Feuerherz: Nanu? VĂ– ihres Albums vorgezogen. Wir tippen: „Schlager des Sommers“ Kommentare deaktiviert fĂĽr Feuerherz: Nanu? VĂ– ihres Albums vorgezogen. Wir tippen: „Schlager des Sommers“

CD Cover VIER

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

Eine recht typische (Un-)Sitte in der Schlagerszene ist es, Veröffentlichungen von Alben an TV-Termine anzupassen. Anno 2019 gibt es da eine Auffälligkeit, die es in den Jahren zuvor nicht gab: Am 16. März gab es die bislang letzte Ausgabe der „Feste“-Reihe mit Florian Silbereisen – Motto damals: „Alle singen Kaiser“. Die nächste Show findet (zumindest nach derzeitigem Kenntnisstand) erst am 2. November statt – der legendäre „Schlagerbooom“ wird steigen. Wir sind davon ĂĽberzeugt, dass schon einige Schlagerinterpreten den VĂ–-Termin ganz bewusst diesem Termin angenähert haben, als Beispiele seien Julia Lindholm, DJ Herzbeat und Santiano genannt. Wetten, dass wir diese drei Namen beim „Schlagerbooom“ erleben werden?

Doch darum geht es hier nicht. Sehr oft werden die VĂ–-Termine nach HINTEN gelegt, also verschoben. Auch Bernhard Brink und Sonia Liebing haben den ursprĂĽnglich angepeilten Termin ihrer Alben verschoben – bei Bernhard Brink steht schon jetzt fest, dass er am 13. Juli nicht nur beim „Schlagerhammer“ in Berlin sein wird, sondern auch in Klaffenbach performen wird – ohne es zu wissen, tippen wir darauf, dass auch Shooting-Star Sonia sich in Klaffenbach die Ehre geben wird und somit am 10. August einen TV-Termin im MDR haben wird, wenn unsere Vermutung zutrifft.

Die Gruppe Feuerherz geht nun einen anderen Weg – der eigentlich angedachte VĂ–-Termin (30. August) wurde VORVERLEGT – um satte vier Wochen. Das Album erscheint nun bereits am 2. August – fĂĽr uns ein klarer Indikator, dass das Quartett sich ebenfalls bei den Schlagern des Sommers die Ehre geben wird.

Wir von den Schlagerprofis nennen euch schon mal die neuen Titel von Feuerherz – hier die Tracklist:

1.Wer kann da denn schon „nein“ sagen!?
2.Es machte Crash-Boom-Bang
3.1-mal, 2-mal, 3-mal
4.WeiĂźer Sand
5.Im siebten Himmel ist ein Penthouse frei
6.Hast du heut schon gelebt?
7.Ich nehm‘ dich mit
8.Vorsicht, frisch verliebt !
9.Wie ein Boomerang
10.Nie passiert
11.Man(n) wird doch wohl noch träumen dürfen
12.Hoch die Hände,Wochenende!

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

ANDREA KIEWEL: Quote von „Fernsehgarten on Tour“ schlechter als jede Fernsehgarten-Ausgabe 0

Bild von Schlagerprofis.de

ANDREA KIEWEL: Vielleicht sollte man den traditionellen Schlager doch nicht ganz aussparen?

Zugegeben – mit Verallgemeinerungen sollte man vorsichtig sein. Aber es ist schon ein klarer Trend, dass die Quote des Fernsehgartens immer dann schlechter wird, wenn man den Schlager ganz ausspart bzw. Pseudo-Schlager-Acts einlädt, die erst dann ihre Schlager-Leidenschaft entdecken, wenn man sonst keinen Erfolg hat. Ganz ohne traditionellen Schlageract war die Quote des „Fernsehgarten on Tour“ durchaus ordentlich – aber Fakt ist: Der Marktanteil war schlechter als der von ALLEN (!) Fernsehgärten der Saison 2022 – die Ăśbersicht dazu findet sich HIER. 

Marktanteil weit unter dem „normalen“ Fernsehgarten-Schnitt

Der schlechteste Marktanteil der Fernsehgarten-Saison ergab sich bei der Auftaktsendung im Mai – da waren es aber immerhin noch 15,8 Prozent. Und das war das einzige Mal anno 2022, dass die Quote unter 16 Prozent war. Am vergangenen Sonntag betrug der Marktanteil 14,4 Prozent – zugegeben, auch das ist eigentlich ein guter Wert. Aber es sind nun einmal 1,4 Prozent weniger als der schlechteste Marktanteil der Fernsehgarten-Saison 2022. Wir behaupten: Wenigstens so 1-2 „echte“ Schlageracts hätten durchaus das eine oder andere Prozent nach oben gerissen…

Was die Gesamtzahl der Zuschauer angeht, sieht es schon wieder etwas besser aus. Im Herbst sitzen einfach mehr Zuschauer vor der Glotze als im Sommer. 1,73 Mio. – das klingt ordentlich, liegt aber auch klar unter dem Fernsehgarten-Durchschnitt. 

Foto: ZDF, Marcus Höhn

 

 

 

Folge uns:

HELENE FISCHER: Heute Radio-Interview auf Radio Niederösterreich 0

Bild von Schlagerprofis.de

HELENE FISCHER: Karrierehighlight fĂĽr ANDREAS HAUSMANN vom ORF

Das ist deutschen Radiosendern in der Fläche wohl (nach unserer Beobachtung) nicht so gelungen. Tatsächlich hat sich HELENE FISCHER Zeit genommen, um Radio Niederösterreich ein Interview zu geben. ANDREAS HAUSMANN durfte es fĂĽhren und bezeichnet es auf seiner Instagram-Seite als „Karriere-Highlight“, was man sofort glauben kann. Schon am heutigen Dienstag wird das Interview im Rahmen der Sendung „Guten Morgen, Niederösterreich“ um 8 Uhr ausgestrahlt – von 8 bis 9 Uhr auf Radio Niederösterreich. 

Folge uns: