INKA BAUSE mit neuer Single „Zeit, die nie vergeht“ – Rückblick auf ihre MUSIK-Karriere Kommentare deaktiviert für INKA BAUSE mit neuer Single „Zeit, die nie vergeht“ – Rückblick auf ihre MUSIK-Karriere

CD Cover Zeit die nie vergeht

Viele kennen Inka Bause als Moderatorin der RTL-Sendung „Bauer sucht Frau“, doch nur die wenigsten wissen, dass Inka auch singt und das schon seit 1984. Ihren ersten Auftritt hatte die Sängerin an Silvester 1984 mit dem Titel „Spielverderber“. Es war der erfolgreichste und erster Titel, der gleich den 1. Platz der damaligen Show „BONG“ erreichte. BONG war eine musikalische Fernsehsendung des DDR-Fernsehens, die von Jürgen Karney moderierte wurde. Sie lief von 1983 bis 1989 mit ingesamt 75 Sendungen. Man nannte die Sendung auch die „Hitparade des Ostens“.

1986 bekam Inka für ihre Single „Ist das Liebe“ den SILBERNEN BONG. Auf der Single spielte Uwe Hassbecker (SILLY) die Gitarre. Inka dazu: „Ich war sehr stolz, dass die besten Instrumentalisten aus Rock und Pop für meinen Vater und damit auch für mich im Studio spielten.“ Auch für die nächste Single, „Es ist Sommer“, gab es wieder 1987 den SILBERNEN BONG. Dieser Song wurde für Inka die erfolgreichste Ballade der damaligen Zeit.

1988 erschien der Titel „Tränen“. Für die damalige Zeit war dieser Titel eine wirklich rockige und moderne Nummer. „Wäre ich mit Band aufgetreten, hätte man mir fast Rockmusik unterstellen können“ so Inka zu diesem Titel. Für „Tränen“ erhielt die Sängerin erneut den SILBERNEN BONG.

Inka Bause schloss 1989 ihr Gesangsstudium an der Hochschule für Musik „Hans Eisler“ in Berlin mit „Sehr gut“ ab. Im selben Jahr folgte der Titel „Schritte“. „Ein sehr außergewöhnliches Lied. Immer wieder überraschte mich mein Vater mit Liedern, die in keine Schublade passten. Das Lied war gleichzeitig auch der Titelsong meiner zweiten LP in der DDR, die im Herbst 1989 erschien, und damit nicht mehr die Aufmerksamkeit bekam, die ich mir gewünscht hätte. Dennoch bekam ich für den Titel wieder einen BONG, den letzten für mich. Mit dieser Auszeichnung unserer Fernsehhitparade war ich damit der einzige Künstler der DDR, der diesen BONG fünf Mal bekam.“

Mit „Aber du“ (1990) wurde Inka als erste DDR-Künstlerin in die legendäre ZDF-Hitparade eingeladen und platzierte sich sofort auf den 3. Platz.

Es folgten noch viele weitere Singles wie „Tränen siehst du nicht“ (es war das erste Lied, welches nicht ihr Vater Arndt Bause für seine Tochter produziert hatte), „Frei“, „Vorbei“, „Blonde Hexen“ oder auch „Sternenpaar“.

Mit „Florian“ (2001) war Inka in über 20 Fernsehsendungen zu Gast. Der Titel wurde vom Radiosender MDR 1 Radio Sachsen zum Sommerhit 2001 gewählt. Es wurde auch der erste große Hit nach vielen Jahren. 2002 erschien Inkas 5. Album „Sei happy“. Inka dazu: „Ich freue mich sehr über die Zusammenarbeit mit Jack White. Die Songs von NeuEnd (Produzenten Neumi Neumann und Norbert Endlich) waren mir wie auf den Leib geschrieben.“

2002 erschien Inkas 5. Album „Sei happy“. Inka dazu: „Ich freue mich sehr über die Zusammenarbeit mit Jack White. Die Songs von NeuEnd (Produzenten Neumi Neumann und Norbert Endlich) waren mir wie auf den Leib geschrieben.“ – „Mein Herz bleibt bei dir“ wurde als zweite Single aus dem Album ausgekoppelt. Im Juni 2003 gewann die Sängerin, durch die Zuschauer gewählt, mit diesem Titel die „MDR Hitsommernacht“. Inka dazu: “Nach dem plötzlichen Tod meines Vaters habe ich nach einer Pause dieses Lied als Single ausgewählt. Ich bin froh, dass ich bei der Arbeit an dem Text nicht wusste, was auf mich zukommen wird. Dieses Lied hat mich durch die schwerste Zeit meines Lebens getragen und hat mir die Zeit auf der Bühne leichter gemacht. Mit dem Erfolg des Titels zeigte mir das Publikum, dass es da ist, an meine Familie und mich denkt. Danke dafür aus ganzem Herzen.“

Es folgten 2006 das Album „Inkas grasgrüner Tag“, 2008 „Mir fehlt nichts“ und dann pausierte Inka mit der Musik bis 2018…

Zum 50. Geburtstag schenkte Inka sich ein neues Album mit dem Titel „Mit offenen Armen“. Gekrönt wurde dies durch ihre erste eigene Tour: „Lebenslieder“.

Am 10.10.2019 erscheint nun eine neue Single. „Zeit, die nie vergeht“. Die Schlagerprofis berichteten bereits am 05.10. darüber.

Inka verriet in der Sendung „50 Jahre Kulturpalast“, dass es ein neues Album geben wird und man bereits ordentlich dran werkelt. Sie möchte Oldies aus dem Osten zu neuem Glanz verhelfen, sprich es wird einige tolle neue Cover-Songs geben. Auch möchte Inka 2020 erneut wieder im Herbst auf Tour gehen.

Hier der offizielle Pressetext zur Single „Zeit, die nie vergeht“:

Mal heiter und ausgelassen, mal nachdenklich und in Erinnerungen schwelgend, aber immer positiv und nach vorne blickend: So kennen und lieben Millionen Menschen die vielseitig begabte Sängerin Inka Bause, die auch im TV auf eine beeindruckende Laufbahn – unter anderem als Moderatorin der RTL-Sendung „Bauer sucht Frau“ – zurückblicken kann.

Doch trotz der erfolgreichen TV-Karriere war für die ausgebildete Sängerin die Musik immer ein wichtiger Faden ihres Lebens. Eine Leidenschaft, die man auf ihrem letztjährigen Studioalbum „Mit offenen Armen“ von der ersten bis zur letzten Note erkennen kann.

Mit ihrer neuen Single „Zeit die nie vergeht“ interpretiert Inka Bause nun einen Hit der Ost-Band Perl. Das Lied gehört zweifellos zu den echten Evergreens im Osten und belegte 1985 Platz 1 der DDR-Jahreshitparade. Mit dem gefühlvollen Rock Song „Zeit die nie vergeht“ hatten die Musiker von Perl einen Nerv getroffen.

Die Neu-Aufnahme von Inka Bause ist u.a. auch eine liebevolle Hommage an den Schreiber und Sänger des DDR-Hits Michael Barakowski, der am 19.01.2018 mit nur 63 Jahren verstarb. Inka Bause interpretiert den Song in Form eines modernen Schlagers. Ihre Version ist tanzbar, groovy und emotional zugleich. Sie holt das rockige Liebeslied ins Hier und Jetzt und beweist wie zeitlos schön der Song auch heute noch ist. Die Quintessenz des Songs ist auch heute noch wahr und unvergänglich: Du fehlst und die Welt ertrinkt im trüben Regen, doch bist du da, geht die Sonne auf, denn nur unsere Liebe zählt.

Ein Motto, dass punktgenau zu Inka Bause passt, genau wie dieser grandiose DDR-Hit, der somit auch Inkas „Lebenslieder Tournee“ bereichert, die im Herbst 2020 fortgesetzt wird.

Inka Bause im TV:

11.10.2019 – 23:30 Uhr, WDR, Kölner Treff (Wdh.)
14.10.2019 – 20:15 Uhr, RTL, Bauer sucht Frau
19.10.2019 – 20:15 Uhr, MDR, Wer singt beim Schlagerboom
25.10.2019 – 22:00 Uhr, MDR, Riverboat
04.12.2019 – 20:15 Uhr, RTLplus, Die Schlagernacht des Jahres
31.12.2019 – 20:15 Uhr, ZDF, Willkommen 2020

Text: Rick Krawetzke mit Zitaten aus dem Best Of-Album „Meine Songs 1985 – 2007“, Universal Music

 

 

 

Voriger ArtikelNächster Artikel

ANITA & ALEXANDRA HOFMANN: Auskopplung „Wilde Zeiten“ ab heute erhältlich 0

Anita & Alexandra Hofmann

ALEXANDRA HOFMANN Co-Autorin

Wie wir ausführlich berichteten, erscheint am 24. Juli 2020 das neue Album von ANITA & ALEXANDRA HOFMANN. Für uns etwas überraschend, wurde heute bereits die zweite Vorab-Single des Albums veröffentlicht. Besonders spannend finden wir die Namen der Autoren des Titels: ALEXANDRA HOFMANN ist Co-Autorin des Songs. ANITA ist ja schon lange als gute und erfolgreiche Autorin einiger Hofmann-Songs bekannt, aber dass auch ALEXANDRA als Songschreiberin auftritt, ist uns neu – und dann sogar noch beim exponierten Titelsong.

Mit im Team: TOBIAS REITZ und THOMAS ROSENFELD

Der Erfolgstextdichter TOBIAS REITZ und der Produzent THOMAS ROSENFELD haben ebenfalls an diesem imposanten Lied mitgewerkelt. Wir sind gespannt, wer die anderen Songs des Albums geschrieben hat – ganz offensichtlich haben sich ANITA und ALEXANDRA wieder ein tolles Team zusammengestellt – zumal sie für die Gesangsaufnahmen quer durch Deutschland reisten (Hamburg, Ostsee etc.).

Pressetext

Gerne präsentieren wir euch sehr zeitnah den Pressetext zur Vorab-Single der „Sisters“.

Wilde Zeiten“ kündigen ANITA & ALEXANDRA HOFMANN mit ihrer neuen Single an, die uns im druckvollen Discofox-Rhythmus einstimmt auf ihr neues, gleichnamiges Album. Das wird uns schon im heißen Sommer-Monat Juli mit einem ganzen Dutzend starker Single-Tracks überraschen. Mal wieder typisch für die beiden positiven Powerfrauen, dem Stimmungs-Lockdown ein musikalisches Single-Highlight entgegen und damit ein Zeichen zu setzen.

Deshalb ziehen wir schon jetzt die zerrissene Jeans auf links, setzen die rosarote Sonnen-Brille auf und holen das verstaubte Moped aus der Garage um „wilden Zeiten“ entgegen zu fahren. Himmels-Richtung egal, Hauptsache es geht Richtung Sommer, denn mit diesem hitverdächtigen Single-Teaser verspricht auch ihr Longplay „heiß“ zu werden! Knipsen wir mit Anita & Alexandra den Sommer wieder an und geben unserer vorpubertären Lebensfreude Raum und der wilden Zeiten zuliebe, Vollgas. Aus dem Weg, hier kommt ein wildes Sommermärchen mit gleich zwei guten Feen…! Der schwäbisch-weiblichen Schlager-Connection sei Dank!

Quelle: DA-Music

 

MARIANNE ROSENBERG: Morgen erscheint ihr neues Video „Hallo, mein Freund“ 2

Marianne Rosenberg

Sommer-Single

Auf MARIANNE ROSENBERGs Nummer-Eins-Album „Im Namen der Liebe“ wimmelt es nur so von Hits. Am morgigen Freitag (3. Juli) erscheint die dritte Single aus dem Album, die auf den Sommer einstimmen soll – in „Hallo, mein Freund“ geht es um einen Sommerflirt. Interessant: Den Titel hat MARIANNE schon 2008 auf ihrem Jazzalbum „I’m A Woman“ veröffentlicht – nun wurde der Titel kommerziell neu produziert. Und – wer weiß? Vielleicht dürfen wir MARIANNE ja sogar auch bei der Show „Schlager, Stars und Sterne“ bewundern? Bislang ist nach wie vor kein einziger Gast der Sendung offiziell bekannt. Das allerdings deutet etwas darauf hin, dass FLORIAN SILBEREISEN wieder eine ganz besondere „Überraschung“ für seine Fans auf Lage hat? Wir sind gespannt…

Morgen Videopremiere

Wer bis dahin nicht warten mag, der bekommt schon morgen eine tolle Überraschung: Ebenfalls am morgigen Freitag feiert das offizielle Video zu „Hallo, mein Freund“ HIER Premiere. Interessant sind die Kommentare: Gleich mehrere Fans wünschen sich eine DVD, auf der die Videos von Marianne vereint sind. Vielleicht eine Anregung für LOLA / TELAMO?

Pressetext

Hier der Pressetext der Plattenfirma zu MARIANNE ROSENBERGs neuer Single:

Die Sommer-Single aus dem aktuellen #1-Album: Marianne Rosenberg vertont mit ihrer brandneuen Auskopplung „Hallo mein Freund“ einen unerwarteten Sommerflirt…
 

Gerade erst hat ihre Single „Wann (Mr. 100%)“ die Marke von 2 Millionen Views (!) bei YouTube gesprengt, da legt die Berlinerin den perfekten Sommer-Soundtrack nach und lässt sich dafür auf einen Sommerflirt ein: Die neue Single „Hallo mein Freund“ erscheint am 03.07.2020 bei LOLA/TELAMO.  
 

Es braucht manchmal gar nicht viel, um ein altes Feuer wieder zu entfachen – auch wenn dieses Feuer zuvor nur in der Imagination brennen durfte: „Wird das Herz denn niemals alt?“, fragt sich Marianne Rosenberg gleich zu Beginn der neuesten Auskopplung, die von einem fast vergessenen Flirt handelt, aus dem nun, Jahre später, womöglich doch noch mehr wird. Aufregend arrangiert und mit exotischen Sounds unterfüttert, machen bewusst gesetzte Leerstellen schon das StrophenVorspiel sommerlich leicht und tanzbar – im Refrain geht es dann endgültig zur Sache, sprich: auf die Tanzfläche. Über einem Fundament aus Bläsern und treibenden Beats, spart sie nicht mit Komplimenten („Du machst immer noch was her“), will aber nichts überstürzen („Weil der Wein nicht klüger macht“) und spielt den Ball eher lang und dezent: „Dein Lächeln versprach mir vor Jahren, was es heute vielleicht hält…“  
 
Während Text und Musik der meisten Titel auf ihrem aktuellen #1-Album in Zusammenarbeit mit ihrem Sohn Max entstanden sind, zeichnet sich Marianne Rosenberg bei „Hallo mein Freund“ für beide Komponenten alleine verantwortlich. Produziert von Alex Wende in den Hansa-Studios, klingt ihr Sound im Jahr 2020 so reif und geerdet wie ihre Weltsicht, nur gibt sie sich deshalb kein bisschen weniger leidenschaftlich – „Stimmt das mit oller und doller?“  

Quelle: LOLA / TELAMO