MARIE WEGENER: Musicaltour mit „Die Schöne und das Biest“ Kommentare deaktiviert für MARIE WEGENER: Musicaltour mit „Die Schöne und das Biest“

Die Schoene und das Biest Marie Wegener und Alexander di Capri Tour 2019 2020 hoch Fotokredit Kai Heimberg

Viel los ist momentan bei MARIE WEGENER. Wie wir HIER heute berichtet haben, erscheint am Freitag ihre neue Vorab-Single aus ihrem zweiten Album „Countdown“. Damit nicht genug, wurde bekannt, dass Marie eine herausragende Musicalrolle im Rahmen einer Tournee spielen wird. Nähere Einzelheiten dazu und die Tourdaten finden sich in der Presseinfo des Veranstalters SEMMEL:

„Die Schöne und das Biest – Das Original von Martin Doepke in deutscher Sprache“ kehrt Weihnachten 2019 in seiner gefeierten Original-Version mit Orchester und in sensationeller Besetzung zu einer ausgedehnten Tournee durch 30 Städte auf die Theaterbühnen Deutschlands, Österreichs und der Schweiz zurück.

In der Rolle der schönen Bella, die durch ihren Mut und ihre Liebe den Fluch des schrecklichen Biestes besiegen kann, wird DSDS-Siegerin Marie Wegener zu erleben sein. Der Prinz, der den Zauber, in ein hässliches Biest verwandelt worden zu sein, lange ertragen muss, wird von Musicalstar Alexander di Capri gesungen und gespielt. Gemeinsam mit dem erfahrenen Kreativteam um Komponist Martin Doepke, dem hochkarätigen, 24 Künstler umfassenden Ensemble sowie einem 10-köpfigen Orchester entführen sie uns in die Welt der Fabeln und Magie von der Schönen und dem Biest.

Marie Wegener, die DSDS-Siegerin von 2018 und engagierte Tierschützerin hat nicht nur alle Hürden und Herausforderungen der knallharten Casting-Show mit Bravour gemeistert, sondern auch ihren DSDS-Sieg als Karrieresprungbrett mit einem TopTen Chart-Entry ihres Debüt-Albums „Königlich“ gekrönt. Im Sommer 2019 stellte sich die jüngste Pop-Schlagersängerin Deutschlands dann im „Countdown“ zu ihrem neuen, zweiten Album als Support-Act von Andreas Gabalier auf seiner Stadion-Tour 2019 ihrer bisher größten Herausforderung. „Ich habe gerade noch fürs Abitur gebüffelt, als ich diese Nachricht erhalten habe! Da ist mir erstmal die Luft weggeblieben!“ gesteht die junge Künstlerin. Parallel zum Schulabschluss, den die 18-jährige Duisburgerin nun in der Tasche hat, arbeitete Marie mit dem Major Electrola an einem neuen Album „Countdown“, das am 27. September veröffentlicht wird.

Erste Songs hat sie natürlich auch schon auf die Stadien-Bühnen in den Arenen in Frankfurt, Berlin, München, Hamburg, Stuttgart, Gelsenkirchen und Nürnberg performt. Marie Wegener wagt sich als Sängerin und Songwriterin mit diesem neuen Album auch an die ganz großen Themen heran und stellt dabei mit der jeweils positiv herausgearbeiteten Perspektive ihre Persönlichkeit unter Beweis. Sie trägt ihre Songs mit einer Intensität vor, die nur den wenigsten zuzutrauen ist, aber ganz sicher keiner Achtzehnjährigen. Dieses Album ist ein biografischer Wendepunkt in Maries Leben. Ihre bisherigen Stationen führten das Ausnahmetalent konsequent hierhin. Dieser Startschuss in ein neues Leben, künstlerisch wie persönlich, wird gehört werden. Ihr erstes Musical-Engagement in der Titelrolle der schönen Bella auf der Tour von „Die Schöne und das Biest – das Original von Martin Doepke“ führt Marie Wegener nun nach den Arena-Bühnen auch auf die großen Theaterbühnen Deutschlands, Österreichs und der Schweiz.

Alexander di Capri studierte Gesang und Schauspiel an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Frankfurt am Main sowie an der renommierten Juilliard School in New York City. Seine berufliche Vita spannt den Bogen vom Schauspieler über Musicaldarsteller zum Produzenten. Im Fernsehen glänzte Alexander di Capri unter anderem als Antonio Korsaro in dem ORF-Fernsehfilm „Herzensfeinde“ sowie als Modeprofessor Bruno Ittershagen in der ARD Vorabend-Serie „Verbotene Liebe“. In großen Theaterproduktionen spielte er tragende Rollen, so u.a. in dem Theaterstück „Theaterblut“, in dem er die männliche Hauptrolle und in Shakespeares „Wie es euch gefällt“, wo er den Oliver verkörperte. Bei den Karl-May-Festspielen in Wien/Österreich galoppierte Alexander als Winnetou II und er spielte etliche Hauptrollen in den Großproduktionen von Stage Entertainment und den Vereinigten Bühnen Wien. Zu sehen war er u.a. in Stuttgart, Hamburg und Wien als Graf von Krolock in „Tanz der Vampire“, als Biest und Gaston in Disneys „Die Schöne und das Biest“ sowie als Fürsterzbischof Colloredo und Graf Arco in „Mozart“. In Duisburg spielte er den Marius und den Enjoleras und in Lüneburg den Jean Valjean in „Les Misèrables“. Im Musical „Evita“ spielte er die Rollen Che und Magaldi, in „Gaudi“ den Don Parker in „Jesus Christ Super Star“ den Judas. Jekyll in „Jekyll&Hyde“, George in „Ein Käfig voller Narren“ und Sam sowie Bill in „Mamma Mia“ zählen ebenso zu seinem Repertoire. 2017 erfüllte sich Alexander di Capri selbst einen langgehegten Wunsch und brachte als Produzent und Regisseur „Jesus Christ Superstar – in Concert“ erfolgreich ins First Stage Theater nach Hamburg. Nach seiner Rolle als Bodyguard im gleichnamigen Musical im Palladium Stuttgart war Alexander di Capri 2019 in „Sherlock Holmes – Next Generation – Das Musical“ zu sehen. Er übernahm die Rolle des Dr. Watson. Im Anschluss verkörpert er das Biest in der Original-Version von „Die Schöne und das Biest“.

Marie Wegener stellt sich mit jugendlicher Frische und ihrem besonderen stimmlichen Talent an der Seite von Alexander di Capri, der für seine energetische Bühnenpräsenz bekannt ist, nun ihrer ersten Musicalrolle. Die Kombination hat das Zeug zum neuen Musical-Traumpaar: Als Bella und ihr verwunschener Prinz, als die Schöne und das Biest, mit denen wir bangen, weinen, lachen und von denen wir uns verzaubern lassen.

Bild von Schlagerprofis.de

TERMINE:

25.12.2019 20:00 Berlin Theater am Potsdamer Platz
26.12.2019 20:00 Berlin Theater am Potsdamer Platz
27.12.2019 20:00 Zwickau Stadthalle Zwickau
28.12.2019 20:00 Halle / Saale Georg-Friedrich-Händel-Halle
29.12.2019 20:00 Chemnitz Stadthalle Chemnitz
31.12.2019 20:00 Magdeburg Stadthalle
02.01.2020 20:00 Suhl Congress Centrum Suhl
03.01.2020 20:00 Erfurt Alter Oper Erfurt
04.01.2020 20:00 Gera Kultur- und Kongresszentrum
05.01.2020 19:00 Ulm Congress Centrum Ulm
06.01.2020 20:00 Freiburg Konzerthaus Freiburg
07.01.2020 20:00 Nürnberg Meistersingerhalle
08.01.2020 20:00 Regensburg Audimax
09.01.2020 20:00 Altötting Kultur+Kongress Forum Altötting
10.01.2020 20:00 Kempten bigBOX Allgäu
11.01.2020 20:00 Saarbrücken Saarlandhalle
12.01.2020 19:00 Frankfurt a.M. Jahrhunderthalle
14.01.2020 19:30 CH-Zürich Theater Spirgarten
15.01.2020 20:00 Singen Stadthalle
16.01.2020 20:00 Mannheim Rosengarten
17.01.2020 20:00 Reutlingen Stadthalle Reutlingen
18.01.2020 20:00 Trier Europahalle
21.01.2020 20:00 AT-Linz Brucknerhalle
22.01.2020 20:00 AT-Innsbruck Congress Innsbruck
23.01.2020 20:00 AT-Graz Helmut-List-Halle
25.01.2020 20:00 AT-Wien Wiener Stadthalle, Halle F
27.01.2020 20:00 Hamburg Laeiszhalle
28.01.2020 20:00 Braunschweig Stadthalle – Großer Saal
29.01.2020 20:00 Bielefeld Stadthalle
30.01.2020 20:00 Aachen Eurogress
31.01.2020 20:00 Düsseldorf Capitol Theater Düsseldorf
02.02.2020 20:00 Lingen EmslandArena

Quelle: Franel / Franca Barthel
Fotos: Kai Heimberg

Voriger ArtikelNächster Artikel

Silke trifft… VINCENT GROSS 0

Bild von Schlagerprofis.de

VINCENT GROSS im Schlagerprofis-Interview mit SILKE RECH

Mit großer Spannung wird das dritte Album von VINCENT GROSS erwartet – sein erstes TELAMO-Produkt. Viele Songs wurden in Schweden produziert – scherzhaft nennt er seine neuen Songs „Swedish House Schlager“. SILKE RECH hat den jungen Schweizer zu diesem neuen Album befragt und sehr interessante Erkenntnisse gewonnen.

Kein früher Vogel, sondern Nachteule

Mit seinem dritten Album legt VINCENT GROSS großen Wert auf Authentizität. Er will voll hinter den Songs stehen – die meisten der Lieder hat er auch (mit) geschrieben. Beispielsweise „Der frühe Vogel kann mich mal“. Typisch Künstler – VINCENT GROSS ist eine Nachteule – das passt. Wie der Stimmungshit „Servus, grüezi und hallo“ entstanden ist und was es mit „Wer schön sein will, muss lachen“ auf sich hat, hat er SILKE verraten.

Hammer Airplay-Erfolg

Der große Erfolg seiner Vorab-Singles im Radio freut den aufstrebenden Künstler sichtlich. Diebisch groß ist die Freude, dass einer der Songs auf Platz 2 der Jahrescharts gelandet ist. Wie groß sein Optimismus ist, beweist VINCENT auch mit seiner Prognose, wann wieder Auftritte möglich sind.

Kreativ in Corona-Zeiten

VINCENT GROSS hat die aktuelle Zeit kreativ genutzt. Stets positiv denkend, macht er das Beste aus der Situation und gewinnt sogar Autokonzerten etwas Positives aus. Was es mit der Anrufaktion auf sich hat und welches Talkformat er für das große Portal „Schlager für alle“ moderiert und welche vielfältigen Gäste er begrüßt hat, hat er SILKE verraten.

Ein Ständchen für SILKE

Das hatten wir noch nie – VINCENT GROSS beendete das Ständchen für SILKE und die Schlagerprofis-Leser – sich selbst an der Gitarre begleitend, stimmte er „Über uns die Sonne“ live an – es ist natürlich via Telefon keine Dolby-Surround-Qualität bei so etwas möglich, aber die Geste war wirklich toll und originell – das macht wirklich nicht jeder.

Das ganze Interview uns insbesondere VINCENTSs schönes Ständchen könnt ihr HIER hören:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Update: MICKIE KRAUSE und VANESSA NEIGERT: Schlagerstars bei „Let’s Dance 2021“ 0

Bild von Schlagerprofis.de

MICKIE KRAUSE: Überraschender Let’s Dance-Teilnehmer

In den letzten Tagen hat MICKIE KRAUSE lustige Facebook-Posts abgesetzt, dass er beabsichtige, in den Dschungel zu gehen. Selbstverständlich haben WIR über diesen Scherz nicht berichtet, weil für uns nur ECHTE News zählen. Und nun gibt es WIRKLICH eine spannende Sache zu berichten, mit der wir nicht gerechnet hätten. RTL hat es bestätigt: MICKIE KRAUSE ist einer der Teilnehmer der neuen Let’s Dance-Staffel von RTL. WIr sind echt gespannt, wie sich MICKIE schlage(r)n wird und ob er es ernst meint. Aber lustig ist das auf jeden Fall!

Auch VANESSA NEIGERT dabei

Lange nichts gehört von… VANESSA NEIGERT. Das einstmalige Schlagerküken von DSDS dreht neu auf und vertritt als weitere Interpretin den Schlager bei „Let’s Dance“. Damit haben wir ebenfallls nicht gerechnet und sind sehr gespannt, ob die Interpretin die Medienpräsenz nutzt, um auch neue Schlager zu veröffentlichen. Da bleiben wir natürlich am Ball!

…und das sind MICKIE KRAUSEs Kontrahenten bei Let’s Dance:

  • AUMA OBAMA (Soziologin)
  • EROL SANDER (Schauspieler)
  • ILSE DE LANGE (ESC-Sängerin)
  • JAN HOFER (ehemaliger Tagesschau-Sprecher)
  • KAI EBEL (Formel 1 Reporter)
  • KIM RIEKENBERG (Model)
  • LOLA WEIPPERT (Moderatorin)
  • NICOLAS PUSCHMANN (Sänger und „Prince Charming“)
  • RURIK GISLASON (Fußballer)
  • SENNA GAMMOUR (Sängerin, Ex-Monrose)
  • SIMON ZACHENHUBER (Boxer)
  • VALENTINA PAHDE (GZSZ-Schauspielerin)
  • VANESSA NEIGERT (DSDS-Sängerin)

Klares Statement über den vierten DSDS-Juror

Übrigens – MICKIE KRAUSE hat sich klar zum vierten DSDS-Juror positioniert  – RTL hat damit offensichtlich kein Problem. Wir finden: Daumen rauf!

Offizieller Pressetext mit Fotos

Seit 15 Jahren steht „Let’s Dance“ für Diversität und Unterhaltung. Kein anderes Format vereint so viele Nationen, so viele Varianzen an Lebens- und Liebesformen und schafft es, Zuschauer und Teilnehmer Jahr für Jahr neu zu überraschen. Trotz Pandemie: Wenn Deutschlands schönste Tanzshow am Freitag, 26. Februar, 20.15 Uhr mit der Kennenlernshow in die 14. Staffel startet, ist wieder Ablenkung garantiert. In zwölf anschließenden Shows kämpfen 14 Prominente um den Titel „Dancing Star 2021“ und versuchen, die kritische Jury, bestehend aus Motsi Mabuse, Joachim Llambi und Jorge Gonzalez, von ihrem Können zu überzeugen. Victoria Swarovski und Daniel Hartwich führen erneut durch die Live-Shows und fiebern Woche für Woche mit den Stars mit. 

JAN HOFER (68)

Bild von Schlagerprofis.de
Foto JAN HOFER: TVNOW / Paul Schirnhofer

35 Jahre lang war Jan Hofer das Gesicht der ARD-Hauptnachrichten, bevor er sich im Dezember 2020 aus der Tagesschau verabschiedete. In den Ruhestand? Von wegen! In Kürze wird der sportliche 68-Jährige freitäglich bei „Let’s Dance“ übers Parkett wirbeln. Jan Hofer: „Nach fast 36 Jahren als Mann ohne Unterleib freue ich mich, dass ich mich mal in ganzer stattlicher Größe (172 cm) präsentieren kann.“

NICOLAS PUSCHMANN (29)

Bild von Schlagerprofis.de
Foto Nicolas Puschmann: TVNOW / PTO MEDIA Mirko Plengemeyer