Peggy March kündigt Solo-Tour für 2020 an Kommentare deaktiviert für Peggy March kündigt Solo-Tour für 2020 an

Peggy March

Schon seit 2016 veranstaltet Depro-Concert mit großem Erfolg die tolle Tournee-Reihe „Schlagerlegenden“. Auch in diesem Jahr werden Lena Valaitis, Ireen Sheer, Michael Holm, Graham Bonney – und eben PEGGY MARCH im Herbst (Oktober) an goldene Schlagerzeiten erinnern – begleitet von einem fabelhaften Orchester. Für Peggy sicher ein spannender Schritt: Für Frühjahr 2020 ist sogar eine SOLO-TOUR angesagt.

Ganz offensichtlich fühlt sich besonders Peggy March wohl – sie unterzeichnete kürzlich einen Management-Vertrag beim Depro-Verlag (Gundi Deuker).

Am morgigen Freitag erscheint Peggys neue bemerkenswerte CD „Man ist nie zu alt für Träume“, die von Christoph Leis-Bendrff produziert wurde. Hier die Presseinfo zu diesem Album:

=======

„Ob mit 17 oder mit 70 …“ – der neue Titel von Peggy March könnte ihre musikalische Karriere nicht besser zusammenfassen. Auch im Alter von 70 Jahren ist die Musik ihre große Leidenschaft. Sie ist nicht nur seit fast sechs Jahrzehnten als Sängerin erfolgreich, sie feierte auch einige Erfolge als Texterin und Komponistin.

Mit ihrem neuen Album und der gleichnamigen Single „Man ist nie zu alt für Träume“ nimmt die Sängerin Peggy March ihre Fans mit auf eine musikalische Zeitreise: Von den ersten Erfolgen der jungen „Litte Peggy March“ in den 60er-Jahren bis heute. Sie spannt mit ihren neuen Titeln einen Bogen zwischen der Vergangenheit, der Gegenwart und blickt optimistisch in die Zukunft. Auch nach 56 Jahren ist sie mit ihrer markanten und beliebten Stimme berühmt in Deutschland und den USA. Mit diesem Mix aus alten und bekannten, aber auch neu aufgenommenen Titeln, zeigt Peggy eindrucksvoll, wie vielseitig sie ist.

Neben dem Titel zum Album „Man ist nie zu alt für Träume“, den Peggy mit frischem Wind und sorgloser Leichtigkeit präsentiert, schlägt sie in einem anderen Song ihr eigenes „Buch des Lebens“ auf. Sie schaut zurück auf erfüllte Jahre mit Liebe und Glück, aber auch sehr ehrlich auf traurige Seiten. Voller Lebensfreude und Neugier blickt sie in die Zukunft und macht dem Zuhörer Mut, sein Leben jeden Tag neu in die Hand zu nehmen und seine Träume auch mit 70 noch zu verwirklichen.

Für sie persönlich ist es ein sehr emotionales Album und die erste Veröffentlichung ohne ihren Ehemann und Manager Arnie Harris, der 2013 verstorben ist. Peggy und Arnie waren 45 Jahre lang verheiratet. Drei Lieder widmet sie speziell ihrem verstorbenen Mann und ihrer großen Liebe Arnie: „Always and Forever“ sowie die beiden neuen Titel „Don`t Worry, My Love“ und „Es könnte mir nie besser geh`n“. Einige ihrer persönlichen Lieblingslieder dürfen auf dem Album aber natürlich auch nicht fehlen: „Dein Tag wird kommen“, „Meine Liebe ist stark genug“ und „Wir werden uns erkennen“.

Peggy March lebt seit vielen Jahren in Florida. Ihre enge Bindung zu Deutschland, zu musikalischen Wegbereitern und Freunden hat sie über die Jahre aber immer aufrechterhalten. Schließlich feierte sie in Deutschland in den 60er-Jahren ihren internationalen Durchbruch. Sie reiste um die ganze Welt, gab unter anderem Konzerte in Japan und sang Lieder in sieben verschiedenen Sprachen.

Vor 56 Jahren wurde die damals 15-Jährige in den USA über Nacht zum Star. Als „Little Peggy March“ landete sie mit „I Will Follow Him” einen Welthit, heute ein echter Evergreen. Nur zwei Jahre später – im Alter von 17 Jahren – stand sie dann in Deutschland auf der Bühne und gewann mit dem Titel „Mit 17 hat man noch Träume“ die Deutschen Schlagerfestspiele in Baden-Baden. Fortan war sie aus der deutschen Schlagerszene nicht mehr wegzudenken, stand auf den großen Bühnen und war regelmäßig zu Gast in Shows und Hitparaden.

1969 und 1975 nahm Peggy am Vorentscheid zum Eurovision Song Contest teil und landete auf Platz zwei. In den 1990er Jahren gelang ihr auch in den USA ein Comeback. Ihr erster Titel „I Will Follow Him“ wurde für den Kinofilm „Sister Act“ mit Whoopi Goldberg neu interpretiert und wurde zum Erfolg.

Auch als Texterin und Komponistin war Peggy March erfolgreich: Mit „When the Rain Begins to Fall“ landete sie 1984 einen großen Erfolg als Duett für Jermaine Jackson und Pia Zadora. Diesen Welthit präsentiert die Sängerin auf dem neuen Album erstmals als Soloversion.

Im Oktober 2019 wartet auf Peggy ein weiterer Höhepunkt: Gemeinsam mit Ireen Sheer, Lena Valaitis, Michael Holm und Graham Bonney geht sie auf große Tournee. Bereits zum vierten Mal stehen die „Schlagerlegenden“ gemeinsam auf der Bühne und füllen deutschlandweit zahlreiche Hallen. Neben zahlreichen TV- und Live-Auftritten in Deutschland steht außerdem ihre erste eigene Solo-Tournee auf der der Agenda.

Tracklist:

01. Man ist nie zu alt für Träume
02. I will follow him
03. Das Buch des Lebens
04. Sekundenromanze
05. Wir werden uns erkennen
06. Don’t worry my love
07. Mit 17 hat man noch Träume
08. Es könnte mir nie besser gehen
09. When the rain begins to fall (2019)
10. Meine Liebe ist stark genug
11. Dein Tag wird kommen
12. Always and Forever (Intro)
13. Always and Forever (live)

Quelle: Depro Music

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

DIETER BOHLEN: Ohne ihn hat es JAN-MARTEN BLOCK in den Charts schwer 0

Bild von Schlagerprofis.de

JAN-MARTEN BLOCK: Anders als viele Superstars NICHT Top-10

Fast alle bisherigen Superstars konnten mit ihren Debutsingles in die Top-15 der offiziellen deutschen Singlecharts kommen. Schauen wir uns das mal genau an – nach unserem Motto „Recherchieren statt Kopieren“:

  • 2003: ALEXANDER KLAWS – „Take Me Tonight“ – 1. Platz (von DIETER BOHLEN)
  • 2004: ELLI ERL: „This Is My Life“ – 3. Platz (von DIETER BOHLEN)
  • 2006: TOBIAS REGNER: „I Still Burn“ – 1. Platz
  • 2007: MARK MEDLOCK: „Now Or Never“ – 1. Platz (von DIETER BOHLEN)
  • 2008: THOMAS GODOJ: „Love Is You“ – 1. Platz
  • 2009: DANIEL SCHUHMACHER: „Anything But Love“ – 1. Platz (von DIETER BOHLEN)
  • 2010: MEHRZAD MARASHI: „Don’t Believe“ – 1. Platz (von DIETER BOHLEN)
  • 2011: PIETRO LOMBARDI: „Call My Name“ – 1. Platz (von D. BOHLEN)
  • 2012: LUCA HÄNNI: „Don’t Think About Me“ – 1. Platz (von D. BOHLEN)
  • 2013: BEATRICE EGLI: „Mein Herz“ – 1. Platz (von D. BOHLEN)
  • 2014: ANETA SABLIK: „The One“ – 1. Platz
  • 2015: SEVERINO SEEGER: „Hero Of My Heart“ – 10. Platz (von D. BOHLEN)
  • 2016: PRINCE DAMIEN: „Glücksmoment“ – 1. Platz (von D. BOHLEN)
  • 2017: ALPHONSO WILLIAMS: „What Becomes To The Broken Hearted“ – 21. Platz
  • 2018: MARIE WEGENER: „Königlich“ – 3. Platz (von DIETER BOHLEN)
  • 2019: DAVIN HERBRÜGGEN: „The River“ – 31. Platz
  • 2020: RAMON ROSELLY: „Eine Nacht“ – 1. Platz (von DIETER BOHLEN)
  • 2021: JAN-MARTEN BLOCK: „Never Not Try“ – 17. Platz

Erst dritter DSDS-Sieger, der es nicht in die Top-10 geschafft hat

JAN-MARTEN BLOCK hat es etwas besser als DAVIN HERBRÜGGEN. Immerhin durfte er z. B. heute den „Pausenclown“ in der RTL-Show „Denn sie wissen nicht, was sie tun“ geben und ist hier und da medial zu sehen. Dennoch hat es nicht für die Top-10 der Singlecharts gereicht. Zum 18. Mal gab es einen Superstar – erst zum dritten Mal hat der Siegersong es nicht in die Top-10 geschafft.

Alle drei „Flop“-Songs NICHT von DIETER BOHLEN geschrieben…

Interessant ist, dass es schon eine Rolle zu spielen scheint, wer den Siegersong schreibt und ggf. produziert. ALLE von DIETER BOHLEN produzierten Siegersongs haben es mindestens in die Top-10 der Singlecharts geschafft. Und ALLE drei Titel, die es NICHT in die Top-10 geschafft haben, wurden auch allesamt NICHT von DIETER BOHLEN geschrieben. Einen gewissen Zusammenhang scheint es da schon durchaus zu geben.

Kein gutes Zeichen für die DSDS-Zukunft?

Dem Vernehmen nach will RTL sich neu aufstellen, das gilt bekanntlich auch für das Traditionsformat DSDS. Wer die ZDF-Hitparade kennt, weiß, wie sehr ein Format mit dem Moderator verbunden ist. Aus dem Schatten von DIETER THOMAS HECK konnten die Nachfolger niemals heraustreten und haben die Sendung nicht mal ansatzweise so geprägt wie HECK. Ähnliches droht nach unserem Dafürhalten einem (oder mehreren) „Nachfolgern“ von DIETER BOHLEN. Wie sehr der seinen Stempel aufgedrückt hat, zeigt sich erneut mit dem „Charterfolg“ (selbst Experten haben fest mit Top-10 gerechnet) des aktuellen DSDS-Gewinners.

Starke Stimme – aber wo ist die Zielgruppe?

Nicht falsch verstehen: JAN-MARTEN BLOCK hat eine tolle Stimme und kann live singen – das gilt bei weitem nicht für alle Schlagersänger, die in einschlägigen Schlagershows auftreten. Nur – wo ist die Zielgruppe? DSDS-Stars sprechen nicht unbedingt die Schicht der Fans von ehrlicher Rockmusik an – und Rockfans interessieren sich nicht für DSDS, auch wenn der aktuelle Sieger gesangliche Qualität bietet. Ob er sich mit der „Pausenclown“-Aktion (immer nur Refrain ansingen) in der Show „Denn sie wissen nicht, was passiert“ einen Gefallen getan hat, werden die nächsten Charts zeigen.

 

Folge uns:

FLORIAN SILBEREISEN: Nach seiner nächsten Show wird ein Schlagertalk mit KARL KÖNIG etabliert 0

Bild von Schlagerprofis.de

KARL KÖNIG präsentiert am 5. Juni 2021 nach der Feste-Show mit FLORIAN SILBEREISEN

Die nächste große Show von FLORIAN SILBEREISEN lässt noch etwas auf sich warten. Die Vorbereitungen laufen aber bereits. Mindestens bis 23.30 Uhr wird am 5. Juni der Bildschirm wieder der Nummer Eins der deutschen Schlagermoderatoren gehören. Diesmal wird es im Anschluss aber noch weitergehen.

Carpool Karaoke

International hat der Moderator JAMES CORDEN großen Erfolg innerhalb seiner Late Night Show mit dem Format „Car Pool Karaoke“. Stars wie PAUL McCARTNEY (Liverpool), ADELE (London) oder MADONNA (New York City) singen im Auto mit ihm in Karaoke-Version ihre Hits in Karaoke-Form. Auch wenn CORDEN nicht wirklich immer selber gefahren ist, wurde das ein enormer Erfolg, die YouTube-Clips wurden millionenfach angeklickt.

„Karl Pool Karaoke“

Inspiriert von diesem Erfolg, hat der Moderator KARL KÖNIG die Idee gehabt, das Konzept als „Karl Pool Karaoke“ einzudeutschen. Schlagerstars wie BERNHARD BRINK, NICOLE und ROBERTO BLANCO waren bereit, mit KARL KÖNIG ihre Hits als Karaokesongs einzusingen. Sie saßen nicht im Auto, aber haben ihr Füße in einem witzigen Pool gebadet.

KARL KÖNIGs Schlagerparty

Das scheint bei der ARD angekommen zu sein – man hat sich dazu entschlossen, am 5. Juni um 23.55 Uhr (nach der großen Show von FLORIAN SILBEREISEN) Sendeplatz für „KARL KÖNIGs Schlagerparty“ freizuräumen. In seiner Latenightshow präsentiert KARL KÖNIG Kultstars wie IREEN SHEER. Eine kleine Vorschau dazu wurde bereits bei YouTube veröffentlicht:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

NICOLE singt ihren Song mit Leidenschaft

Stars wie NICOLE haben sich bereit erklärt, ihre eigenen Songs in „Karaoke“-Version zu singen. Auch ROBERTO BLANCO, voXXclub und BERNHARD BRINK haben den Spaß mitgemacht. Völlig neu: Anders als bei FLORIAN SILBEREISEN singen die Schlagerstars wirklich live. Man darf gespannt sein, wie das Format ankommt.

Plattenvertrag mit TELAMO

KARL KÖNIG ist schlau genug, seine TV-Popularität durch FLORIAN SILBEREISEN in Form eines Plattenvertrags zu nutzen. Einen Tag vor seiner „Schlagerparty“ im Ersten erscheint sein Album: KARL KÖNIGs Kultschlager. Die Plattenfirma TELAMO informiert:

Karl liebt den Schlager. Als kleiner Junge ist er offenbar den Zaubertrank des Schlagers gefallen. Je größer Karl wurde, desto größer wurde auch sein Hang zum Schlager, seine Leidenschaft und sein Ziel, Teil des Ganzen zu sein.

Karl König ist in den guten alten Zeiten des Kult-Schlagers hängen geblieben. Denn hier war die Welt noch in Ordnung. Er präsentiert seine Lieblingsschlager und sorgt auch in Ihrem Wohnzimmer für beste Stimmung. Lassen Sie sich anstecken von der Guten Laune, Guten Musik und fröhlichen Stimmung!

Mit dabei sind große Stars mit ihren zeitlosen Hits wie: Ireen Sheer – Feuer, Marianne Rosenberg – Er gehört zu mir (2020), Costa Cordalis – Anita, Nicole – Ein bisschen Frieden, Jürgen Marcus – Eine neue Liebe ist wie ein neues Leben, Karl König – Traum von Mendocino und viele weitere mehr.

Bild von Schlagerprofis.de

Quelle Pressetext: TELAMO

 

Folge uns: