ANDREA KIEWEL an LUKE MOCKRIDGE: „Shame On You“ – hochnotpeinlicher Skandal-Auftritt im Fernsehgarten 1

Andrea Kiewel Kiwi Marcus Höhn

Der „Comedian“ Luke Mockridge ist offensichtlich von Beruf Sohn und hat es damit bei privaten Sendern zu einer gewissen Popularität gebracht. Man muss sich das nicht ansehen – es gibt genügend  Möglichkeiten, dem auszuweichen. Wohl mehr „aus Versehen“ wurde Luke nun im Fernsehgarten eingeladen – und hat sich wohl etwas überschätzt.

Selbst kleine Kinder stellten beim „Vortrag“ von Bills Sohn Luke fest: „Den Witz kenne ich schon“ – die Gags des „Comedians“ sind also schon so alt, dass sie einen Bart haben. Mit dem ZDF abgesprochen war das offensichtlich nicht, was da abging. Schon während des peinlichen Auftritts war im Bild zu sehen, wie Andrea Kiewel sich (zurecht!) aufregte. Der Auftritt wurde offensichtlich vorab und vorzeitig abgebrochen – da kann man nur sagen: BRAVO!

Was Mockridge sich geleistet hat? Der Komiker sollte mit Spaß unterhalten, stellt aber bald fest: „Oh, ich glaube, ich verliere euch gerade“. Kiwi wurde kurz eingeblendet und machte einen entsetzten Gesichtsausdruck. Luke hatte eine Serie von uralten Peinlich-Witzen abgefackelt und erntete zurecht Pfiffe und Buhrufe. Er gab Affenlaute von sich und „unterhielt“ mit Furzgeräuschen mit seinen Achselhöhlen, telefonierte mit einer Banane und gab zum besten, dass weibliche Fliegen auf Spiegeln sitzen und alte Menschen nach Kartoffeln riechen.

Zunächst bewahrte Kiwi noch Fassung und sagte sinngemäß, dass es wohl für jede Art von Kunst eine Bühne geben solle. Wenige Minuten später wurde sie ungewohnt deutlich und machte eine klare Ansage: „Ich mache diese Sendung jetzt seit 19 Jahren. Das, was Luke Mockridge da abgezogen hat, ist an Unkollegialität nicht zu überbieten! Diese Sendung gibt es seit 33 Jahren. Und dass dieser junge Künstler es wagt, auf meiner Bühne diese Show abzuziehen, ist das mieseste, was man unter Künstlern machen kann. Nach dem Mallorca Fernsehgarten hat KIWI hier einmal mehr Klasse gezeigt und bewiesen, auch in Extrem-Situationen gut zu reagieren. Hier waren wirklich mal harte Worte nötig, wie man sie in einer Unterhaltungssendung so gut wie nie hört – BRAVO!

Nun mag es sein, dass der Eklat Bestandteil einer eigenen Show bei SAT1 oder sonst wo gewesen sein mag oder irgendwo eine versteckte Kamera herumschwirrte. Selbst wenn deren Zuschauer das „lustig“ finden (dem ist ja wohl so), rechtfertigt das trotzdem nicht das asoziale unkollegiale Verhalten eines Berufssohns, der wohl meint, dass der Zweck jedes Mittel heiligt und es dem Zeitgeist entspricht, sich asozial zu verhalten (meist gepaart mit volkommener Unprofessionalität und Diletanz) und zu erwarten, dass das einfach lieb einfach totgeschwiegen wird. „Nicht mit Kiwi“, war heute die Devise – und wir hoffen inständig, dass diese drittklassigen SAT1-Gesichter künftig bei diesen Privatsendern bleiben und nicht ihr hochnotpeinliches Unwesen in den öffentlich-rechtlichen Sendern treiben werden. Diese Respektlosigkeit dem Publikum gegenüber darf nicht mit dem aktuellen Zeitgeist begründet werden, das hat Andrea Kiewel recht gut dargestellt. Schade übrigens für Künstlerinnen und Künstler, die im Anschluss auftreten mussten und die damit vielleicht nicht die Aufmerksamkeit bekommen haben, die sie verdient hätten…

Fakt ist – es bleibt dabei, dass der Fernsehgarten (in diesem Fall unfreiwillig) polarisiert und damit erfolgreich ist. Als „Siegerin“ geht hier eindeutig Kiwi hervor, deren Krisenmanagement wirklich in dieser Saison aller Ehren Wert ist – Glückwunsch!

Seht hier das Video mit dem peinlichen Auftritt:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Nachtrag – auch die Twitter-Redaktion des ZDF reagierte im Gegensatz zum Komiker humorvoll und clever: „An alle #Fernsehgarten-Zuschauer – wir haben leider vergessen, das Playback bei #LukeMockridge einzuspielen„.

(Der Klick auf die Grafik führt direkt zu Twitter!)

ZDF Fernsehgarten Twitter

 

 

Voriger ArtikelNächster Artikel

SARAH LOMBARDI: Tolle Chartnotizen – angekommen in der Schlagerszene 0

Ein Bild von Schlagerprofis.de

Initialzündung Free ESC

Als SARAH LOMBARDI bei STEFAN RAABS FREE ESC-Veranstaltung eher „unter ferner Liefen“ landete und noch dazu kleinere Probleme mit einer Hebefigur hatte, war noch nicht abzusehen, dass gerade ihr Song vom Publikum sehr gut angenommen wird. Das ‚Schlagereske‘ steht SARAH, das war schon beim Song „Weekend“ mit DJ HERZBEAT so, und das ist jetzt auch mit „Te amo mi amor“ so.

Über 1 Mio. YouTube-Klicks, Platz 11 in Singlecharts

Das offizielle Musikvideo ist gerade mal acht Tage online und hat schon die 1-Mio-Views-Marke „geknackt“. Der Song kommt offensichtlich insbesondere auch bei den jüngeren Fans an – in den offiziellen Singlecharts hat sie zuletzt die Top-10 nur sehr knapp verpasst (Platz 11) und damit ihre beste Chartnotiz seit 2011 geknackt, seit sie mit ihrem DSDS-Song „Call My Name“ in den Singlecharts war. Und auch aktuell sieht es nicht schlecht für SARAH aus (Platz 20 in den Midweekcharts).

Downloadcharts: Spitzenreiter!

Noch besser sieht es aus, wenn man sich die aktuellen offiziellen Downloadcharts ansieht: In den deutschen Single-Downloadcharts steht SARAH auf Platz 1.Sarah Lombardi DL-Charts

Mit anderen Worten war es wohl nicht die schlechteste Entscheidung SARAH LOMBARDIs, beim Schlagerlabel Ariola (Sony Music) anzuheuern.

SANTIANO, BEATRICE EGLI & BEN ZUCKER: Corona-Absagen der Biggesee-Konzerte 0

Biggesee

Biggesee Open Air 2020 „fällt ins Wasser“

In diesem Jahr war am Biggesee ein großes sommerliches mehrtägiges Festival geplant: Das „Biggesee Open Air“ (kurz „BOA“) 2020. Terminiert war das Festival vom 19. bis 28. Juni 2020. Dass die mehr als hochkarätig besetzten Konzerte (u. a. mit Stars wie WINCENT WEISS, JOEL BRANDENSTEIN und MARK FORSTER) nicht wie geplant stattfinden können, war abzusehen. Für die genannten Namen haben sich Ersatztermine finden lassen.

Absage der Konzerte von BEATRICE EGLI, BEN ZUCKER und SANTIANO

Traurig für Schlagerfans: Das für den 21. Juni vorgesehene Event „Bigge-Schlager“ mit BEN ZUCKER und BEATRICE EGLI wurde ohne Ersatztermin abgesagt. Auch das SANTIANO-Konzert, das am 25. Juni geplant war, fällt ersatzlos aus. Tickets können nur dort zurückgegeben werden, wo diese gekauft wurden.

Den gesamten ausführlichen Text und die Rückgabeabwicklung erfahrt ihr direkt auf der Facebookseite von Biggesee-Open-Air!

Quelle: Facebookseite Biggesee-Open-Air