HOLGER STÜRENBURG ist tot – auch wir sind in tiefer Trauer Kommentare deaktiviert fĂźr HOLGER STÜRENBURG ist tot – auch wir sind in tiefer Trauer

Facebook 2019 Final

Wie die Kollegen von smago.de heute Nacht HIER berichtet haben, ist der bekannte Musikjournalist Holger StĂźrenburg vor einigen Monaten verstorben.

Holger und ich (Stephan Imming) kennen uns per Mail schon länger und haben uns immer gerne per elektronischer Post fachlich ausgetauscht. Holger bestach dabei mit großem Fachwissen, das weit Ăźber das des Schlagers hinausging – er ordnete sehr oft von ihm rezensierte Lieder brillant und sprachlich genaial politisch ein, aber auch mit bissigem schwarzen Humor. Einmal sind wir uns persĂśnlich begegnet – beim Konzert von MICHELLE in Duisburg. Ich fuhr ihn nach Hause, und er zeigte mir seine imposante Tonträgersammlung, auf die er (zurecht) sichtlich stolz war. Auch wenn es bei dieser einen Begegnung und vielen netten “Chats” bleiben sollte, werde ich Holger insbesondere wegen seiner verbindlichen, empathischen Art und seines tollen Humors nie vergessen. “Maat et joot” pflegte er Ăśfter zu sagen – und das wĂźnsche ich ihm auch, dass es ihm irgendwo anders besser geht als in seinen letzten Lebensjahren.

Noch viel besser kannte RENE DEUTSCHER Holger. Sehr gerne verĂśffentlichen wir auch seinen Nachruf auf den tollen Musikjournalisten:

Der Tod von Holger hat mich sehr getroffen! Noch im April 2017 hatte ich lange mit ihm telefoniert. Wir unterhielten uns Ăźber seine Gesundheit, wie es vorangeht und um vieles drumherum. Auch Ăźber seine heimliche “Liebe” – die davon aber nichts wusste. Es waren tolle Themen und wir ‘reisten’ bis in die 80er zurĂźck. Holger war ein absoluter Musik-Experte und ein wandelndes Musiklexikon. Dahinter jedoch lebte ein ganz zerbrechlicher und sensibler Mensch.


Zuletzt ärgerte sich Holger zwar Ăźber seinen „Rolli“, fand aber im Gegenzug seine neue Haushaltshilfe sehr nett – er sah das Positive in der Situation. Als er das sagte, keimte in mir Hoffnung auf, dass Holger sich in einer ‘Aufwärtsbewegung’ befand. Leider war es nur eine kurze Phase der Euphorie. Holger zog sich dann zurĂźck und war schlichtweg fĂźr niemanden mehr erreichbar. Die Nachricht, dass Holger nun ‘umgezogen’ ist, erreichte mich schon vor etwas längerer Zeit – aber es war absolute Diskretion angezeigt. Ich hoffe sehr, dass Holger nun seinen lange ersehnten Frieden findet! Mach’s gut und rock die HĂźtte!

RenĂŠ Deutscher und Stephan Imming

Foto: Facebook (Holger StĂźrenburg)
 
Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

NINO DE ANGELO: Auf Tour nimmt er JENICE mit 0

Bild von Schlagerprofis.de

NINO DE ANGELO: Charmante UnterstĂźtzung bei seiner Tour

Schon ROLAND KAISER konnte ihr (beruflich) nicht widerstehen – JENICE spielte beim Video “Warum hast du nicht NEIN gesagt” mit. Ergebnis: 150 Mio. Klicks – ein unglaublicher Erfolg, Ăźber den wir “zuerst bei Schlagerprofis.de” berichtet haben. Bekanntlich ist die blonde SchĂśnheit nicht nur als Model, sondern auch als Musikerin und Sängerin unterwegs. Eine tolle Karrierechance in dieser Hinsicht bietet ihr nun NINO DE ANGELO, der JENICE mit auf seine große Deutschland-Tour nimmt. Begeistert verkĂźndet JENICE auf Instagram: 

Ich habe die Ehre, den großartigen Sänger @ninothevoicedeangelo auf seiner Tour 2023 zu begleiten 🎤🎸🚀! Macht euch auf was grandioses gefasst 😍! Danke Nino ❤️!

 

Folge uns:

ROLAND KAISER: Nur 2,56 Mio. wollten Format “20 Jahre Kaisermania” ansehen – keine gute Quote 8

Bild von Schlagerprofis.de

ROLAND KAISER: Quote von “20 Jahre Kaisermania” wie erwartet nicht gut

Als bekannt wurde, dass am 18. März, also LANGE vor dem eigentlichen “Jubiläum”, eine Sondersendung zum Thema “20 Jahre Kaisermania” gesendet werden wĂźrde, war abzusehen, dass das kein Quotenerfolg werden kĂśnnte. Zu klar ist hier etwas mit heißer Nadel gestrickt worden, der Termin war mit hoher Wahrscheinlichkeit eigentlich anders belegt. Eine sterile Aufzeichnung ohne Publikum mit bekannten Clips – das war dann doch etwas zu wenig. Dass dieses merkwĂźrdige Clip-Format bei FLORIAN SILBEREISEN mal aufgegangen ist, mag sein – das lag aber wohl daran, dass die Erwartungshaltung war, dass die Stars live auftreten wĂźrden, was aber nicht passiert ist. 

2,56 Mio. Menschen sahen das Format “20 Jahre Kaisermania” – Marktanteil: 10,9 %. Das ist fĂźr ein ARD-Format schon “Ăźbersichtlich”. Profitiert hat der ZDF-Krimi “Wilsberg” mit sagenhaften 29,3 % Marktanteil (7,59 Mio. Zuschauer). Und: Anders als in der Vorsaison mit FLORIAN SILBEREISEN hält sich DSDS weiterhin Ăźber 2 Mio. – kein Ăźberragender Erfolg fĂźr DIETER BOHLEN, aber immerhin eine Trendumkehr fĂźr das Format, das angeblich in diesem Jahr letztmals Ăźber die Bildschirme flimmert. 

Wir haben es kommen sehen…

In der Ankßndigung zur Sendung haben wir HIER geschrieben: 

auch wenn wir unsicher sind, ob die Quoten hier die Erwartungen erfüllen können – aber vielleicht (hoffentlich) liegen wir ja falsch

Mit anderen Worten war absehbar, dass ein typisches MDR-Programm (alte Clips werden im sterilen Studio von einem Prominenten neu präsentiert) bundesweit keine Ăźberragenden Quoten holen kann – und so ist es ja auch leider gekommen. 

Wir tippen: Wenn im Sommer die Kaisermania wieder LIVE vom MDR (im “Dritten”) ausgestrahlt wird, sind die Erwartungen nicht so hoch wie bei einem bundesweiten Programm – und die Fans werden sich das lieber ansehen als “aufgewärmten Kaffee”. Die Kaisermania – live aus Dresden wird am 5. August 2023 vom MDR live Ăźbertragen – wir freuen uns schon darauf…

Foto: Š MDR/Semmel Concerts/Frank Embacher

 

Folge uns: