Nicole: Morgen erscheint Vorab-Single „50 ist das neue 25“ 1

Nicole 50 ist das neue 25 Single

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

Die Veröffentlichung des Albums wurde zwar vom 13. September auf den 11. Oktober um vier Wochen verschoben, aber zur morgen (09.08.2019) erscheinenden Single gibt es nun eine ausführliche Presseinformation. Den Titelsong schrieben Jens Carstens und Heinz-Rudolf Kunze:

Weisheiten, Aphorismen und schlaue Sprüche über entspanntes Älterwerden bzw. Jungbleiben gibt es reichlich – aber sie klingen selten so aufrichtig, authentisch und schon gar nicht so ansteckend und tanzbar wie Nicoles brandneue Single „50 ist das neue 25„: „Ich stelle mich gelassen jedem Wettbewerb“, singt die immer wieder überraschend jugendlich wirkende Grand Dame des Popschlager, die sich aktuell wohl selbst augenzwinkernd als „Vierzehnundvierzigjährige“ bezeichnen würde – oder noch viel treffender: „als älteres, jedoch als heißes Eisen“. Denn so klingt sie auf der neuesten Single, die am 09.08. bei Telamo erscheint.

Einer von vielen Songs ihres gleichnamigen neuen Albums, den ihr Jens Carstens und Albumgast Heinz Rudolf Kunze mit viel Fingerspitzengefühl auf den Leib geschrieben haben, lautet der Rat des „reifen Mädels“ über der gradlinig-knackigen Pop-Produktion schlicht: „Befreit euch von dem lächerlichen Jugendwahn: Seid wie ihr seid, und macht daraus das Beste!“ Eingerahmt von Bläsern und Streichern, flirtet Nicole im Refrain sogar mit jenem rasanten Soul-Faktor, der schon Geschichte war, als die heutigen Twens das Licht der Welt erblickten: Zusammen mit viel Schwung und lässigen Handclaps knüpft sie ganz klar an die Energie an, die kurz vor ihrem eigenen Durchbruch beim ESC in der Luft lag….

Nachdem die junge Nicole schon mit ihrer allerersten Single „Flieg nicht so hoch, mein kleiner Freund“ ihren eigenen Höhenflug begonnen hatte (Platz 2 in den Charts!), wechselte die damals erst 17-jährige Saarländerin 1982 endgültig auf die Überholspur, als sie mit „Ein bisschen Frieden“ den Titel beim Eurovision Song Contest für Deutschland holte. Die Single bescherte Nicole nicht nur im deutschsprachigen Raum Millionenverkäufe und reichlich Edelmetall, denn auch die holländische, spanische, französische, italienische, dänische, norwegische und nicht zuletzt die englische Variante von „Ein bisschen Frieden“ gingen allesamt durch die Decke: „A Little Peace“ schoss in Großbritannien ebenfalls auf die #1, und die junge Nicole durfte sogar bei Top of the Pops auftreten! Hinterher gab es obendrein auch noch Euro-Gold für die Single.

In den gut 35 Jahren, die seit diesen ersten Sensationserfolgen der Euro-Gold-Single vergangen sind, folgten zwei Dutzend weitere Longplayer, die ihr gleich 11 Goldene Stimmgabeln sowie 17 Mal den ersten Platz bei der ZDF-Hitparade bescheren sollten. Auf die Zweitplatzierung beim World Popular Song Festival in Tokio (1983) folgten zudem ein ECHO Pop in den Neunzigern, mehrfach die Goldene Europa (u.a. 2002) und erst 2017 ein smago! Award, nachdem alle fünf bislang in diesem Jahrzehnt veröffentlichten Alben direkt in die deutschen Top-40 eingestiegen waren, die letzten beiden („Traumfänger“ und „12 Punkte“) sogar in die Top-20.

Während Nicole im Text ihrer brandneuen Single auch die unerschöpfliche Ausdauer der Rolling Stones lobend erwähnt (überzeugender Grund: „Sie haben einfach Bock.“), beweist sie schon mit diesem ersten Albumvorboten, dass sie es in Sachen Energie und Lebensfreude locker mit Jagger & Co. aufnehmen kann. Aber kein Wunder, wo die „doppelt lange junge“ Sängerin, die kommendes Jahr ihr 40. Bühnenjubiläum zelebrieren wird, zumindest gefühlt doch gerade erst ihren Fünfundzwanzigsten.

Quelle: TELAMO

 

Voriger ArtikelNächster Artikel

1 Kommentar

NINO DE ANGELO – auch er ist beim Schlager(!!!)jubiläum dabei 1

Bild von Schlagerprofis.de

Erneuter Sinneswandel?

Okay – NINO DE ANGELO war mal einer der besten deutschen Sänger, seine Stimme war einzigartig. Wie seine Stimme heute klingt, weiß man nicht. Er könnte es in der TV-Show „Schalgerjubiläum“ zeigen, denn dahin wurde er tatsächlich eingeladen. Wie das geht, ohne mit Nachnamen REIM zu heißen und ohne als Dauergast ein Abo zu haben? An der Stimme liegt es ganz sicher nicht, die ist in der Show uninteressant – es wird ja wie immer Vollplayback gesungen. Vielmehr ist es taktisch klug, sich von Kopf bis Fuß durchtätowieren zu lassen, dann hat man eine Chance. Und über Schlagermusik herziehen, das kommt auch „gut“…

Gesegnet und verflucht

NINO DE ANGELO sagte 2018 in der BILD-Zeitung: „Ich werde nie wieder Schlager singen. Die Branche ist verlogen und gleichgültig. In den großen Shows bei Carmen Nebel und Florian Silbereisen werden immer die gleichen Leute eingeladen. Die sind alle glatt wie ein Kinderpopo. Der Nachwuchs kriegt keine Chance, alles ist in Vollplayback. Da mache ich nicht mehr mit.“ – Der einzige Satz, der hier wohl fragwürdig ist, ist der letzte. Okay, NINO DE ANGELO war erst kürzlich bei einer „Feste“-Show mit dabei. Warum nun also auch er wieder zu den besagten „immer gleichen Leuten“ gehört, obwohl er doch „nie wieder Schlager“ singen will – man weiß es nicht. (Oder wie der Lateiner sagt: Pecunia non olet).

Vielleicht doch kein Schlager?

Okay, nun könnte NINO vielleicht sagen, „Gesegnet und verflucht“, seine neue Single, sei kein Schlager. (Ähnlich wie bei anderen, wird auch bei ihm ein dämliches Geheimnis um die neue Single gemacht. Vermutlich hat der Song nicht die Qualität, um als Lied zu bestehen und deshalb macht man auf geheimnisvoll?). Wie die Kollegen von smago.de richtig analysiert haben, klingen erste Hörproben nach einer Mischung aus UNHEILIG und „Conquest Of Paradise“. Wenn das vielleicht KEIN Schlager ist, muss der Song aber doch nun wirklcih nicht in einem „SCHLAGERjubiläum“ präsentiert werden? Man kann sich nur wundern, auch wenn wir seinen Auftritt prognostiziert haben

 

KASTELRUTHER SPATZEN – Wahnsinns Charterfolg mit ihrem neuen Album 0

Bild von Schlagerprofis.de

Nummer 1 in der Schweiz und in Österreich

Wenn am Samstag die Aufzeichnung des „Schlagerjubiläums“ gesendet wird, wird die Sendung auch in Österreich ausgestrahlt. Wer ist dort auf Platz 1 der Albumcharts? Richtig: Die KASTELRUTHER SPATZEN aus Südtirol. Wer feiert ein „Schlagerjubiläum“ mit dem 20. Top-10-Album in Deutschalnd? Richtig: Die KASTELRUTHER SPATZEN. Und wer wird zur Show „Schlagerjubiläum“ eingeladen? Richtig: NINO DE ANGELO, der großkotzig gesagt hat, dass er nie wieder Schlager singen wolle – genau der tritt beim SCHLAGERjubiläum auf – ohne Worte…

Auch ohne TV-Show sensationell erfolgreich

Auch ohne mit Nachnamen „Reim“ zu heißen (oder vielleicht sogar gerade deswegen), hat die Grupppe es auf Platz 1 in der Schweiz geschafft, auf Platz 1 in Österreich und auf Platz 2 in Deutschland geschafft. Hier die Info der Plattenfirma dazu (diesmal ohne den Vermerk „zu Gast beim „Schlagerjubiläum“):

Die Kastelruther Spatzen feiern mit ihrem neuen Album “Liebe für die Ewigkeit” großen Charterfolg

21.10.2020

Auch wenn wegen der Pandemie das legendäre Spatzenfest, zu dem jährlich zehntausende Fans nach Kastelruth pilgern, ausfallen musste, erfreuen die Kastelruther Spatzen mit einem neuen Studioalbum gemeinsam ihr Publikum. Das neue Album “Liebe für die Ewigkeit” hat jetzt Platz 2 in den Offiziellen Deutschen Charts sowie Platz 1 in der Schweiz und in Österreich erobert! Die Kastelruther Spatzen haben also drei Gründe mehr, sobald Live-Konzerte wieder möglich sind, gemeinsam mit ihren Fans zu feiern!

Quelle: Electrola / Universal