Vanessa Mai und Olexesh – Rapper Sido orakelt, dass eine „Angel“ eine Rolle spielt… Kommentare deaktiviert für Vanessa Mai und Olexesh – Rapper Sido orakelt, dass eine „Angel“ eine Rolle spielt…

VanessaMai SCHLAGER 05

Für mächtig viel Aufmerksamkeit haben einige Aktivitäten Vanessa Mais in diesem Sommer gesorgt. Unter anderem kam es rein „zufällig“ zu einer Zusammenarbeit mit dem Rapper Olexesh, mit dem Vanessa den Song „Wir zwei immer eins“ aufgenommen hat. Mit seiner Solo-Single „Magisch“ schaffte es der Rapper kurz zuvor bis an die Spitze der Single-Charts, mit dem Vanessa-Duett gelang  „nur“ auf Platz 33. War es also vielleicht unklug, sich auf dieses Duett einzulassen? Bzw. – was hat Olexesh überhauptdazu gebracht, ein Duett mit Vanessa Mai aufzunehmen?

Das Portal Laut.de hat Vanessas Album „Schlager“ in die Liste der 30 schlechtesten Alben des Jahres aufgenommen. Bei Erscheinen des Albums wurde das Olexesh-Feature in der Rezension des Magazins zunächst positiv gesehen, dann aber doch wieder kritisiert – Zitat: „Den einzigen winzigen Hauch von Abwechslung bringt Olexesh mit, auch wenn die Mär, wie er und Vanessa Mai via Instagram angebandelt haben sollen, sich schon wieder als eine einzige Klischeepolonaise präsentiert. Bezeichnend, für wie blöd man seine Kundschaft ganz offensichtlich hält, wenn man denkt, irgendjemand könnte wirklich glauben, die Kontaktaufnahme sei genau so abgelaufen, und nicht etwa von geschäftstüchtigen Marketing-Leuten hinter den Kulissen eingefädelt worden.(Der Artikel findet sich HIER)

Es wurde also tatsächlich in Frage gestellt, dass der Kontakt zuuuuufällig über Instagram zustande kam? Das würde bedeuten, das Ganze sei inszeniert? Das geht zu weit. Das wäre ja fast so abwegig, wie die Unterstellung, dass Vanessas schwere Verletzung bei einem Konzert entgegen der Berichterstattung ohne künstliche Beatmung vonstatten gegangen wäre.

Nun kommt aus einer unerwarteten Ecke ein Hinweis auf die Vanessa / Olexesh-Kollaboration, die vielleicht Licht ins Dunkel bringt, wobei Sido sich recht blumenreich und gewählt ausdrückt. Ebenfalls beim Portal Laut.de gibt er zu diesem Thema nämlich zu bedenken: Ne, ohne mich anzubiedern. Ich glaube, bei diesem Feature mit Olexesh haben alle vergessen, einen Aspekt mit einzuberechnen: Der findet die einfach geil. Und er hat gehofft, er treffe die jetzt im Studio und könne mal kurz die Angel reinhalten. Ich schwöre dir. Vielleicht ist es auch passiert, gönnt man ihm. Und dann hat er eben mit einem gemeinsamen Song auf ihrem Album dafür bezahlt, dass er mal reinhalten durfte. Ich glaube, den Aspekt vergessen alle. (lacht). Das komplette Interview mit Sido findet sich HIER.

Wir wissen zwar nicht genau, was Sido mit der vermutlich metaphorisch gemeinten „Angel“ meint, finden aber schon interessant, dass dieses Statement unwidersprochen im Raum stehenbleibt. Vor diesem Hintergrund erscheint die damalige „F**ze im Kopf“-Diskussion  übrigens noch einmal unter einem anderen Gesichtswinkel…

So oder so sind Rap-/Schlager-Zusammenarbeiten gar nicht mal so ungewöhnlich. Es gibt durchaus Rap-Autoren, die sich als Schlagersongautoren oder –produzenten betätigen. Und Duette hat es auch schon zuvor gegeben (z. B. Karel Gott mit Bushido) und wird es sicher auch in Zukunft geben (man denke an Mia Julia und Kool Savas). Nico Santos, der am kommenden Samstag in der ZDF-Show „Ein Herz für Kinder“ gemeinsam mit Dionne Warwick und Glasperlenspiel „That’s What Frinends Are For“ singen wird, hat beispielsweise Helene Fischers „Achterbahn“ geschrieben (HIER kann man dazu Hintergründe erfahren) und für Bushido den Track „Papa“. Das hat alles ohne Instagram-Inszenierungen funktioniert und war vielleicht deshalb authentischer und somit wohl auch glaubwürdiger – auch wenn beim Namen „Fischer“ das Wort „Angel“ eher gepasst hätte, sind Statements der Sido-Art im Zusammenhang zwischen der Kooperation zwischen Nico Santos und Helene Fischer uns bislang nicht bekannt. Andrerseits soll Angeln ja einen Vorteil haben: „Angeln entspannt…“.

Ob Olexesh mit der Aufnahme und mit dem Vollplayback-Auftritt bei der Starnacht am Wörthersee (gemeinsam mit Vanessa) einen Gefallen getan hat, wird er am besten beurteilen können…

Quelle: laut.de

Voriger ArtikelNächster Artikel

RAMON ROSELLY: GOLD für „Herzenssache“ in Österreich 2

Ramon Roselly Österreich

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

Superstar auch in Österreich

Rund ein Jahr ist es her, dass RAMON ROSELLY erstmals bei DSDS auf deutschen Bildschirmen zu sehen war. Seine warme Stimme, sein Charme und vielleicht auch seine ungewöhnliche Songauswahl (der Schlager „100 Jahre sind noch zu kurz“ sprach für Individualität) haben sich von Beginn an durchgesetzt. Sein Album „Herzenssache“ verkaufte sich nicht nur in Deutschland, sondern auch bei unseren österreichischen Nachbarn ausgezeichnet.

Oldschool kommt an

Die Art von RAMON ROSELLY, auch „old fashioned“ Schlager (um das böse Wort „altmodisch“ zu vermeiden) kommt einfach an – und zwar so gut, dass hier und da der Eindruck entsteht, dass das auch anderen Schlagerkolleginnen und -kollegen nicht entgeht. Jedenfalls gibt es nicht wenige Fanstimmen, die die Produktion der neuen Single von MAITE KELLY mit der von DIETER BOHLEN produzierten Single „Eine Nacht“ vergleichen.

Weiteres Edelmetall für RAMON ROSELLY

Offensichtlich etabliert sich RAMON ROSELLY immer mehr in der Schlagerszene. Sein Debutalbum „Herzenssache“ wurde gestern offiziell in Österreich vergoldet – wir gratulieren gerne als erstes Schlagerportal.

CHRISTIAN ANDERS: Zum Geburtstag veröffentlicht er noch einmal seine Version von „Dreamer“ 0

Bild von Schlagerprofis.de

CHRISTIAN ANDERS mit deutscher Version von OZZY OSBORNE-Welthit

Kurz nach dem 11. September 2001 erschien OZZY OSBORNEs Album „Down To Earth“. Das Lieblingslied des Sängers auf dem Album war das bereits einige Jahre zuvor geschriebene „Dreamer“. Der in Deutschland mit „Gold“ dekorierte Song ist inspiriert von JOHN LENNONs „Imagine“ – ein Lied, das auch in der WOLFGANG TREPPERs Programm „Nutten, Koks und frische Erdbeeren“ vorkommt. TREPPER nennt dort seine Lieblingszeile: „Stell dir vor, es gäbe keine Religion“ – und genau dieser Aspekt findet sich auch auf „Träumer“ bzw. „Dreamer“ wieder.

Erneute Veröffentlichung pünktlich zum Geburtstag

Wie CHRISTIAN ANDERS in seinem großen Konzert in Kamen vor einiger Zeit (vor Corona) erzählte, war es ein recht langer Prozess, bis OZZY OSBORNE mit seiner deutschen Version einverstanden war. Um so stolzer mache es ihn, dass er den Titel nun auch in deutscher Sprache präsentieren können. Pünktlich zu seinem morgigen Geburtstag veröffentlicht er daher den Track noch einmal neu, zumal der Text besser denn je in die Zeit passt.

Produktinformation

Der nächste „Christian Anders – Skandal!?“ – Jetzt wurde er zum „Ozzy Osbourne-Träumer“.

Man sagt ja die Wünsche von so manchem Superstar sind schräg und nicht nachvollziehbar. Da ist Christian Anders alias „Mr. Es fährt ein Zug, Gespensterstadt, Alle Optionen offen, D.s.H“ … völlig anders und bescheiden. Er wollte nur den englischen Ozzy Osbourne-Hit „Dreamer“ ins Deutsche übersetzen. Der englische Kultstar Ozzy und die weiteren Urheber haben Ja gesagt.

Mit „Träumer“, die Veröffentlichung ist am 15.01.2021, beschenkt sich der Künstler zu seinem Geburtstag selbst. Dieser Song war ein Herzenswunsch von Christian und wenn man sich den Text genau anhört, dann weiß man, welche lyrische Quanten-Feinfühligkeit hier vom Meister vollbracht wurde. Man darf auf die Reaktionen seiner Fans gespannt sein.

Zeitgleich ist Christian Anders in den DJ-Hitparaden mit seinen zwei letzten Singles „Reunion & Challenge“ sehr erfolgreich. Die regelmäßigen Platz 1-Platzierungen bestätigen, dass der Ausnahmekünstler noch lange kein pensionierter „Dreamer“ ist. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle treuen DJs, Musikredakteure & Wegbegleiter.

Sie fragen sich jetzt, wo hier der angekündigte Skandal sein soll? Dann hören sie sich mal den Song „Träumer“ ganz genau an. Sie werden ihn nicht mehr aus den Ohren bekommen. Das ist der typische „Ohrwurm-Skandal“ made by Christian Anders! 😉

Familie Anders & Team wünschen viel Spaß mit Träumer.

Christian Anders • Träumer (4:44) ISRC: DEQC61800021 Gesang: Christian Anders Chöre: Christian Anders Gitarren: Marek Keyboards: Christoph Seipel Produktion im Auftrag von Süssmatz SL by Christoph Seipel und Kai Soffel Sound- Programming, Recording, Mix & Master: Christoph Seipel und Kai Soffel @ Cocoloco Recording Studio/Offenbach. Co-Produktion: Christian Anders © by Süssmatz SL.

Quelle: SÜSSMATZ Productions SL