Sonia Liebing: Hintergrundinfos zu ihren Songautoren Kommentare deaktiviert für Sonia Liebing: Hintergrundinfos zu ihren Songautoren

CD Cover Wunschlos glücklich 2

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

Als wir HIER kürzlich Hintergrundinformationen zu den Songautoren des neuen Beatrice-Egli-Albums gaben, hat das nicht wenige Leser und Fans durchaus interessiert, so dass wir mit dieser Berichterstattung fortfahren wollen. Hier die Titel von „Wunschlos glücklich“ mitsamt der Songautoren:

1. Wunschlos glücklich (Stefan Pössnicker / Armin Pertl)
2. Nimm dir, was du brauchst (Stefan Pössnicker / Armin Pertl)
3. Auch wenn’s für uns kein Morgen gibt (Stefan Pössnicker / Armin Pertl)
4. Tu nicht so (Stefan Pössnicker / Armin Pertl)
5. Ein Zimmer auf dem Mond (Stefan Pössnicker / Armin Pertl)
6. Jedes Lächeln (Mitch Keller)
7. Sonnenwind-Piloten (Stefan Pössnicker & Armin Pertl)
8. Lass mich nicht fallen! (Stefan Pössnicker, Armin Pertl & Mitch Keller)
9. Verfür mich, wenn du kannst (Stefan Pössnicker, Armin Pertl)
10. Nur, weil du einsam bist (Stefan Pössnicker, Armin Pertl & Natascha Arnold)
11. Bis du die Sterne siehst (Stefan Pössnicker, Armin Pertl)
12. Jugendliebe (Bernd Henning)
13. Gänsehaut (Adam Schairer)
14. Ich hab dich einmal zu oft angesehen (Henning Verlage)

Ein Name springt hier natürlich federführend ins Auge. Stefan Pössnicker ist nicht nur der Songautor der meisten Sonia-Lieder, sondern auch ihr Produzent und „Entdecker“. Wir waren damals sogar live dabei, als Sonia von Stefan in Oberhausen bei der Schlager-Messe „Schlager Kult“ quasi vom Fleck weg engagiert wurde. Das ist gerade einmal 1 1/2 Jahre her – und seitdem hat Sonia einen riesigen Karrierestart hingelegt.

Bekannt ist Stefan Pössnicker eher unter seinem Künstlernamen Stefan Peters. Unter diesem Namen hat er sich Erfolge als Sänger erarbeitet, aber auch als Produzent namhafter Schlageracts wie Andrea Berg. Am vergangenen Wochenende hat er die berühmte „Schlagernacht in Weiß“ mit veranstaltet. Bekannt ist Stefan auch als Erfinder und Mitglied der Schlagerpiloten, die in diesem Jahr so richtig durchgestartet sind. Schließlich ist der Tausendsassa auch musikalischer Leiter der ZDF-Show „Willkommen bei Carmen Nebel“.

Pössnickers Kumpel Armin Pertl, wie Stefan ein waschechter Bayer, hat sich als Produzent von Schlagergrößen wie Nicole, Roberto Blanco, Ireen Sheer, Andy Borg, Bernhard Brink u. a. einen Namen gemacht und arbeitet intensiv mit Stefan Pössnicker zusammen.

An zwei Liedern hat Sonias Gesangskollege Mitch Keller mitgeschrieben, der Song „Jedes Lächeln“ wurde von Mitch sogar im Alleingang geschrieben. Ihn vorzustellen ist wohl müßig, ist Mitch schließlich selbst ein beliebter Schlagersänger. Erst kürzlich hat er uns Schlagerprofis ein ausführliches Interview gegeben (siehe HIER).

An einem Song hat die bekannte Pforzheimer Studiosängerin Natascha Arnold mitgeschrieben, ebenfalls ein „Spezi“ von Stefan Pössnicker und Armin Pertl. Natascha tat sich schon für gestandene Schlagergrößen wie Olaf dem Flipper, Pia Malo, Stefanie Hertel, Daniela Alfinito, Geraldine Olivier u. a. hervor. Für Sonia ist sie Coautorin des Songs „Nur, weil du einsam bist“.

Den Song „Gänsehaut“ schrieb mit Adam Schairer eine echte Produzentenlegende. Bekanntlich war Adam der männliche Teil des Erfolgsduos Adam & Eve, die insbesondere in den 1970er Jahren einen Hit nach dem anderen gelandet hatten. Als Produzent feierte er insbesondere mit Claudia Jung große Erfolge.

Der Vollständigkeit halber sei auch Bernd Henning erwähnt. Der schrieb seinen Song „Jugendliebe“ allerdings nicht für Sonia, sondern für Ute Freudenberg. Sonia mag diesen Titel aber ganz besonders gerne, so dass sie sich entschlossen hat, die DDR-Kulthymne in ein modernes Soundgewand zu packen. Henning war mit der Gruppe Elefant (und deren Sängerin Ute Freudenberg) in der DDR sehr erfolgreich. Nach der „Wende“ wurde es offensichtlich schwer für ihn. Es gelang nicht, an alte Erfolge anzuknüpfen. Mit „Jugendliebe“ hat er aber einen Song für die Ewigkeit geschrieben, der von Namen wie Andy Borg, Peter Kraus und Tanja Lasch gecovert wurde. Sonia verleiht diesem Lied ihre eigene persönliche Note….

 

Voriger ArtikelNächster Artikel

FLORIAN SILBEREISEN &THOMAS ANDERS: „Das Album“ kommt auch im Vinylformat 0

Bild von Schlagerprofis.de

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++Recherchieren statt Kopieren+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

Vinyledition pünktlich zum Adventsfest

Nachdem gerade die „Winteredition“ von „Das Album“, gesungen von THOMAS ANDERS & FLORIAN SILBEREISEN, auf dem Markt ist und vielleicht damit das Album wieder in die Top-10 hieven wird, können wir nun als erstes Schlagerportal über die nächste tolle Neuerscheinung berichten: „Das Album“ kommt im Vinylformat daher – 2 LPs erscheinen am 27. November und damit einen Tag vor dem traditionellen „Adventsfest der 100.000 Lichter“.

Noch mehrere gemeinsame Auftritte

Wie THOMAS ANDERS in einem Interview mit dem MDR-Portasl „Meine-Schlagerwelt.de“ berichtete, wird er zusammen mit FLORIAN SILBEREISEN noch einige Auftritte absolvieren. Der VÖ-Tag der Vinyledition des „Albums“ legt nahe, dass die beiden womöglich auch beim Adventsfest zusammen auftreten werden – vielleicht mit einem weihnachtlich angehauchten Song?

 

NINO DE ANGELO – auch er ist beim Schlager(!!!)jubiläum dabei 1

Bild von Schlagerprofis.de

Erneuter Sinneswandel?

Okay – NINO DE ANGELO war mal einer der besten deutschen Sänger, seine Stimme war einzigartig. Wie seine Stimme heute klingt, weiß man nicht. Er könnte es in der TV-Show „Schalgerjubiläum“ zeigen, denn dahin wurde er tatsächlich eingeladen. Wie das geht, ohne mit Nachnamen REIM zu heißen und ohne als Dauergast ein Abo zu haben? An der Stimme liegt es ganz sicher nicht, die ist in der Show uninteressant – es wird ja wie immer Vollplayback gesungen. Vielmehr ist es taktisch klug, sich von Kopf bis Fuß durchtätowieren zu lassen, dann hat man eine Chance. Und über Schlagermusik herziehen, das kommt auch „gut“…

Gesegnet und verflucht

NINO DE ANGELO sagte 2018 in der BILD-Zeitung: „Ich werde nie wieder Schlager singen. Die Branche ist verlogen und gleichgültig. In den großen Shows bei Carmen Nebel und Florian Silbereisen werden immer die gleichen Leute eingeladen. Die sind alle glatt wie ein Kinderpopo. Der Nachwuchs kriegt keine Chance, alles ist in Vollplayback. Da mache ich nicht mehr mit.“ – Der einzige Satz, der hier wohl fragwürdig ist, ist der letzte. Okay, NINO DE ANGELO war erst kürzlich bei einer „Feste“-Show mit dabei. Warum nun also auch er wieder zu den besagten „immer gleichen Leuten“ gehört, obwohl er doch „nie wieder Schlager“ singen will – man weiß es nicht. (Oder wie der Lateiner sagt: Pecunia non olet).

Vielleicht doch kein Schlager?

Okay, nun könnte NINO vielleicht sagen, „Gesegnet und verflucht“, seine neue Single, sei kein Schlager. (Ähnlich wie bei anderen, wird auch bei ihm ein dämliches Geheimnis um die neue Single gemacht. Vermutlich hat der Song nicht die Qualität, um als Lied zu bestehen und deshalb macht man auf geheimnisvoll?). Wie die Kollegen von smago.de richtig analysiert haben, klingen erste Hörproben nach einer Mischung aus UNHEILIG und „Conquest Of Paradise“. Wenn das vielleicht KEIN Schlager ist, muss der Song aber doch nun wirklcih nicht in einem „SCHLAGERjubiläum“ präsentiert werden? Man kann sich nur wundern, auch wenn wir seinen Auftritt prognostiziert haben