HELENE FISCHER – aberwitzige Quotendiskussion – wir haben die nackten Zahlen… 0

+++Schlagerprofis-Klartext+++Schlagerprofis-Klartext+++

Im Januar 2015 wurde vom ZDF die „Farbenspiel“-Tour ausgestrahlt – Helene Fischer erreichte damit einen Marktanteil von 12,9 Prozent und bei den 14- bis 49-jährigen einen MA von 9 Prozent. Die Stadiontour hatte einen Marktanteil von immerhin 14,7 Prozent.

Das 2017 von der ARD ausgestrahlte „Kessehlaus“-Konzert hatte 13 Prozent Marktanteil, bei den 14- bis 49-jährigen waren es 8,8 Prozent – absolut vergleichbare Werte. Unwidersprochen sprach Kimmig-Entertainment von einem Erfolg – siehe HIER.

Den Arena-Tour-Mitschnitt des ZDF „Helene Fischer – Liver 2018“ verfolgten an einem Samstagabend im ZDF 12,7 Prozent der Zuschauer. Bei der „jungen“ Zielgruppe lag der Marktanteil bei 9,4 Prozent.

Somit kann man sich in etwa vorstellen, wie denn wohl die Einschaltquote und der Marktanteil der Stadiontour ausfallen könnte. Man ist geneigt zu sagen „wie erwartet“ hat Helene in ähnlichen Dimensionen ihre Quote eingefahren. Verglichen mit dem letzten Konzertmitschnitt konnte Helene den Marktanteil deutlich steigern – so gesehen sind 13,2 Prozent Marktanteil absolut zufriedenstellend, auch wenn der Anteil der jüngeren Zuschauer moderat zurückging (8,1 Prozent).

Zusammengefasst lässt sich sagen, dass Helene von den letzten fünf Konzertmitschnitten im Gesamtvergleich den zweitbesten Marktanteil geholt hat. Die absolute Zuschauerzahl ist hier nicht so interessant, weil die Ausstrahl-Termine zu unterschiedlichen nicht vergleichbaren Zeiten liefen.

Man kann nun sagen: So weit – so gut. Wäre da nicht DAS meinungsbildende Medium schlechthin – die BILD-Zeitung. Und die hat festgestellt, dass Helene eine „Quoten-Niederlage“ erlitten habe, was ja durchaus stimmt – was aber absolut nicht ungewöhnlich ist, weil hier ein Konzertmitschnitt ausgestrahlt wurde und keine TV-Show. Nun könnte man sagen – okay, soll die BILD-Zeitung das doch ruhig so sehen. Das mag sein, problematisch ist, dass viele Webseiten einfach ohne eigene Recherche abschreiben – wer weiß das besser als wir, die wir uns fast täglich mit diesem Phänomen konfrontiert sehen. Außerdem werden gerne NUR die Überschriften gelesen – auch davon können wir ein Lied singen, so hat unser Beitrag über Sarah Connors Gold-Status in einer Facebook-Gruppe mehr Likes als die Seite überhaupt aufgerufen wurde.

Insofern folgen wir MAITE KELLYs Argumentation, die Helene Fischer zur Seite springt und treffend etwas sagt, das die BILD Zeitung wohl übersehen hat – wir zitieren Maite: Eine etablierte TV-Show und ein Live-Konzert sind zwei total unterschiedliche Formate!“ Dem ist nichts hinzuzufügen – insofern gratulieren wir Helene für eine ordentliche Quote und sind sicher, dass im Nachgang mit Blick auf die Charts weitere gute News folgen werden – Infos dazu bringen wir in den nächsten Tagen….

Foto: ZDF, Anelia Janeva.

Voriger ArtikelNächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

dreizehn + neunzehn =

KERSTIN OTT: Neues Video heute veröffentlicht – und Update ihres Albums 0

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

Momentan läuft es bei KERSTIN OTT. Bei den Schlagerchampions wurde sie mit Edelmetall überhäuft, und ihr Duett mit Howard Carpendale und dem Knallersong „Wegen dir (Nachts, wenn alles schläft“) läuft sehr gut. Da wurde es Zeit für ein neues Video, das heute vom Videokanal „Ich find Schlager toll“ veröffentlicht wurde.

Damit nicht genug: Zur Freude der Fans erscheint am 7. Februar eine neue Version von Kerstins Album „Ich muss dir was sagen“ – mit dem Carpendale-Duett.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

SONIA LIEBING: Neues Team für kommendes Album – Trennung von STEFAN PÖSSNICKER 0

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

Vor wenigen Tagen wurde kommuniziert, dass das Duett von Sonia Liebing und Bernhard Brink offiziell als Radio-Single erscheint. Das ist jedoch nicht ganz korrekt: Das Hammer-Duett erscheint als offizielle Single! Mit einem hochwertig produzierten Musikvideo! Bereits heute Abend um 19 Uhr wird Sonia den Fans auf ihrer offiziellen Seite einen ersten Teaser dazu präsentieren. Die Videopremiere folgt dann am kommenden Freitag, den 31.01.20. Der Radio-Mix entstand extra für die Radio-Sender und unterscheidet sich nur minimal vom „Xtreme Sound Mix“. Dass dazu sogar ein Musikvideo kommt, ist natürlich noch schöner.

Und auch über das, was danach kommt, gibt es erste Informationen. Im Juni wird Sonias neues Album erscheinen. Während das erste Album viele verschiedene Stile bot, hat Sonia inzwischen ihren perfekten Stil für sich gefunden, welcher deutlich auf dem zweiten Werk zu hören sein wird.

Für das neue Album wurde ihr ein großes Team von exzellenten Produzenten und Songwritern zur Seite gestellt: Armin Pertl (war schon beim ersten Album dabei), Hubert Molander (u. a. Beatrice Egli, Glasperlenspiel, Thomas Anders), Felix Gauder (u. a. Vanessa Mai und Maite Kelly) sowie Petra Bonmassar (u. a. Helene Fischer, Andrea Berg, DJ Bobo). Bei Letztgenannter wird Sonia am schönen Bodensee in der „SiNG-STUBE“ das Album dann auch aufnehmen.

Nicht mehr dabei ist Stefan Pössnicker, von dem man sich im Guten und beiderseitigen Einvernehmen trennte, da dieser mit seiner Band „Die Schlagerpiloten“ ausgelastet ist und nun darauf den vollen Fokus legt.

Desweiteren haben wir noch einen neuen Termin von Sonia für euch: Sie wird bei „Die Party mit Ross Antony“ live im MDR dabei sein. Die Ausstrahlung von der Hüttenparty ist am 01.02.2020 um 20.15 Uhr (ebenfalls im MDR) Am 03.02.2020 beginnen dann die Proben für „Das große Schlagerfest XXL“ in Riesa.

Kevin Drewes