Lautes und feuriges Spektakel: VÖLKERBALL waren am Start – A tribute to RAMMSTEIN Kommentare deaktiviert für Lautes und feuriges Spektakel: VÖLKERBALL waren am Start – A tribute to RAMMSTEIN

Völkerball 1

Völkerball vor traumhafter Kulisse in Zeulenroda

Die weltweit aktuell erfolgreichste deutsche Band ist zweifelsohne RAMMSTEIN. Kein Wunder, dass es Bands gibt, die deren Shows covern. DIE RAMMSTEIN-Coverband schlechthin ist VÖLKERBALL. Über deren Konzert in Zeulenroda hat Marcel Krawetzke einen Gastbeitrag für uns geschrieben:

Bild von Schlagerprofis.de

Es gab eine Vorankündigung, in der es hieß: „Zeulenroda seid ihr bereit? Es wird heiß und es wird laut!!!!“. Das Versprechen wurde definitiv gehalten. Zu erleben war ein gigantisches Bühnenbild, ein martialisches Auftreten mit hammerharten Kostümen, eine heiße Pyroshow und allerlei Gimmicks, die auch Rammstein zu bieten haben. Mit all dem kann die Coverband Völkerball seit mehreren Jahren dienen.

Unter tosendem Jubel starteten gegen 20.00 Uhr dann endlich die lang ersehnten Männer von Völkerball mit ihrem Konzert auf der Seestern-Panorama-Bühne. Das Konzert war ausverkauft und die Stimmung kochte vom ersten Song an über. Der Sound war bestens eingestellt. Was für eine Show!! Die Auswahl der Songs orientierte sich an den großen Hits der Band. Es gab Klassiker wie „Keine Lust“, „Spieluhr“, „Haifisch“, „Mutter“, „Du hast“, „Mein Teil“, „Amerika“ – mancher Zuschauer wird sich gewundert haben, wie viele Songs er aus dem Effeff mitsingen kann.

Bild von Schlagerprofis.de

Der Song, „Deutschland“, der das Comeback der Band einläutete, wurde überragend performt. Ebenfalls gut kam der neue Ohrwurm „Radio“ an. Neben allem Gedöns, Gekrache und Gefeuer finden sich dann auch leise Momente: Gänsehaut etwa, als die Seestern-Panorama-Bühne „Mein Herz brennt“ singt.

Bild von Schlagerprofis.de

Die Gesichter der Zuschauer waren von Staunen und Hochachtung gezeichnet, besonders, wenn die ausgefeilte Pyroshow zum Einsatz kam. Schauspielerisch trat René Anlauff als Metzger auf, um den Keyboarder zu verspeisen. An anderer Stelle paddelte Keyboarder Andreas Schanowski  mit einem großen Boot über die Zuschauermenge. Alles war ganz den bekannten Rammstein-Shows nachempfunden.

Als Zugabe hörte die Menge „BÜCK DICH“, bei diesem Song musste Andreas Schanowski als Parodie von „Donald Trump“ mal wieder leiden, gefolgt von „SONNE“ und natürlich durfte auch „ENGEL“ nicht fehlen.

Bild von Schlagerprofis.de

 

Stars hautnah

Am Samstag hatten die Fans die Chance, mit ihren Lieblingen zu plaudern oder ein Foto zu machen, zuvor konnte die Open Air-Bühne besichtigt werden. Am Abend gab es das Konzert.

Das gibt es nur bei dieser Band: Während bei anderen Konzerten die Stars abgeschirmt werden, stellten sich Völkerball ihren Fans. „Das hat Tradition und das sind wir den Fans schuldig, die dieses Angebot natürlich gerne annehmen. Es können Fotos gemacht werden und ein Plausch ist auch immer drinnen“, so René Anlauff.

Bild von Schlagerprofis.de

Bild von Schlagerprofis.de

Besonders freute sich Geburtstagskind Pascal Rubel aus Zeulenroda (14) über „sein“ Foto.

Autor und Fotos: Marcel Krawetzke

 

Voriger ArtikelNächster Artikel

ANDY BORG: Der SWR macht statt für die eigene Show Werbung für Silbereisen 5

Bild von Schlagerprofis.de

Auch am 6. Februar: MDR-Konkurrenz für den „Schlager-Spaß“

Schon am 6. Februar – oder wie der selige WUM gesagt hätte: „Samstag in acht Tagen“ – wird die nächste Folge der Erfolgs-Schlagershow „Schlager-Spaß mit ANDY BORG“ ausgestrahlt. Wir weisen darauf aktuell besonders gerne hin – nicht nur, weil es einfach eine schöne Schlagersendung ist, sondern auch, weil der SWR höchstselbst auf seinem „Schlagerkanal“ bei der Vorschau auf Schlagersendungen nicht etwa auf die Eigenproduktion hinweist, sondern auf die Wiederholung der von FLORIAN SILBEREISEN moderierten Hüttenparty.

