Frank Zanders deutsche Coverversion von ‚Come On Eileen‘: „Tanze Eileen“ Kommentare deaktiviert für Frank Zanders deutsche Coverversion von ‚Come On Eileen‘: „Tanze Eileen“

cover zander eileen

Frank Zander covert den Hit „Come on Eileen“ von Dexys Midnight Runners (1982): „Tanze Eileen“

Da wurde in den letzten Tagen ja ordentlich die Werbetrommel gerührt.

Es wurde bereits ausdrücklich im Vorfeld betont, dass die Urheber seit 20 Jahren keine Freigabe mehr zu einer Bearbeitung erteilt hätten. Verständlich, denn der Song hat einen ganz eigenen Charakter – die Original-Stimmung ist „handgemachte und fröhliche Straßenmusik“.

Nach den vollmundigen Ankündigungen waren wir also sehr gespannt, was da auf uns zukommen wird. Zugegeben, wir haben uns schon gefragt, ob ein Künstler wie Frank Zander den Song überhaupt rüberbringen kann – liegen doch schon die Stimmenfarben zwischen ihm und dem Original weit auseinander. Und natürlich darf man auch nicht vergessen, dass Frank Zander bei allen „der Kurt“ ist – und auch bisher nie der wirklich ernstafte Künstler.

Heute war es dann soweit, „TANZE EILEEN“ wurde veröffentlicht.
Was wir uns dann anhören „mussten“, war schon –gelinde ausgedrückt– enttäuschend. Der Urbeat („Blue-Eyed Soul“ punktierte mit Synkopen versehen Rhythmik) wurde rücksichtslos in typisch deutsches „Umta-Tschaka“ -Kleid gepresst.

Wurde vorab noch betont, dass man auf Natursounds wie Banjo und Streicher (Violine/Geige) setzen würde, wird man bereits in den ersten Takten mit synthetischen Sound konfrontiert, die wohl nur weit in der Vorstellungskraft des Sound-Designers an ein Banjo erinnern – mit viel Vorstellungskraft zumindest. Erstaunlich, wenn man bedenkt, dass in Berlin sicherlich der ein oder andere sehr gute Banjo-Spieler den Studios doch zur Verfügung steht.

Insgesamt macht die gesamte Produktion nicht den Eindruck, als wollten die Produzenten Frank Kretschmer und Thomas Remm aus dem Musicago Studio hier hohe Investionen wagen. Man setzte dann doch lieber auf synthetische Sound-Imitate. Schade auch, dass Zander teilweise sogar erheblich von der Original-Melodieführung abweicht, was aber auch und sicherlich dem doch sehr holprigen Text geschuldet ist, der nicht nur die lockere Rhythmik des Originals vernichtet, sondern auch flach und oberflächig wirkt. Kernaussage: „Tanze Eileen und alles wird gut“. Warum alles gut wird, wenn ‚Eileen‘ ihre „traumhaften Kurven und Charme“ einsetzt, entzieht sich allerdings unserer Kenntnis – zumindest vor 22:00 Uhr!

Hört man sich das Original an, dann ist es genau diese Sehnsucht und Verzweiflung in der Stimme von Frontman Kevin Rowland (Dexys Midnight Runners), die dem Song das gewisse ‚Etwas‘ verleiht. Insbesondere, da der Song in Wirklichkeit doch ein Vorwurf an die katholische Unterdrückung der Homosexualität ist.
Eine „Eileen“ gab es nie wirklich, sie ist reine Fiktion.

Hier wurde ein ernsthafter und sehr hochwertiger Song „skrupellos“ in eine deutsche Partymucke ‚zwangskonvertiert‘ (der Song ist offiziell unter „Partyschlager“ kategorisiert worden)  – ohne den Sinn des Originals auch nur im Ansatz verstanden zu haben.

Foto: Zett Records

Voriger ArtikelNächster Artikel

ANNEMARIE EILFELD neu bei Lucile-Meisel-Verlag 1

Bild von Schlagerprofis.de

„Signing News“ bei LUCILE-Meisel-Verlag

ANNEMARIE EILFELD hat einen Vertrag beim LUCILE-Meisel-Verlag unterschrieben und ist damit weiterhin den Häuscern TELAMO, Monopol Records und Meisel Music verbunden.

TV-Trashformate

Nachdem sich ANNEMARIE EILFELD lange Zeit den Trashformaten wie „Sommerhaus der Stars“ verschlossen hat, macht sie nun doch mit – inwieweit das der vielleicht gewünschten Imagepflege in Richtung einer seriösen Sängerin förderlich ist – man weiß es nicht…

Albumcharts verfehlt

Auf die Frage eines Fans, ob dei Teilnahme bei Trashformaten wie dem „Sommerhaus“ der Karriere ANNEMARIEs nicht schade, war in deren sozialen Kanälen zu lesen: „warum sollte meine musikalische Karriere darunter leiden? Nur der aktuellen Single bin ich in 3 Ländern top 5 was will man mehr?„. Welche Chartsnotizen da gemeint waren, bleibt offen – man kann es sich aber denken. Für uns war das Grund genug, mal einen Blick in die offiziellen Albumcharts zu werfen. Wenn TELAMO ein Album veröffentlicht, ist eigentlich sehr oft (fast immer) eine Chartsnotiz drin. – Bei ANNEMARIE EILFELD hat es hingegen trotz (oder womöglich wegen?) ihrer „Sommerhaus“-Teilnahme eben NICHT für die Top-100 gereicht mit dem Album „Wahre Träumer“.

„Signing News“ von LUCILE

Offensichtlich glaubt man bei LUCILE dennoch an die attraktive Sängerin – gerne präsentieren wir euch die „Signing News“ des Verlages:

Die Songwriterin und Sängerin Annemarie Eilfeld hat einen langfristigen exklusiven Vertrag bei der LUCILE- MEISEL Musik Gruppe unterschrieben. Die gebürtige Dessauerin arbeitet bereits seit Jahren mit dem Berliner Team zusammen und veröffentlichte gerade ihr aktuelles Album „Wahre Träumer“ in Kooperation mit TELAMO, Monopol Records und Meisel Music. Text und Komposition des Titeltracks des neuen Longplayers stammen aus der Feder von Annemarie Eilfeld. 

Marcus Zander, Verlagsleiter LUCILE-MEISEL Musik Gruppe: „Mit Annemarie Eilfeld verbindet uns eine langjährige Zusammenarbeit. Ich freue mich, dass wir sie jetzt auch als Songwriterin für die LUCILE-MEISEL Musik Gruppe gewinnen konnten. Annemarie ist nicht nur auf der Bühne eine etablierte Künstlerin, sondern auch seit Jahren als Songwriterin für ihre eigenen Veröffentlichungen als auch für andere Künstler erfolgreich.“

Annemarie Eilfeld: „Ich bin von ganzem Herzen Musikerin. Ich möchte Songs nicht nur auf der Bühne präsentieren, sondern meine musikalischen Ideen auch als Songwriterin bei meinen eigenen Produktionen als auch für andere Künstler verwirklichen. Ich freue mich, dass ich mit der LUCILE-MEISEL Musik Gruppe einen starken Partner gefunden habe, der mich auf diesem Weg unterstützen wird.“

Annemarie Eilfeld gehört mit über 15 Jahren Bühnenerfahrung und mehreren erfolgreichen Charthits zu den erfolgreichen deutschen Sängerinnen. In den letzten Jahren konnte sie sich auch als Songschreiberin für andere Künstler etablieren. Nach einer klassischen Gesangs-ausbildung startete Annemarie ihre Karriere als Solokünstlerin und als Frontfrau erfolgreicher Coverbands. 2009 erreichte sie das Finale der Show „Deutschland sucht den Superstar. Neben der Musik war sie auch als Schauspielerin in TV-Formaten wie „GZSZ“ oder „Alarm für Cobra 11“ zu erleben.

Quelle: LUCILE-Meisel-Verlag

 

Bild von Schlagerprofis.de
Zur Vertragsunterzeichnung trafen sich in Berlin v.l.n.r.: Marcus Zander (Verlagsleiter LUCILE-MEISEL), René Fabrizius (Monopol Records), Kirsten Meisel (Geschäftsführerin LUCILE-MEISEL) Annemarie Eilfeld, Felix Kahlbaum (Product Manager TELAMO)

FANTASY: Auch MARTIN und FREDI veröffentlichen neues Weihnachtsalbum 1

Bild von Schlagerprofis.de

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

Wieder die Frage: Ja ist denn schon Weihnachten?

Alle Jahre wieder dürfen sich Fans auf schöne neue weihnachtliche Alben freuen. MARTIN und FREDI von FANTASY haben es nun auch getan. Mit „Weiße Weihnachten“ legen sie ein brandneues Weihnachtsalbum vor. 14 festliche Songs hat das Duo zusammengestellt und sorgt damit laut Plattenfirma für „die perfekte Dosis Weihnachtszauber“.

Die deutschen WHAM!?

Besonders interessant dürfte der Song „Letzte Weihnacht“ sein – vermutlich die deutsche Version von „Last Christmas“. Spannend ist das deshalb, weil damit endlich die deutsche Version von einem deutschen männlichen Duo gesungen wird und damit eine große Authentizität gegeben ist.

Auch als DVD erhältlich

Besonders schön für FANTASY-Fans: Das Album ist auch als DVD erhältlich:

Bild von Schlagerprofis.de

Tracklist

  1. Ich hab‘ den Schneemann geküsst
  2. Ich fahr‘ Weihnachten nach Hause
  3. Ich spiel‘ für dich den Weihnachtsmann
  4. Letzte Weihnacht
  5. Kling Glöckchen klingelingeling
  6. Weihnachten ist niemand gern allein
  7. It’s Christmas Everywhere
  8. Ihr Kinderlein kommet
  9. In der Weihnachtsbäckerei
  10. Fröhliche Weihnacht überall
  11. Der kleine Trommler
  12. Was machst du an Silvester
  13. Sretan Bozic Svakome
  14. Lulajze, Jezuniu