Fantasy: VĂ– des Albums um eine Woche vorgezogen – wir haben da eine Vermutung… Kommentare deaktiviert fĂĽr Fantasy: VĂ– des Albums um eine Woche vorgezogen – wir haben da eine Vermutung…

Fantasy

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

Die Plattenfirma von Fantasy überraschte heute mit einer ungewöhnlichen News. Während sonst viele Künstler die Veröffentlichung ihrer Alben nach hinten verschieben, hat das Duo die VÖ um eine Woche vorgezogen. Im Wortlaut von Ariola liest sich das so:

Mega Ăśberraschung von Fantasy! Alle Fans dĂĽrfen sich jetzt ordentlich freuen, denn das neue Album „Casanova“ kommt eine Woche frĂĽher! „Wir waren dieses Mal sogar schneller als gedacht und können euch das neue Album schon am 06.09. präsentieren!“ so Fantasy! Geplant war das neue Album von Fantasy erst Mitte September, doch Freddy und Martin haben sich ins Zeug gelegt. Heute dĂĽrfen wir nun exklusiv verkĂĽnden, dass ihr neues Werk inklusive der gleichnamigen Erfolgs-Single „Casanova“ bereits eine Woche frĂĽher erscheint.

So weit zum Wortlaut der Plattenfirma. Hier jetzt unsere Vermutung: Warum wurde die Veröffentlichung des Albums von Fantasy auf den 13. September gelegt? Antwort: Weil die Jungs am Folgetag in der Show „Willkommen bei Carmen Nebel“ auftreten und die Promo-Wirkung mitnehmen wollten.

Frage 2: Warum wurde die VĂ– WIRKLICH vorgezogen? Antwort: Weil zeitgleich jemand sein Best Of veröffentlicht, der ebenfalls bei Carmen Nebel auftritt – ANDREAS GABALIER. Mit anderen Worten wird Fantasy es so schwer haben, die Spitze der ALbum-Charts zu erobern, weil Gabalier da „im Weg ist“. Wenn man eine Woche vorher veröffentlicht, ist die Chance größer, Spitzenreiter zu werden.

Bekanntlich sind Fantasy im gleichen Management wie Vanessa Mai. Erneut mĂĽssen sich Fans hier mit einer sehr dubiosen Erklärung zufriedengeben (Stichwort die legendäre „kreative Pause“): „Freddy und Martin haben sich INS ZEUG GELEGT“. Das hat natĂĽrlich gaaaaaar nix mit dem Gabalier-VĂ–-Termin zu tun.. – ein Schelm, der böses dabei denkt…

Quelle: Ariola

 

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

ANDREA KIEWEL: Quote von „Fernsehgarten on Tour“ schlechter als jede Fernsehgarten-Ausgabe 0

Bild von Schlagerprofis.de

ANDREA KIEWEL: Vielleicht sollte man den traditionellen Schlager doch nicht ganz aussparen?

Zugegeben – mit Verallgemeinerungen sollte man vorsichtig sein. Aber es ist schon ein klarer Trend, dass die Quote des Fernsehgartens immer dann schlechter wird, wenn man den Schlager ganz ausspart bzw. Pseudo-Schlager-Acts einlädt, die erst dann ihre Schlager-Leidenschaft entdecken, wenn man sonst keinen Erfolg hat. Ganz ohne traditionellen Schlageract war die Quote des „Fernsehgarten on Tour“ durchaus ordentlich – aber Fakt ist: Der Marktanteil war schlechter als der von ALLEN (!) Fernsehgärten der Saison 2022 – die Ăśbersicht dazu findet sich HIER. 

Marktanteil weit unter dem „normalen“ Fernsehgarten-Schnitt

Der schlechteste Marktanteil der Fernsehgarten-Saison ergab sich bei der Auftaktsendung im Mai – da waren es aber immerhin noch 15,8 Prozent. Und das war das einzige Mal anno 2022, dass die Quote unter 16 Prozent war. Am vergangenen Sonntag betrug der Marktanteil 14,4 Prozent – zugegeben, auch das ist eigentlich ein guter Wert. Aber es sind nun einmal 1,4 Prozent weniger als der schlechteste Marktanteil der Fernsehgarten-Saison 2022. Wir behaupten: Wenigstens so 1-2 „echte“ Schlageracts hätten durchaus das eine oder andere Prozent nach oben gerissen…

Was die Gesamtzahl der Zuschauer angeht, sieht es schon wieder etwas besser aus. Im Herbst sitzen einfach mehr Zuschauer vor der Glotze als im Sommer. 1,73 Mio. – das klingt ordentlich, liegt aber auch klar unter dem Fernsehgarten-Durchschnitt. 

Foto: ZDF, Marcus Höhn

 

 

 

Folge uns:

HELENE FISCHER: Heute Radio-Interview auf Radio Niederösterreich 0

Bild von Schlagerprofis.de

HELENE FISCHER: Karrierehighlight fĂĽr ANDREAS HAUSMANN vom ORF

Das ist deutschen Radiosendern in der Fläche wohl (nach unserer Beobachtung) nicht so gelungen. Tatsächlich hat sich HELENE FISCHER Zeit genommen, um Radio Niederösterreich ein Interview zu geben. ANDREAS HAUSMANN durfte es fĂĽhren und bezeichnet es auf seiner Instagram-Seite als „Karriere-Highlight“, was man sofort glauben kann. Schon am heutigen Dienstag wird das Interview im Rahmen der Sendung „Guten Morgen, Niederösterreich“ um 8 Uhr ausgestrahlt – von 8 bis 9 Uhr auf Radio Niederösterreich. 

Folge uns: