Beatrice Egli zum dritten Mal auf Platz 2 in den deutschen Albumcharts 5

CD Cover Natürlich

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

Puh – da hat man gaaaanz tief in die „Trickkiste“ gegriffen (Album-Release um eine Woche verschoben, um Springsteen aus dem Weg zu gehen – äääh wegen Geburtstag, Fanbox, ausgiebige Autogrammstunden) – und es hat dennoch nicht gereicht – erneut holten sich Rammstein die Chartsspitze (Albumcharts).

Platz 2 ist für Beatrice einerseits ein schönes Ergebnis – andrerseits war der Wunsch, die „Eins“ zu holen wie bisweilen zu hören war schon recht groß.

Vielleicht wäre das auch mit anderen Ratgebern gelungen. Das „Schlager sucht Liebe“-Format, das nach unserem Wissensstand mehrere prominente Sängerinnen als Moderatorin abgelehnt. Nicht wenige Fans freuen sich zwar über neues „Material“ von Beatrice, das aber dem einen oder anderen als noch nicht ganz ausgegoren erschien.

Release im Zusammenhang mit einer großen TV-Show hat sich oft als erfolgversprechend erwiesen. Okay, Florian Silbereisen hat über ein halbes Jahr keine große „Feste“-Show im Programm, aber am 13. Juli ist immerhin die ZDF-Show „Willkommen bei Carmen Nebel“, die nach unserer Meinung auch einen guten Release-Startpunkt gegeben hätte.

Ob es richtig gut ankam, eine Releaseparty u. a. mit „ausgewählten Pressevertretern“ zu geben, die bei weitem nicht so intensiv berichten wie zum Beispiel wir, mag da nur eine Randnotiz sein. Nach unserer Meinung wäre es hier vielleicht fair und durchaus auch sogar geschäftstüchtig (KLUGE Ratgeber wissen, dass sich das nicht ausschließt) gewesen, Fanclubleitungen einzubeziehen, wenn man sich schon im Rahmen einer Party bedankt – so viel Loyalität und Feinfühligkeit kann man aber in diesem Zusammenhang wohl nicht erwarten.

Trotz allem ist Platz 2 natürlich ein toller Erfolg, zu dem wir nur gratulieren können. Hier die Übersicht von Beatrice‘ Chartsplatzierungen in Deutschland. Die Bilanz kann sich sehen lassen: 5-mal Top 3 und 3-mal Zweite. Fehlt noch Rang 1 – das ist zuletzt nur Daniela Alfinito und den Calimeros gelungen …

Feuer und Flamme – 43. (2011)
Glücksgefühle – 2. (2013)

Pure Lebensfreude – 7. (2013)
Bis hierher und viel weiter – 3. (2014)
Kick im Augenblick – 3. (2016)
Wohlfühlgarantie – 2. (2018)
Natürlich – 2. (2019)

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

5 Kommentare

  1. Schlagerprofis, ich mag euch sehr. Aber es ist peinlich, wie gekränkt ihr in diesem Fall seid. Und was „Schlager sucht Liebe“ betrifft: niemand, der vorher das neue Album kaufen wollte, hat es sich auf Grund der Sendung anders überlegt. Wer es vorher nicht kaufen wollte, hat es auch trotz der Sendung nicht getan. Es sind durch die Sendung also ausschließlich Käufer dazu gekommen und deswegen war es eine kluge Entscheidung, die Sendung zu moderieren. Der Zeitpunkt der Veröffentlichung war super, aber Rammstein sind eben übermächtig. Trotzdem Glückwunsch an Beatrice Egli für den tollen zweiten Platz!

    1. Im Gegensatz zu anderen Portalen schreiben wir eben nicht alles schön. Jeder soll seine Meinung haben. Ob es eine „Kluge Entscheidung“ war, das Trashformat zu moderieren, wird sich zeigen. Unseres Wissens haben andere die Moderation abgelehnt – sicherlich aus guten Gründen und mit GUTEN Beratern…

      1. Natürlich könnt und sollt ihr eine Meinung haben, dagegen habe ich ja auch nichts gesagt. Aber es schwingt ein deutlicher besserwisserischer und sarkastischer Unterton mit und das finde ich völlig unnötig.
        Dass es sehr wohl eine kluge Entscheidung war diese Sendung zu moderieren, hat sich ja bereits in der Chartplatzierung gezeigt. Mag sein, dass andere Sängerinnen die Moderation abgelehnt haben, von denen ist aber auch keine auf Platz 2 in die Albumcharts eingestiegen. Da fragt sich, wer hier gut beraten wurde und wer nicht.
        Dass ihr euch von den „Ratgebern“ um Beatrice Egli übergangen fühlt, wurde bereits in mehreren Artikeln deutlich und deren Umgang mit euch in Frage zu stellen, ist eine Sache. Deren Umgang mit der Künstlerin immer wieder betont in Frage zu stellen, finde ich falsch. Ich möchte auf diese Weise nicht manipuliert werden und werde die Artikel dieser Seite zukünftig nicht mehr lesen. Alles Gute weiterhin.

  2. Wer allen Ernstes behauptet, es sei eine „kluge Entscheidung“ gewesen, das desaströs gescheiterte Format „Schlager sucht Liebe“ zu moderieren, dem können wir auch nicht mehr helfen. Okay, offensichtlich ist Beatrice jetzt das „neue RTL plus“-Gesicht, das ist natürlich ein gewaltiger „Karrieresprung“, nachdem sie bereits eine Samstagabend-Show in der ARD moderiert hat.

    Die Leute, die abgesagt haben (vorausgesetzt, dieses Branchengerücht stimmt), sind in den Charts eher erfolgreicher als Beatrice Egli, sind aber NICHT als Moderatorengesicht „verbrannt“, weil sie eben nicht ein Flop-Format nach dem anderen angenommen haben und entsprechend GUT beraten waren.

    Wir werden ja sehen, wie der „Chart-Run“ von „Natürlich“ sich entwickeln wird. Wir tippen, dass der Erfolg von „Glücksgefühle“ nicht wiederholt werden kann.

    Unsere Seite „künftig nicht mehr zu lesen“ ist eine Entscheidung, die jedem frei steht. Wer sich lieber berieseln lässt, keine Kritik zulässt und indifferenziert alles gut findet, ist bei uns in der Tat nicht richtig – da gibt es durchaus bessere Alternativen, die dann auch noch tolle Schlagzeilen dazu liefern. Viel Spaß beim Studium dieser Seiten und auch Ihnen alles Gute!

  3. Das könnten wir ewig so weiterführen. Dass ich mich nicht einfach berieseln lasse, zeigt mein Unmut über Ihren Artikel. Ich habe in keinem Satz erwähnt, ob ich die Sendung gut finde oder nicht. Nicht mal, ob ich Beatrice Egli gut finde oder nicht.
    Diese Fernsehpräsenz zur Veröffentlichung war verkaufsfördernd für das Album. Unabhängig davon, ob die Sendung nach RTL-Abendprogramm-Standard ein „Quotenflopp“ war. Wer diesen Zusammenhang nicht sieht, dem kann ich nicht helfen.

    Dieses „Branchengerücht“ sagt nicht aus, ob diese ominöse Sängerin diesen Moderartions-Job nicht ebenfalls angenommen hätte, wenn zu diesem Zeitpunkt eine Veröffentlichung geplant gewesen wäre.

    Mir geht es darum, dass hier eine Künstlerin als schlecht beraten dargestellt wird, weil Sie sich persönlich übergangen und gekränkt fühlen. Das ist genau das Niveau der Seiten, von denen Sie sich in Ihrem letzten Kommentar eigentlich abgrenzen wollten.

FLORIAN SILBEREISEN: Hat DIETER BOHLEN seinen Nachfolger bei DSDS selbst ins RTL-Boot geholt? 1

Bild von Schlagerprofis.de

FLORIAN SILBEREISEN: BILD-Zeitung berichtet von Vertragsverhandlungen mit RTL

Nachdem The Voice Of Germany mit SARAH CONNOR (und auch JOHANNES OERDING) sehr prominent besetzt werden konnte, gibt es ein weiteres Gerücht, das die BILD-Zeitung heute „in die Welt gesetzt“ hat: Demzufolge steht RTL in Verhandlungen mit FLORIAN SILBEREISEN als Chef-Juror beim Foromat DSDS. Aber: Noch ist nichts unterschrieben (vermutlich ist alles eine Frage des Geldes, es gibt aber auch weitere wichtige Punkte wie ein Mitspracherecht bei der Zusammensetzung der Jury). Da die Entscheidung offensichtlich noch nicht getroffen ist,

Pro DSDS

Was spricht für das Engagement von FLORIAN SILBEREISEN?

  • Ganz offensichtlich gibt es ja Verhandlungen – die BILD-Zeitung und RTL haben ja aktuell einen „sehr heißen Draht“, da ist von echten(!) „Insider“-Informationen auszugehen – mit anderen Worten ist das Thema als solches nicht abwegig.
  • Auch andere seriöse Portale wie DWDL orakeln „seriös“, dass es durchaus denkbar ist, das FLORIAN SILBEREISEN die Funktion des Chefjurors übernimmt.
  • FLORIAN SILBEREISEN hat bekanntlich schon bewiesen, dass er als Juror bei DSDS eine gute Figur abgibt – souverän hat er bekanntlich die Vertretung von XAVIER NAIDOO aus dem Stegreif übernommen.
  • Die Formate „DSDS“ und „Supertalent“ sollen komplett überarbeitet werden, offensichtlich wünscht sich RTL hier einen „seriöseren Anstrich“, den ein FLORIAN SILBEREISEN natürlich bieten könnte.
  • Auch wenn es zwischen FLORIAN SILBEREISEN (bzw. JÜRGENS-TV) und MDR einen Vier-Jahres-Vertrag für Shows gibt, scheint der nicht exklusiv für die Person „SILBEREISEN“ zu geletn – ansonsten wäre ja auch das Engagement beim ZDF-„Traumschiff“ nicht möglich gewesen.
  • Selbst wenn es nicht zur Unterschrift kommt, ist es für FLORIAN SILBEREISEN für kommende Vertragsverhandlungen mit dem MDR nicht schlecht, aus einer Position der Stärke zu agieren, indem jetzt demonstriert wird, dass auch der größte Privatsender ein starkes Interesse an seiner Person hat.

Contra DSDS

Was spricht dagegen, dass FLORIAN bei RTL anheuert?

  • Das Hauptargument gegen das Anheuern bei RTL ist klar die „Verheizung“. Schon jetzt ist FLORIAN SILBEREISEN „omnipräsent“. Mit seinen vielen Shows, den ständigen Wiederholungen der Shows, dem Traumschiff und seiner Tour (, wenn es wieder losgeht,) hat er eigentlich „mehr als genug zu tun“. Die Gefahr einer „Reizüberflutung“ ist einfach da – oder um es mit den Kollegen vom Inkompetenz-Center zu sagen: „Wer will etwas gelten, der mache sich selten“.
  • Dass die BILD lediglich von Verhandlungen spricht und nicht direkt den „Abschluss“ berichtet, könnte dafür sprechen, dass vielleicht wirklich nur ein „Sturm im Wasserglas“ vorherrscht und FLORIAN SILBEREISEN (bzw. sein Manager) nur mal „mit den Säbeln rasseln“ will.
  • DSDS und FLORIAN SILBEREISENs „Feste“ sind beides (zumindest aktuell) „Samstagabendshows“. Theoretisch würde sich FLORIAN damit selber Konkurrenz machen. Okay, das könnte man lösen – aber dennoch würde er auf „mehreren Hochzeiten tanzen“. Und dass man nicht unbedingt auf jedem Kirchfest tanzen muss, dass hat ja Kollegin MELISSA NASCHENWEG glaubhaft demonstriert.

Wer käme als Juror in Frage?

Sofern SILBEREISEN Chefjuror wird, käme natürlich nur folgende Jury in Frage:

  • FLORIAN SILBEREISEN
  • MICHAEL JÜRGENS (genannt „der Papst“)
  • THOMAS ANDERS
  • CHRISTIAN GELLER

(Wobei natürlich auch mindestens eine Frau in so eine Jury gehört – vielleicht MELISSA NASCHENWENG? Oder doch VANESSA MAI? – diese Überlegung ist natürlich nicht ganz ernst gemeint).

Hat BOHLEN seinen Nachfolger selbst „ins Boot geholt“?

Etwas merkwürdig und kurios mutet an, dass DIETER BOHLEN, der Poptitan – ausgerechnet er – womöglich seinen eigenen Nachfolger ins Boot geholt hat – wenn es soweit kommen sollte…

Wie wird sich FLORIAN SILBEREISEN entscheiden?

Ob es einen Betrag „X“ gibt, bei dem FLORIAN SILBEREISEN bzw. sein Management „schwach“ wird, oder ob die Verhandlungen letztlich doch ins Leere führen, bleibt abzuwarten. Wir würden uns, aber auch FLORIAN, wünschen, dass er aktuell dem Angebot widersteht und sich ganz seinen Shows (und seiner Schauspiel-Karriere) widmet.  – Sobald die Entscheidung von RTL hinsichtlich des neuen Chefjurors (oder – jurorin) getroffen ist, werden wir gewohnt aktuell berichten.

 

 

Folge uns:

GIOVANNI ZARRELLA: Platin aus Österreich und: Zurück in den Top-20 in Deutschland 3

Bild von Schlagerprofis.de

GIOVANNI ZARRELLA: Platin auch in Österreich

Good News für GIOVANNI ZARRELLA: Auch in Österreich hat sein Album La vita è bella“ nun Platinstatus erreicht. Der Award für über 15.000 in Österreich verkaufte Einheiten wurde ihm im Rahmen der MDR- bzw. ORF-Show „Gartenparty der Stars“ überreicht.

Zurück in den Top-20 in Deutschland

Damit nicht genug: GIOVANNIs neues Album „Ciao“ hat es in der 9. Platzierungswoche wieder in die Top-20 geschafft – ein toller Erfolg, zu dem wir herzlich gratulieren.

Information der Plattenfirma

Unglaubliche 80 Wochen in den Top 100 der deutschen Albumcharts und 74 Wochen in den österreichischen Charts ist Giovanni Zarrella mit seinem Popschlagerdebüt-Album „La vita è bella“ vertreten. Bereits wenige Monate nach seiner Veröffentlichung wurde der Erfolgs-Longplayer in Deutschland mit 3-fach Gold ausgezeichnet. Jetzt kann sich Giovanni Zarrella über weiteres Edelmetall freuen: In der ORF & MDR-Fernsehshow „Gartenparty der Stars“ überraschten die Moderator*innen Stefanie Hertel und Karl Bloberger den Ausnahmekünstler mit einem Platin-Award für mehr als 15.000 verkaufte Einheiten seines Albums „La vita è bella“ in Österreich.

Giovanni Zarrella: „Grazie Austria – danke Österreich. In diesen Tagen habe ich wieder gespürt, wie gern ich doch bei Euch bin und mit wie viel Liebe und Wärme ich immer wieder empfangen werde. Es macht mich sehr glücklich, dass meine Musik auch Eure Herzen erreicht. Ich kann es kaum erwarten, im kommenden Jahr auch bei Euch viele Konzerte zu geben, auf Tour zu sein und mit Euch und meiner Musik gute und neue Zeiten zu feiern.“

Ken Otremba: „Mit seiner unglaublich sympathischen Art und seinem italienischen Lebensgefühl hat Giovanni das Publikum nicht nur in Deutschland sondern auch in Österreich und in der Schweiz im Sturm erobert. Herzlichen Glückwunsch zur Platin-Auszeichnung in Österreich!“

Und die Erfolgsgeschichte von Giovanni Zarrella geht auch in Österreich weiter: Nach seinem ersten sensationellen Nummer-1 Chartentry mit seinem zweiten Solo-Album „CIAO!“ in Deutschland gelang Giovanni Zarrella im April 2021 auch in Österreich erstmals der Sprung an die Spitze der Charts: Der Longplayer stieg direkt von 0 auf Platz 1 der Österreichischen Albumcharts ein.
 
Auch für sein zweites Soloalbum „CIAO!“ taucht Giovanni Zarrella tief ein in die jüngere deutsche Musikgeschichte und überträgt ausgewählte Pop- und Schlager-Hits, allesamt persönliche Favoriten des 43-Jährigen, mit viel Feingefühl und dem Know-how seines Produzenten Christian Geller (Thomas Anders & Florian Silbereisen, Eloy de Jong,) in die Sprache seines Elternhauses.
 
Das Album „La vita è bella“ ist am 19. Juli 2019 bei 221 Music erschienen.

Quelle: TELAMO / 221 Music

Foto: Stefan Stoelting (221 Music)

Folge uns: