Carmen Nebel – Einschaltquote bietet Stoff fĂĽr Diskussionen Kommentare deaktiviert fĂĽr Carmen Nebel – Einschaltquote bietet Stoff fĂĽr Diskussionen

Archiv-Artikel

Etwas enttäuscht war die Fangemeinde von Carmen Nebels Einschaltquote. Es gibt aber auch Fans, die meinen, dass nicht nur die Quote, sondern auch die Qualität der Show entscheidend sei.

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

KERSTIN OTT, MARINA MARX, CORA: Schlagerprofis Eventbericht Zeulenroda 1

Bild von Schlagerprofis.de

KERSTIN OTT u. a.: Schöner Spätsommerabend in Zeulenroda

Strahlende Fans, glĂĽckliche KĂĽnstlerinnen, Abendsonne satt und funkelnde Sterne. Und das alles in einer stimmungsvollen Location in Zeulenroda. FĂĽr manche KĂĽnstler ist es das erste Konzert seit Monaten, auch fĂĽr die meisten im Publikum.

GroĂźe Freude, dass Event stattfinden konnte

Coronabedingt fielen die Konzerte des Sommers 2020 aus und wurden zunächst auf den Frühsommer 2021 verschoben. Auch das ausverkaufte Konzert von KERSTIN OTT musste mehrmals auf einen anderen Termin gelegt werden. Vorsichtig hat man dann mit Vorbereitungen angefangen. Gewisse Bedenken entstanden, als der Sommer verregnet war, die Inzidenzen stiegen und Künstler erkrankten. Und dann zeigt sich: Festival-Feeling ist wieder möglich.

1.000 Menschen auf dem Festplatz „Seestern Panorama-Arena“

Doch dann kam der heiĂź ersehnte Tag: 05. September 2021. Zirka 1000 Menschen fĂĽllten an diesem Abend den Festplatz „Seestern Panorama-Arena“.

Ăśberraschungsgast MARINA MARX

Bild von Schlagerprofis.de

Die erste Überraschung des Abends erfolgte gleich zu Beginn des Events. Der Event-Manager ANDRÉ BAUER von www.seestern-eventz.de kündigte den Auftritt so an:

„Und jetzt kommt ein ganz besonderer Moment. Wir sind froh und dankbar, eine herausragende Künstlerin zu Gast zu haben. Hier ist Überraschungsgast Marina Marx mit ihrer Single „One Night Stand“.

Mit diesem Song machte sich die Künstlerin 2019 quasi über Nacht einen Namen in der Schlagerszene. Mit ihrem Debütalbum „Der geilste Fehler“ startete die quirlige Sängerin mit jeder Menge Frauenpower im vergangenen Jahre durch und landete auf Anhieb auf Platz 25 der deutschen Charts.

MARINA MARX sorgt fĂĽr Stimmung

Bild von Schlagerprofis.de

Für die Fans, für die Konzertbranche, für die Sängerin: Es ist ein Neustart für alle nach dem Lockdown. Bei ihrem ersten Auftritt feierten Konzertbesucher das Wiedersehen. MARINA MARX sorgte für eine Wahnsinns-Stimmung in der Arena. Die 1000 anwesenden Fans sangen lauthals mit, tanzten, schunkelten und genossen jeden Augenblick.

Bei ihren Hits wie „Der geilste Fehler“, „One Night Stand“, „Fahr zur Hölle“ (Soloversion) oder „Wir leben live!“ feierten die Fans so richtig, vereinzelt tanzten sogar Paare. Die Schlagersängerin sorgte für viele Gänsehautmomente, auch mit einem überzeugenden Medley.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Party mit CORA

Bild von Schlagerprofis.de

Nicht nur MARINA MARX spielte als Support an diesem Abend. Auch ein sehr bekanntes und beliebtes Damenduo. CORA – ein Name, der bei den Fans immer gut ankommt. Das Duo, welches sich bereits Ende der 1960er Jahre gründete, überzeugte musikalisch absolut.

Bild von Schlagerprofis.de

Mit einer guten Mischung war für jeden etwas dabei und besonders bei den beiden Songs „Amsterdam“ und „Liebe pur“ stimmte das Publikum lauthals ein. Auch ihre neue Single „Liebe stirbt zuletzt“ performte das Duo live vor Ort.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hit auf Hit mit KERSTIN OTT

Bild von Schlagerprofis.de

Gegen 20:00 Uhr betrat Kerstin Ott die Bühne. Das Publikum empfing sie mit einem Riesenapplaus. Mit dem Song „Regenbogenfarben“ startete die Künstlerin ihr Programm. Es folgten weitere Hit-Erfolge wie „Lebe laut“, „Herzbewohner“, „Scheissmelodie“, „Ich hab`s wirklich versucht“, „Wegen dir“, „Alles so wie immer“ oder „Heute ist mein Tag“.

Viertes Studioalbum erscheint am Freitag

Das anwesende Publikum feierte die bodenständige Künstlerin für ihre tolle Musik. Kerstin Ott veröffentlicht mit ihrem neuen Album „Nachts sind alle Katzen grau“ (VÖ: 10.09.2021) nach „Herzbewohner“ (2016), „Mut zur Katastrophe“ (2018) und „Ich muss Dir was sagen“ (2019) bereits ihr 4. Studio-Album.

Bild von Schlagerprofis.de

Aus dem neuen Album sang die Künstlerin ihre aktuelle Single „Nachts sind alle Katzen grau“. Der Song ist wieder im typischen KERSTIN-OTT-Sound gehalten und wird garantiert auch wieder ein großer Erfolg. Natürlich durfte an diesem Abend auch der ganz große Gassenhauer „Die immer lacht“ nicht fehlen. Als Zugabe sang KERSTIN OTT noch einmal ihren zweit größten Hit „Regenbogenfarben“.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Blinder Passagier RAMON ROSELLY

Doch nicht nur diese drei großartigen Künstlerinnen waren an diesem Abend vor Ort. Nein, auch ein ganz bekannter Künstler mischte sich unter das Publikum und outete sich in seinem Instagram-Video als Fan von KERSTIN OTT. Es war kein geringerer als der DSDS-Sieger RAMON ROSELLY. Er gewann 2020 die 17. Staffel der RTL-Casting-Show. In seiner Instagram-Story sagte er wortwörtlich:

„Hallo Kerstin, ein kleiner Fan ist dabei.“

Das Konzert kommentierte er noch mit den Worten: „Wirklich sehr schön“.

Auch MARINA MARX gesellte sich später noch unter das Publikum und verfolgte das Konzert. Auch sie postete fleißig Momentaufnahmen in ihrer Instagram-Story.

Das Publikum war begeistert:

Bild von Schlagerprofis.deBild von Schlagerprofis.de Bild von Schlagerprofis.de Bild von Schlagerprofis.de

Bild von Schlagerprofis.de Bild von Schlagerprofis.de

Text: Marcel Krawetzke
Fotos: Marcel Krawetzke

Den Redakteur MARCEL KRAWETZKE bei der Arbeit fotografierte BIANKA SCHUM :-)…

Bild von Schlagerprofis.de Bild von Schlagerprofis.de

Folge uns:

ABBA – das unerwĂĽnschte Comeback? – Ein Gastbeitrag von RENÉ DEUTSCHER 7

ABBA Voyage

ABBA: Nicht alle feiern das „Comeback“

Auf seiner Facebookseite hat RENÉ DEUTSCHER sehr – wie wir finden – fundiert und kenntnisreich seine Gedanken zum ABBA-„Comeback“ aufgeschrieben. Er hat uns die Abdruckgenehmigung erteilt – hier also RENÉ DEUTSCHERs Ăśberlegungen zur RĂĽckkehr der legendären Gruppe:


Ich bin absoluter ABBA-Fan! Ich habe ABBA von der ersten Stunde an gehört und war fast schon sĂĽchtig nach den Songs. ‚Dancing Queen‘, ‚Super Trouper‘, ‚Does your mother know‘ und unzählige weitere Songs, da werden Erinnerungen meiner Jugendzeit wach! Manches darf ich hier gar nicht schreiben, wobei mich die ABBA-Songs begleiteten – und ich bin mir sicher, da bin ich nicht allein

Ich kann die Arrangements von Abba aus dem Kopf nachspielen. Ob Streicherarrangements aus ‚Dancing Queen‘, die legendären Moog-Sounds aus Super-Trouper bis hin zum Bass-Sequencer, der sogar eine kleine ‚Gemeinheit‘ beinhaltet … alles im Kopf abgespeichert und nach 40 Jahren sofort abrufbereit.

Fast jeder Musiker und KĂĽnstler, der die 80s ‚live‘ erlebt hat, hat mindestens ein ABBA-Album im Schrank stehen (Vinyl) und darĂĽber hinaus (weil Pflicht!) auch die gefĂĽhlt 84 „Best Of …“ und „ABBA-Gold“-Silberlinge.
Und wer sich mit (Achtung, wird kurz mal technisch) der Correlation in der Studiotechnik auskennt, der hat es sich eh zum Hobby gemacht, die Songs von ABBA in der „Phasendrehung“ anzuhören. Warum? Ihr werdet euch wundern, was ihr da alles hört, insbesondere in den Chorspuren

ABBA ist Kult – und sie standen bis heute auf dem Olymp der Pop-Musik. Sie taten etwas, was ihnen anfangs ĂĽbel genommen wurde: Sie kĂĽndigten eine ‚Pause‘ an und verlieĂźen die BĂĽhne … und kamen nie mehr zurĂĽck! Zur Betonung: ABBA wurde offiziell nie aufgelöst! Es war eine Pause – und die wurde nun nach 40 Jahren beendet.

Ja, ich habe mich sehr gefreut, als es schon vor einigen Jahren hieß, dass ABBA zwei neue Songs bringen wird. Allerdings dauerte es nicht lange und ich machte mir wirklich Sorgen! Schnell wurde mir bewusst, dass Benny, Björn, Anni-Frid und Agnetha natürlich auch keine jungen Hüpfer mehr sind. Und die Musiklandschaft hat einen gewaltigen Wechsel durchzogen!

