DIETER BOHLEN hat’s tatsächlich getan: LIVE gesungen Kommentare deaktiviert für DIETER BOHLEN hat’s tatsächlich getan: LIVE gesungen

Bohlen

Am vergangenen Samstag gab Dieter Bohlen in der Berliner Zitadelle sein (von einem kurzen Gastspiel in Russland abgesehen) erstes Konzert seit 16 Jahren. Nicht weniger als 10.000 Zuschauer wollten sich das nicht entgehen lassen – vom pubertierenden Teenager bis zum gesetzten Modern-Talking-Fan erster Stunde war das Publikum breit gefächert. Die Leute kamen offensichtlich auch aus dem Ausland, beispielsweise aus Russland und sogar China – und das alles für einen 65-jährigen Senior, der sich bei 32 Grad Hitze bei strahlendem Sonnenschein in einer Kapuzenjacke präsentiert und sich dabei selbst (augenzwinkernd) als „sexiest man alive“ ankündigen lässt – nicht schlecht… Aber genau DAS könnte die Faszination ausmachen: Da steht jemand, der nicht wirklich singen und Gitarre spielen kann und lockt 10.000 Fans an – man könnte sagen: Das „Amigos-Phänomen“. Wer von uns würde sich nicht wünschen, auch mit so bescheidenen Mitteln einen solch tollen bzw. „mega“ oder „hammermäßigen“ Erfolg zu haben. Das Identifikationspotenzial ist zweifelsohne vorhanden, auch wenn sein aktuelles Album sich „nur“ sechs Wochen lang in den Albumcharts halten konnte.

Anders als erwartet / befürchtet, ließ sich der Poptitan bei seinem Fast 2 ½-stündigen Konzert, das von 19.40 bis 22.00 Uhr ging, nicht lumpen und ließ wirklich kaum einen seiner großen Erfolge aus. Dieter verzichtete komplett auf „Support-Acts“. Sogar einen Schlagerblock baute er ein und traute sich sogar an für seine Verhältnisse anspruchsvolle Titel wie „We Have a Dream“ heran. Bezüglich der Schlager machte Dieter seinem Image entsprechend auf dicke Hose und verriet, dass das von ihm geschriebene Lied „Mein Herz“ in Deutschland ein Nummer-Eins-Hit war, während Helene Fischer es mit „Atemlos“ NICHT auf Platz 1 der Singlecharts geschafft hat. Auch wenn das manchen Helene-Fan ärgern wird – mit dieser Behauptung hat der Poptitan tatsächlich Recht. Und wer weiß, vielleicht schafft er ja mit seinem „Meganer-Song“ einen weiteren Hit. Hier eine Textkostprobe: „Wir sind alles Meganer, wir sind einfach der Hammer, und wir sind schon mehr als eine Million!“

Die Stimmung während des Konzerts war ausgelassen, so wurden bei „Mamacita“ Strandutensilien auf die Bühne geworfen. Während des Songs „My Bed Is Too Big“ sprang der Poptitan kurzerhand auf einem Trampolin herum.

Erstaunlich: Dieter sang tatsächlich live, begleitet von einer hervorragenden Acht-Mann-Band (inklusive eines Sängers namens Joyello Sabatelli, der den Poptitan bisweilen hervorragend „unterstützte“). Dass Dieter viele Texte vom Teleprompter ablesen musste und bisweilen den Text vergaß, trat der Partystimmung keinen Abbruch.

Hier die Setlist des Konzerts:

1. You Can Win If You Want (Modern Talking)
2. Love me on the rocks (Blue System)
3. Call my name (Pietro Lombardi)
4. Dont believe (M. Marashi)
5. Geronimos Cadillac (Modern Talking)
6. Mamacita (Mark Medlock)
7. You can get it (Mark Medlock & Dieter Bohlen)
8. Now or never (Mark Medlock)
9. Win The Race (Modern Talking)
10. My Bed Is Too Big (Blue System)
11. Midnight lady (Chris Norman)
12. Magic Symphony (Blue System)
13. Schlager Medley:
* Du kannst noch nicht mal richtig lügen (Andrea Berg)
* Noch in 100.000 Jahren (DJ Ötzi)
* Für Dich (Yvonne Catterfeld)
* Mein Herz (Beatrice Egli)
14. Wir sind alles Meganer (Insta song) (mit Publikum gesungen)
15. Acoustic Set:
* Take me tonight (Alexander Klaws)
* We have a dream (DSDS)
16. TV Makes the Superstar (Modern Talking)
17. Atlantis Is Calling (Modern Talking)
18. Cheri Cheri Lady (Capital Bra Version, anschließend Modern-Talking-Version)
19. Brother Louie (Modern Talking)
20. You’re my heart you’re my soul (Modern Talking)
21. Zugabe – Modern Talking Nummer-1-Hit-Medley:
* You can win if you want
* Atlantis Is Calling – SOS For love
* Cherie Cherie Lady
* Brother Louie
* You’re my heart you’re my soul
Kurzes Feuerwerk
22. We have a dream (als Zugabe, weil es Dieters „schönste Ballade“ sei)

Das Konzert wurde mit einem imposanten Feuerwerk beendet. Dieter Bohlen verabschiedete sich überraschend demütig und dankte seinen Fans mit den Worten „Ohne euch wäre ich am Arsch gewesen“ und fiel dabei (in bester Willy-Brandt-Manier) vor seinem Publikum auf die Knie.

Wer nun Lust auf ein Dieter-Bohlen-Konzert bekommen hat – hier sind die weiteren Konzerttermine:

14.09.2019 – Zürich, Hallenstadion

28.09.2019 – Leipzig, Arena

04.10.2019 – Hamburg, Barclaycard Arena

05.10.2019 – Mannheim, SAP Arena

02.11.2019 – Berlin, Mercedes-Benz Arena

16.11.2019 – Dortmund, Westfalenhalle

06.12.2019 – Wien, Stadthalle

07.12.2019 – München, Olympiahalle

 

 

Voriger ArtikelNächster Artikel

ANNEMARIE EILFELD neu bei Lucile-Meisel-Verlag 1

Bild von Schlagerprofis.de

„Signing News“ bei LUCILE-Meisel-Verlag

ANNEMARIE EILFELD hat einen Vertrag beim LUCILE-Meisel-Verlag unterschrieben und ist damit weiterhin den Häuscern TELAMO, Monopol Records und Meisel Music verbunden.

TV-Trashformate

Nachdem sich ANNEMARIE EILFELD lange Zeit den Trashformaten wie „Sommerhaus der Stars“ verschlossen hat, macht sie nun doch mit – inwieweit das der vielleicht gewünschten Imagepflege in Richtung einer seriösen Sängerin förderlich ist – man weiß es nicht…

Albumcharts verfehlt

Auf die Frage eines Fans, ob dei Teilnahme bei Trashformaten wie dem „Sommerhaus“ der Karriere ANNEMARIEs nicht schade, war in deren sozialen Kanälen zu lesen: „warum sollte meine musikalische Karriere darunter leiden? Nur der aktuellen Single bin ich in 3 Ländern top 5 was will man mehr?„. Welche Chartsnotizen da gemeint waren, bleibt offen – man kann es sich aber denken. Für uns war das Grund genug, mal einen Blick in die offiziellen Albumcharts zu werfen. Wenn TELAMO ein Album veröffentlicht, ist eigentlich sehr oft (fast immer) eine Chartsnotiz drin. – Bei ANNEMARIE EILFELD hat es hingegen trotz (oder womöglich wegen?) ihrer „Sommerhaus“-Teilnahme eben NICHT für die Top-100 gereicht mit dem Album „Wahre Träumer“.

„Signing News“ von LUCILE

Offensichtlich glaubt man bei LUCILE dennoch an die attraktive Sängerin – gerne präsentieren wir euch die „Signing News“ des Verlages:

Die Songwriterin und Sängerin Annemarie Eilfeld hat einen langfristigen exklusiven Vertrag bei der LUCILE- MEISEL Musik Gruppe unterschrieben. Die gebürtige Dessauerin arbeitet bereits seit Jahren mit dem Berliner Team zusammen und veröffentlichte gerade ihr aktuelles Album „Wahre Träumer“ in Kooperation mit TELAMO, Monopol Records und Meisel Music. Text und Komposition des Titeltracks des neuen Longplayers stammen aus der Feder von Annemarie Eilfeld. 

Marcus Zander, Verlagsleiter LUCILE-MEISEL Musik Gruppe: „Mit Annemarie Eilfeld verbindet uns eine langjährige Zusammenarbeit. Ich freue mich, dass wir sie jetzt auch als Songwriterin für die LUCILE-MEISEL Musik Gruppe gewinnen konnten. Annemarie ist nicht nur auf der Bühne eine etablierte Künstlerin, sondern auch seit Jahren als Songwriterin für ihre eigenen Veröffentlichungen als auch für andere Künstler erfolgreich.“

Annemarie Eilfeld: „Ich bin von ganzem Herzen Musikerin. Ich möchte Songs nicht nur auf der Bühne präsentieren, sondern meine musikalischen Ideen auch als Songwriterin bei meinen eigenen Produktionen als auch für andere Künstler verwirklichen. Ich freue mich, dass ich mit der LUCILE-MEISEL Musik Gruppe einen starken Partner gefunden habe, der mich auf diesem Weg unterstützen wird.“

Annemarie Eilfeld gehört mit über 15 Jahren Bühnenerfahrung und mehreren erfolgreichen Charthits zu den erfolgreichen deutschen Sängerinnen. In den letzten Jahren konnte sie sich auch als Songschreiberin für andere Künstler etablieren. Nach einer klassischen Gesangs-ausbildung startete Annemarie ihre Karriere als Solokünstlerin und als Frontfrau erfolgreicher Coverbands. 2009 erreichte sie das Finale der Show „Deutschland sucht den Superstar. Neben der Musik war sie auch als Schauspielerin in TV-Formaten wie „GZSZ“ oder „Alarm für Cobra 11“ zu erleben.

Quelle: LUCILE-Meisel-Verlag

 

Bild von Schlagerprofis.de
Zur Vertragsunterzeichnung trafen sich in Berlin v.l.n.r.: Marcus Zander (Verlagsleiter LUCILE-MEISEL), René Fabrizius (Monopol Records), Kirsten Meisel (Geschäftsführerin LUCILE-MEISEL) Annemarie Eilfeld, Felix Kahlbaum (Product Manager TELAMO)

FANTASY: Auch MARTIN und FREDI veröffentlichen neues Weihnachtsalbum 1

Bild von Schlagerprofis.de

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

Wieder die Frage: Ja ist denn schon Weihnachten?

Alle Jahre wieder dürfen sich Fans auf schöne neue weihnachtliche Alben freuen. MARTIN und FREDI von FANTASY haben es nun auch getan. Mit „Weiße Weihnachten“ legen sie ein brandneues Weihnachtsalbum vor. 14 festliche Songs hat das Duo zusammengestellt und sorgt damit laut Plattenfirma für „die perfekte Dosis Weihnachtszauber“.

Die deutschen WHAM!?

Besonders interessant dürfte der Song „Letzte Weihnacht“ sein – vermutlich die deutsche Version von „Last Christmas“. Spannend ist das deshalb, weil damit endlich die deutsche Version von einem deutschen männlichen Duo gesungen wird und damit eine große Authentizität gegeben ist.

Auch als DVD erhältlich

Besonders schön für FANTASY-Fans: Das Album ist auch als DVD erhältlich:

Bild von Schlagerprofis.de

Tracklist

  1. Ich hab‘ den Schneemann geküsst
  2. Ich fahr‘ Weihnachten nach Hause
  3. Ich spiel‘ für dich den Weihnachtsmann
  4. Letzte Weihnacht
  5. Kling Glöckchen klingelingeling
  6. Weihnachten ist niemand gern allein
  7. It’s Christmas Everywhere
  8. Ihr Kinderlein kommet
  9. In der Weihnachtsbäckerei
  10. Fröhliche Weihnacht überall
  11. Der kleine Trommler
  12. Was machst du an Silvester
  13. Sretan Bozic Svakome
  14. Lulajze, Jezuniu