Andrea Berg: Ups – ihr „Stadionkonzert“ in der Schweiz dĂĽrfen nicht mehr als 8.100 Zuschauer besuchen Kommentare deaktiviert fĂĽr Andrea Berg: Ups – ihr „Stadionkonzert“ in der Schweiz dĂĽrfen nicht mehr als 8.100 Zuschauer besuchen

20190817 Schaffhausen AndreaBerg

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

Vor ĂĽber einem Jahr startete der Vorverkauf fĂĽr Andrea Bergs sommerliches „Stadionkonzert“ in der Schweizer Stadt Schaffhausen. Am 17. August soll das Event starten – und hat einen winzig kleinen Haken: Laut Angaben des Bereichsleiters Sicherheit der Stadt Schaffhausen, Romeo Bettini, ist das Konzert behördlich noch nicht genehmigt. Die Kapazität von 20.000 Zuschauern wird jedenfalls nicht genehmigt werden können, auch nicht die 12.000 Zuschauer, mit denen man ursprĂĽnglich rechnete.

Immerhin werden von der Stadt stattliche 8.100  Zuschauer genehmigt – das steht nun, ein Jahr nach Beginn des Vorverkaufs, „schon“ fest. Auf diese Zuschaueranzahl ist das „Stadionkonzert“ demzufolge offensichtlich maximal ausgelegt, was nun, wie gesagt, ein Jahr nach Vorverkaufsstart, sich offensichtlich aufklärt.

Dennoch geht der Bereichsleiter davon aus, dass eine offizielle Genehmigung erfolgen wird, die – unglaublich – bis dato noch NICHT vorliegt, erfolgen wird, wenn maximal 8.100 Zuschauer zugelassen werden.

Wir drĂĽcken die Daumen, dass nach ĂĽber einem Jahr Vorverkauf nicht blöderweise doch noch mehr als 8.100 Zuschauer in das 20.000 Zuschauer passende Stadion pilgern wollen, damit Andrea-Berg-Fans ein tolles Schweizer „Stadionkonzert“ in Schaffhausen geben kann. Einen Vorteil hat das ganze ja: Das 20.000 Personen fassende Stadion wäre dann mit 8.100 Personen somit „ausverkauft“…

Quelle: https://www.shn.ch/region/stadt/2019-06-19/andrea-berg-konzert-muss-im-kleineren-ramen-stattfinden-copy

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

KERSTIN OTT neu in der Airplayliste – MAITE KELLY bleibt Spitze, HELENE FISCHER erneut mit Bronze 0

Bild von Schlagerprofis.de

KERSTIN OTT: Frauenpower in den Top-3 der Airplayliste

Nachdem sich in der vergangenen Woche in den deutschen Airplaycharts „Konservativ Pop“ wenig getan hatte, ist nun KERSTIN OTT neu in den Top-3 – „Der Morgen nach Marie“ hat es auf Platz 2 geschafft (- und das, obwohl KERSTIN mit „Mädchen“ ja eine neue starke Single auf dem Markt hat). Airplaykönigin in der Frauenpower-Liste ist aber nach wie vor…

MAITE KELLY: Wieder mal Airplaykönigin

Zum 3. Mal in Folge gab es kein Vorbei an MAITE KELLY, die mit „FĂĽr GefĂĽhle kann man nichts“ erneut auf dem Airplaythron der Liste „Konservativ Pop“ Platz genommen hat – ein toller Erfolg, zu dem wir herzlich gratulieren.

HELENE FISCHER: Diesmal Bronze

Hartnäckig hält sich auch HELENE FISCHER mit „Liebe ist ein Tanz“ in den Top-3 der Airplay-Liste – auch sie hat mit „Wenn alles durchdreht“ ja eine neue Single am Start – es werden bereits Wetten angenommen, ob auch diese neue Single es wie alle anderen Singles des Albums „Rausch“ an die Spitze der Liste „Konservativ Pop“ schafft…

Folge uns:

BERNHARD BRINK: Mit „50“ hat er erneut die Top-10 der Albumchart geknackt – Platz 2 in der Schlagerliste 0

Bild von Schlagerprofis.de

BERNHARD BRINK: Erneut Top-10 in den Albumcharts

Der Schlagertitan hat wieder zugeschlagen. Mit seinem neuen Album „50“ zum 50. BĂĽhnenjubiläum hat er wie schon mit dem Vorgängeralbum „lieben und leben“ die Top-10 geknackt – diesmal reichte es fĂĽr einen 9. Platz. Damit ist BB in der Liste der Schlageralben auf Platz 2 – an ROLAND KAISER ist eben so leicht kein Vorbeikommen… – dennoch ein schönes Ergebnis fĂĽr BERNHARD, der heute Abend im MDR die Schlager des Monats präsentiert.

Folge uns: