Die „Ehrlich Brothers“ mit neuer Single „Gravity“ – Inklusive Vorgeschmack auf die kommende Tour „Dream&Fly“ 0

Beim Schlagerbooom vergangene Woche sorgten die EHRLICH-BROTHERS mit einer furiosen Show für Aufsehen – bei der sie sangen! Ja, das überraschte! Seitdem überschlagen sich die Meldungen, dass die Ehrlich Brothers nun plötzlich auch noch singen. Wir haben uns da einmal genauer mit beschäftigt und uns natürlich das Musivideo zu der heute veröffentlichten Single „Gravity“ angesehen. Bevor wir zur Kurz-Rezension kommen, vermitteln wir euch ein wenig Hintergrundwissen.

In ihrer letzten Show „Flash“ sangen die Brüder erstmal ihre Songs, darunter natürlich auch „Gravity“. Und obwohl so mancher sagen möge „Schuster bleib bei deinen Leisten“, war das Echo doch sehr, sehr positiv in Fankreisen. Keine Frage – die Fans wollen diese Titel nun auch öfter hören und die Vorfreude auf das Debüt-Album ist riesig. Der Vorgeschmack, den sie auf der vergangenen Tour lieferten, war also ideal. Das Album heisst natürlich ebenfalls „Flash“.

Der erste veröffentlichte Vorreiter „Girl, you shoot me down“ begeisterte dabei nicht nur die Fans in Dortmund. Aber wie klingt „Gravity“? Und was bietet das Musikvideo?

Die Brüder scheinen genau zu verstehen, wie man die Vorfreude auf die kommende Tour ankurbelt und hielten ihr Versprechen. Denn im Musikvideo sind schon einige Magic Moves für das neue Programm enthalten. Aber auch Erinnerungen weckt der Clip, es werden Live-Aufnahmen von der „Flash“-Tour gezeigt.

Der Titel mit dem sehr schnellen Sound ist tanzbar und sorgt für ordentlich Partyfeeling – und hat sogar Ohrwurmfaktor! Das Tempo wird dabei im Refrain erhöht. „Are you break the law of gravitiy“ und weiter „Would you take me to infinity?“ lädt dazu ein, so richtig abzutanzen und zu feiern. Die Gesetze der Schwerkraft werden aufgehoben, selbst die Unendlichkeit scheint im Titel nicht zu weit zu sehn. Fliegen können die Jungs zwar nicht, aber in den Aufnahmen der Show wirkt dies glatt so.

Some kind of Magic“ lautet die passende Zeile. „Do you feel the Energy?“ trifft dabei auf die spektakulären Szenen der Live-Aufnahmen perfekt zu. Dies unterstreicht auch der große Jubel im Clip. Stark ist auch die weibliche Stimme im letzten Drittel, die dem Titel eine Vielfältigkeit verleiht. Das Tempo wird dabei gedrosselt, ehe es wieder ordentlich gesteigert wird.

Die Vorpremiere der neuen „Dream&Fly“ Show ist am 21.11.2019 in Hannover. Einen Tag später erscheint ihr Album „Flash – The Magic Album“. Die Tour bietet etliche Gelegenheiten, sich die tolle Show live anzusehen – gar bis zum 26.09.2020 in London.

Kevin Drewes

 

Voriger ArtikelNächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

19 + 18 =

STEFAN MROSS: Paukenschlag: Jubiläumsparty „30 Jahre Stefan Mross“ wurde vom Veranstalter abgesagt 0

Wie bekannt, feiert STEFAN MROSS in diesem Jahr sein 30-jähriges Bühnenjubiläum. Zu diesem Anlass war eine Jubiläumsparty geplant, die eigentlich am 29. September stattfinden sollte – wir berichteten HIER darüber.

Das Event wurde auf den 26. Januar 2020 verschoben – allerdings wurde ein Mitschnitt seitens des SWR avisiert – siehe auch HIER.

Am heutigen Montag (11.11.2019) kommuniziert STEFAN MROSS nun auf seiner Homepage, dass das Event „vom Veranstalter abgesagt“ worden sei. Nähere Einzelheiten werde er noch im Laufe der Woche mitteilen. Wir sind etwas enttäuscht – immerhin waren namhafte Stars wie Semino Rossi und Ben Zucker angekündigt – und werden natürlich gewohnt aktuell berichten.

PRINCE DAMIEN: Ein Dschungelkandidat 2020? 0

Alle Jahre wieder… kommuniziert nicht etwa RTL, sondern die BILD-Zeitung die Namen der Teilnehmer des Dschungelcamps „Ich bin ein Star, holt mich hier raus“. Um hier als „prominent“ zu gelten, reicht in diesem Jahr u. a. ein 11. Platz bei DSDS, sofern man von Kopf bis Fuß tätowiert ist. Erstmals (wenn wir das richtig beobachtet haben) ist auch ein DSDS-Sieger mit an Bord, nämlich PRINCE DAMIEN, der damit als einer der prominentesten Dschungelteilnehmer des kommenden Jahres gehandelt wird. Immerhin trägt er einen der wenigen Namen, den wir schon einmal gehört haben.

In dem Zusammenhang haben wir in einem Forum bezüglich der Prominenz des kommenden Dschungelcamps einen wie wir finden treffenden Vergleich gefunden: „Prince Damien als bekanntester Teilnehmer einer Promi-Show ist aber schon irgendwie wie ein dreibeiniger Dackel mit zehn Kilo Übergewicht als Gewinner eines Hunde-Wettbewerbs“ – dem ist wohl nichts mehr hinzuzufügen…