Ich find Schlager toll“ 1

Bild von Schlagerprofis.de

Durchschnittswert der ersten Staffel noch mal deutlich verbessert

Bei der ersten Staffel von „Ich find Schlager toll“ erreichten BEATRICE EGLI und ELOY DE JONG für den Sender RTL Plus sehr gute Werte von durchschnittlich 430.000 Zuschauern. Auf seiner Instagram-Seite schreibt ELOY: „Dankeschön für alle eure tollen Reaktionen auf 📺 „Ich find Schlager toll!“. Fast 500.000 Zuschauer haben die erste Folge gesehen!“

Top-Marktantel auch bei jugendlichen Zusehern

In „nackten Zahlen“ waren es in der Tat (für den Spartensender RTLPlus) sehr starke 480.000 Zuseher. Auch der Marktanteil kann sich sehen lassen: 1,5 Prozent gesamt, bei den bis zu 49-jährigen Zuschauern auch ordentliche 1,3 Prozent – eine tolle Rückkehr für das Format, die beweist, dass sich auch im Privatfernsehen mit Schlagern Quote machen lässt. Wir Schlagerprofis gratulieren herzlich zu diesem schönen Erfolg.

Quelle: DWDL
Foto: TVNOW

MIA JULIA hat einfach „Kein Bock“ 0

Bild von Schlagerprofis.de

Überraschender neuer Song von MIA JULIA

Erst mal ein Blick auf die vergangene Woche – wir haben es irgendwie „verpasst“: MIA JULIA hat einen neuen Song veröffentlicht: „Weihnachten daheim“, der erste weihnachtliche Titel der Sängerin, die auch mit anderen Aktivitäten mehr als erfolgreich war. Der Titel ist eigentlich recht konventionell – MIA JULIA macht Werbung dafür, Weihnachten zu Hause zu verbringen – wie schon ROY BLACK: „Weihnachten bin ich zu Haus“ ;-)…

Bild von Schlagerprofis.de

Perfekt für das Adventsfest

Wie wir zu gut wissen, ist die Fanbase von MIA JULIA wirklich extrem groß. Mit ihrem weihnachtlichen Song würde sie perfekt zum „Adventsfest“ passen – aber Image und große Show passen offensichtlich nicht zusammen. Schade eigentlich, das Lied ist wirklich sehr schön und weihnachtlich, würde gut in die Show passen. Und live singen muss sie da ja definitiv auch nicht…

MIA JULIA als Rapperin

Mit ihrem nun nur eine Woche später erscheinenden Song „Kein Bock“ zeigt sich MIA JULIA von einer ganz anderen Seite. Im „Gangstarapperin“-Style präsentiert sie einen Song, in dem sie kundtut, dass sie „die Decke lieber über den Kopf zieht“ als sich von Tinder und Co begeistern zu lassen. Auch der Song ist professionell und gut produziert – Respekt, liebe MIA JULIA!

Drittes Album noch in diesem Jahr: „Mitten in Mia“

Am 23. Dezember erscheint dann das „festliche“ Album „Mitten in Mia“ – MIA JULIAs drittes und wohl persönlichstes Album mit einem Cover, bei dem die männlichen Fans vemutlich Schnappatmung bekommen. Ganz offensichtlich zeigt die Interpretin sich wieder gerne von ihrer etwas „heißeren“ Seite – Motto „The dark side of Mia“. Wandelbar ist sie definitiv… Wer mag, kann HIER schon einmal reinhören

Bild von Schlagerprofis.de

Neue Filme?

Medienberichten zufolge soll MIA JULIA ihre zwischenzeitlich abgebrochene „Schauspielerin“-Karriere wieder aufgenommen haben. Wenn das stimmt, dürfte sich der eine oder andere Fan auch dafür interessieren… – das kommt wohl auch selten zustande, dass eine mit Goldener Schallplatte dekorierte Interpretin spannnde Filme dieser Art dreht – lassen wir uns überraschen..