Trotz ständiger Konkurrenz hält ANDY BORG konstant gute Quoten

Irgendwie nicht nachvollziehbar, aber nach wie vor programmieren andere ARD-Anstalten mit schöner Regelmäßigkeit andere Schlagerformaten direkt gegen ANDY BORG. Zumindest in der Vergangenheit hat der sich prächtig dagegen stemmen können – der beliebtre Entertainer hat eine beeindruckende Fanbase, die ihm ganz offensichtlich die Treue hält. Man darf gespannt sein, ob die Wiederholung der 2020er Hüttenparty ANDY BORG die Stirn bieten kann.

Ausgerechnet Heimatsender macht Werbung für die „Konkurrenz“

Wenn der SWR momentan Ehrgeiz darein legt, eigene virtuelle Berichterstattung zu veröffentlichen, ist das ja sicher zu begrüßen. Die Idee, die kommenden Schlagersendungen zu präsentieren, ist sicherlich auch nett. Nur – dass die EIGENE Show („Schlager-Spaß“) für den 6. Februar eben NICHT angekündigt wird, dafür aber eine Wiederholung einer Show von FLORIAN SILBEREISEN, zeigt, dass den Verantwortlichen ANDY BORGs Erfolg womöglich selbst unangenehm ist. – Und der macht einfach mit seiner traditionellen schönen bunten Mischung weiter – Daumen rauf!

Vorschau auf Folge 27: Wieder tolle Gäste

Folgende Stars begrüßt ANDY BORG am 6. Februar:

RAMON ROSELLY

Bild von Schlagerprofis.de

LINDA HESSE

Bild von Schlagerprofis.de

KASTELRUTHER SPATZEN

Bild von Schlagerprofis.de

DENNIE CHRISTIAN

Bild von Schlagerprofis.de

USCHI BAUER

Bild von Schlagerprofis.de

TEDDY & DIE LOLLIPOPS

Bild von Schlagerprofis.de

Fotos: © SWR/Kimmig/Kerstin Joensson

 

SOTIRIA: Nanu? VÖ ihres Albums um drei Monate verschoben? 0

Bild von Schlagerprofis.de

SOTIRIA: Auf ihrer Webseite ist als VÖ-Datum der 26.02. genannt

Auf SOTIRIAs Homepage ist als VÖ-Datum ihres von vielen Fans heiß erwarteten neuen Albums „Mein Herz“ der 26. Februar 2021 vermerkt – einen Tag vor den Schlagerchampions. Das würde eigentlich passen. EIGENTLICH. Die einschlägigen Händler im Netz vermerken als VÖ-Datum den 28. Mai 2021. Mit anderen Worten hat SOTIRIA es zwar auf den „Schlagerchampions 2021“-Sampler geschafft, aber nicht in die gleichnamige Show.

„Einfach nur ein Mädchen“ ein echtes Brett

Mit „Einfach nur ein Mädchen“ hat SOTIRIA es bei den strengen Ohren unseres Administrators unter die Hits des Jahres geschafft – vermutlich weiß sie selbst gar nicht, dass das eine große Ehre ist, weil er sehr kritisch ist. Umso gespannter sind wir auf ihr „Mein Herz“-Album, auf das wir wohl noch ein paar Monate warten müssen.

Indiz für Termin der „Schlagerlovestory“?

Wer nun ein bisschen nachdenkt, kann auf folgende Gleichung kommen: EIGENTLICH sollte am 27. Februar die zweite „Schlagerlovestory“ stattfinden. An diesem Sendetermin ist nun aber die Show „Schlagerchampions“ angesetzt, wenn es dabei bleiben sollte. Wenn SOTIRIA nun aber für die „Schlagerlovestory“ vorgesehen war, wäre denkbar, dass DIESE Show aktuell für Ende Mai 2021 vorgesehen ist? (Da das Team um FLORIAN SILBEREISEN es ja nicht so mit direkter Kommunikation hat, muss man halt orakeln)..

Viel Glück für „Mein Herz“…

So oder so drücken wir die Daumen für die „Mein Herz“-Veröffentlichung. Sollten wir bemustert werden, wird es von uns sicher eine Rezension zu diesem Album geben – lassen wir uns überraschen…