Meine BefĂĽrchtung war nun, dass ABBA seine ‚Probleme‘ bekommen könnte, in dieser Zeit erneut zu bestehen. NatĂĽrlich ist das ‚alte‘ Publikum von ABBA noch vorhanden – aber eben auch ein weiteres Publikum, welches ABBA nie wirklich erlebt hat. Und da rede ich von Konsumenten, denen es reicht, wenn selbsternannte Produzenten in der DAW (PC-Tonstudio) nicht eine einzige Note am Keyboard einspielen können und stattdessen den Akkord-Modus nutzen und permanent auf „Akkordspur folgen“ drĂĽcken.

Das ist der Grund, warum man heute keine Bindungen mehr zwischen den Harmonien hört. Keine bindenden Bassläufe und Fills, keine Vorhalte in den Harmonien, geschweige denn „Sänger“ oder „Sängerinnen“, die ad hoc eine zweite Stimme singen könnten. Und genau diesem Publikum setzt man nun ABBA vor, die mit ausgefeilten Chören und hochgradig sauberen Arrangements brillieren.

Hier stellt sich sofort die Frage, ob viele das ĂĽberhaupt noch ‚verstehen‘? Alleine schon der Umstand, dass der Gesang bei ABBA nicht nach spätestens 8 Sekunden einsetzt, könnte bei Spotify sogar einen ‚Abschaltimpuls‘ hervorrufen.

Die „Avatar-Tour“ dazu ist eine andere Geschichte und die Machart selbstverständlich auch dem drohendem Stress geschuldet. Alle ABBAs sind mittlerweile immerhin ĂĽber 70!

Ich habe wirklich BefĂĽrchtungen, dass das Comeback einem Publikum vorgesetzt wird, die es nicht zu schätzen wissen, weil sie z. B. umgehend „Don’t Shut Me Down“ mit ihrer aktuellen Playlist vergleichen. Und „… irgendwie ist ‚Bad Habits’“ von Ed Sheeran dann doch geiler – weil nicht so old school…“

Leider muss ich gestehen, dass ich gerade nach der ersten (heutigen) Anhörung der neuen Songs Schwächen bemerkte, die vor 40 Jahren undenkbar waren: die Chöre sitzen nicht! Sie ‚bröseln‘ tatsächlich. Mit ‚bröseln‘ meine ich, dass sie nicht synchron sind – sie ‚bröseln‘ also auseinander. Bemerkenswert dabei ist, dass es vor 40 Jahren noch kein Melodyne etc. gab, mit dem man Gesangsspuren „auf den Punkt“ bringen konnte, da wurde alles so lange eingesungen, bis es saĂź!

Wenn dann aber heute die Chöre von ABBA eben nicht sitzen, obwohl sogar Melodyne zur Verfügung steht, dann sinkt das Begeisterungshormon leider schlagartig. Insbesondere, weil ABBA auf den neuen Songs durchaus Melodyne eingesetzt hat, das kann man an einigen Stellen (leider) doch hören. Nun gut, die Damen sind eben keine 20 mehr, das muss man auch ganz klar sagen.

Aber leider ist auch genau das (Alter) ein weiteres Problem. Die Stimmlippen (im Kehlkopf) erleiden das typische Problem, dass die Aktivität der Fibrolasten (Hauptzellen der Haut) schlicht abnimmt. Dazu kommt die Muskelatrophie (Schwächung der Muskelzellen) … Das fĂĽhrt zwangsläufig zum Verlust der Elastizität der Stimmlippen, die Stimme verliert „Glanz“ und Klarheit – leider jedoch das Hauptmerkmal von ‚Frida‘ und Agnetha!

Man kennt es von vielen Sängern, die in jungen Jahren glasklar sangen und 40 Jahre später wie eine im Keller vergessene und bereits geöffnete Flasche Whiskey klingen – und das ist leider nicht positiv gemeint
ABBA hatte den Olymp fest erklommen und die Fans von damals haben sich mit der „Pause bis zum Ableben“ arrangiert. Man hatte die unzähligen Songs griffbereit und konnte lauthals jeden Song seinem Nachbarn ungefragt durch die Badezimmerwand darbieten. Abba blieb somit Kult und war unerreicht!

Das allein schon deshalb, weil man die heutige Musik natürlich nur mit der Kongenialität von der damaligen ABBA-Qualität vergleichen konnte.

Nun aber macht ABBA den ‚Fehler‘ und liefert aktuelles Material – ein Vergleich in den Köpfen der Zuhörer wird zwangsweise und umgehend stattfinden. Und nach dem, was ich heute gehört habe, wĂĽnsche ich mir einmal mehr, ABBA hätte KEIN Comeback gestartet, denn damit haben sie sich selbst vom Olymp geschossen.

Das Comeback führt zwangsläufig wieder in die Reihen des Publikums – herunter vom Olymp. Und so wie es aussieht, wird sich der Rückweg zu diesem nun verschließen.
»Jeder Traum endet mal …«

Quelle: RENÉ DEUTSCHER – vielen Dank!
Foto: Universal / Industrial Light & Magic

Folge uns: