ZDF-FERNSEHGARTEN: „Woodstock meets Wacken“ – mit SONIA LIEBING, FEUERHERZ und LAURA WILDE Kommentare deaktiviert für ZDF-FERNSEHGARTEN: „Woodstock meets Wacken“ – mit SONIA LIEBING, FEUERHERZ und LAURA WILDE

zdf-fernsehgarten logo

+++Schlagerprofis-Klartext+++Schlagerprofis-Klartext+++

Vorab sei bemerkt, dass der Fernsehgarten in dieser Saison wieder eine einzigartige Erfolgsgeschichte ist und mit seinem Konzept einfach Recht hat, wenn man zum Maßstab legt, dass der, der Erfolg hat, Recht hat. Dennoch gibt uns das morgige Motto „Woodstock meets Wacken“ angesichts einiger Namen Rätsel auf.

Es ist schon kurios – bei den SCHLAGERN DES SOMMERS waren (mindestens) zwei aktuelle Wacken-Teilnehmer dabei: Versengold und Brenner. Wir haben das HIER übrigens bereits zum Thema gemacht.

Bei einer SCHLAGER-Sendung sind ZWEI Wacken-Teilnehmer dabei. Bei einer Sendung, die tatsächlich Wacken zum Thema hat, ist zwar erneut die Gruppe Brenner mit dabei – aber sonst mit Doro Pesch auch nur eine weitere Teilnehmerin, die wirklich etwas mit dem Festival zu tun hat.

Und Woodstock? Okay, ein Musical dieses Namens tritt auf – aber was genau hat Laura Wilde mit dem Festival zu tun? Vielleicht der „wilde“ Name? Man weiß es nicht. Nach unserer Meinung wäre ein allgemeineres Thema „50 Jahre Woodstock – Flower Power im ZDF“ oder so etwas „ehrlicher“ gewesen. Bedarf es immer eines „Feigenblatts“, um dann doch Schlagersänger in die Sendung zu holen?

Und: Erinnern wir uns an Diskussionen um Geraldine Olivier. Ihr wurde gesagt, dass sie nicht in die Show „passen würde“ – so haben wir das zumindest verstanden. So gesehen ist die Frage durchaus erlaubt – in wieweit passen Feuerherz in eine „Woodstock meets Wacken-Show“? Und auch wenn wir natürlich sehr gerne über SONIA LIEBING berichtten – die bekennt sich doch wie kaum eine andere zum Schlager und hat mit Wacken oder Woodstock nur bedingt etwas am Hut.

Wie dem auch sei: Wir wünschen Kiwi, dass sie trotz dieses irritierenden Mottos wieder die 2-Mio-Marke knackt, was in der letzten Woche – das müssen wir noch nachtragen, weil wir da erst recherchieren mussten, nicht ganz geglückt ist. Auch da war mit „Triathlon“ KEIN Schlagerthema am Start. Richtig spannend wird dann der Vergleich mit der Quote am kommenden SOnntag, wenn man sich dann wieder zum traditionalen Schlager bekennt – aber noch einmal: Letztlich ist das Label nebensächlich – so lange die Show unterhaltsam und gut ist – und das sprechen wir Kiwi nun weiß Gott nicht ab – ist alles in Ordnung. Dennoch finden wir, dass hier etwas „Schlagerprofis-Klartext“ angebracht ist.

PS: Die Kollegen von Schlagerfieber.de hatten dieses Thema unabhängig von unserer Recherche auch schon auf dem Schirm. Anders als andere wollen wir hier fair genug sein und lobend erwähnen, dass die Thematik auch schon von anderen Kollegen berechtigt ins Spiel gebracht wurde….

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

PETER ALEXANDER: Platz 1 in den Österreichischen Charts – besser als ANDREA BERG 1

Bild von Schlagerprofis.de

Neuer CD-Sampler sorgt in Österreich für Aufsehen.

Wenn man einen Blick in die aktuellen österreichischen Albumcharts wirft, muss man sich die Augen reiben: Da steht fast genau zehn Jahre nach seinem Tod posthum niemand geringerer als PETER ALEXANDER mit der Compilation „Peter – Unvergesslich“ an der Spitze. (Dass MELISSA NASCHENWENG inzwischen seit 15 Wochen dort Top-10 ist, ist nebenbei bemerkt auch spannend). Kurios: PETER ALEXANDER konnte sich damit besser platzieren als ANDREA BERG mit ihrem neuen Best-Of-Album.

Bild von Schlagerprofis.de

UDO JÜRGENS: Nach wie vor keine Neuauflagen vom großen Chansonnier

Wie beliebt die ganz großen deutschsprachigen Entertainer nach wie vor sind, beweist diese sensationelle Chartnotiz. Bei guter Gestaltung würden sich sicherlich auch mit UDO JÜRGENS‘ Liedern tolle Samplerprojekte realisieren lassen. Das ist aus bekannten Gründen nicht möglich – dass sich diejenigen, die dafür verantwortlich sind, nicht in Grund und Boden schämen, ist uns ein Rätsel. Umso erfreulicher ist es, dass der Fall PETER ALEXANDER beweist, dass es nach wie vor Fans dieser Form von Unterhaltungsmusik gibt, bei der nicht in 3 Stunden irgendwelche 80er-Lieder im Kirmessound produziert werden, sondern hinter den Produktionen oft sehr intensive liebevolle Arbeit steckte.

RAMON ROSELLY Titel darf nicht fehlen.

Neben Schmankerln wie „Holland Holland“ und „An der Himmelstür“ oder auch „Das kleine Beisl“ dürfen auch Hits wie „Komm und bedien dich“ nicht fehlen. Passenderweise hat RAMON ROSELLY ja genau diesen Titel neu veröffentlicht. Insofern darf man doch noch mit einem Hauch von PETER ALEXANDER bei den Schlagerchampions rechnen. Auf jeden Fall gratulieren wir Sony Music zu diesem gelungenen Coup.

 

Folge uns:

ROLAND KAISER: Auch seine Frühjahrs-Tour muss in den Herbst verschoben werden 0

Bild von Schlagerprofis.de

ROLAND KAISER: Auch seine Fans müssen sich weiter in Geduld üben

Der Grandsigneur des deutschen Schlagers, ROLAND KAISER, hat sich per Videobotschaft persönlich an seine Fans gewandt und dafür um Verständnis geworben, dass seine Frühjahrs-Tour erneut verschoben werden muss. Die neuen Termine finden im Herbst 2021 statt – so ist zumindest die aktuelle Planung. Abermals musste der Veranstalter SEMMEL ganze Arbeit leisten, um erneut Alternativtermine zu finden. Die neuen Termine sind offensichtlich als Ergänzung zu den bereits bestehenden Herbstterminen zu verstehen. (Die Sommertour ist von den Verschiebungen aktuell (noch) nicht betroffen). Kleiner Trost: Am morgigen Samstag singt ROLAND KAISER bei den Schlagerchampions den Song „Gegen die Zeit“.

Information des Veranstalters SEMMEL

Leider macht es die anhaltende Situation – bedingt durch die COVID-19-Pandemie – in Deutschland für alle Beteiligten unmöglich, die für das Frühjahr 2021 geplanten „Alles oder Dich“ – Tourneetermine von Roland Kaiser durchzuführen. Aus diesem Grund werden die aus dem März/April 2020 in das Frühjahr 2021 verlegten Termine erneut umgeplant und nun in den Herbst 2021 verschoben. Die Konzert-Termine im Sommer 2021 bleiben davon unberührt.
 
Wir hoffen, dass wir mit der Verschiebung allen Besucher*innen mehr Planungssicherheit und dann einen unbeschwerten Konzertbesuch ermöglichen können. Tickets behalten für die jeweiligen Ersatztermine ihre Gültigkeit.
 
Die Ersatztermine stehen bereits fest:

17.09.2021 Riesa / SACHSENarena (verschoben vom 13.03.20 / 26.03.21)

18.09.2021 Magdeburg / GETEC Arena (verschoben vom 14.03.20 / 13.03.21)

19.09.2021 Magdeburg / GETEC Arena (verschoben um 15.03.20 / 14.03.21)

23.09.2021 Stuttgart / Hanns-Martin-Schleyer-Halle (verschoben vom 04.04.20 / 25.03.21)

29.10.2021 Leipzig / QUARTERBACK Immobilien Arena (verschoben vom 27.03.20 / 18.03.21)

30.10.2021 Berlin / Mercedes-Benz Arena (verschoben vom 21.03.20 / 27.03.21)

03.11.2021 Kiel / Wunderino Arena* (verschoben vom 20.03.20 / 12.03.21)

04.11.2021 Braunschweig / Volkswagen Halle (verschoben vom 19.03.20 / 10.04.21)

05.11.2021 Zwickau / Stadthalle Zwickau (verschoben vom 26.03.20 / 19.03.21)

06.11.2021 Neubrandenburg / Jahnsportforum (verschoben vom 02.04.20, / 08.04.21)

11.11.2021 Dortmund / Westfalenhalle (verschoben vom 05.04.20 / 11.04.21)

12.11.2021 Hannover / ZAG Arena** (verschoben vom 03.04.20 / 09.04.21)

13.11.2021 Schwerin / Sport- und Kongresshalle (verschoben vom 28.03.20 / 20.03.21)

*Die Sparkassen-Arena wurde in Wunderino Arena umbenannt.
** Die TUI Arena wurde in die ZAG Arena umbenannt.

Quelle: SEMMEL.DE

Folge uns: