Beatrice Egli: „Schlager sucht Liebe“ wie erwartet zum Fremdschämen… Kommentare deaktiviert für Beatrice Egli: „Schlager sucht Liebe“ wie erwartet zum Fremdschämen…

CD Cover Schlager sucht Liebe

Als wir vor fast genau einem Jahr HIER über das „Schlager sucht Liebe“-Projekt erstmals berichtet haben, ahnten wir nichts Gutes. Formate wie „Schwiegertochter gesucht“ und „Bauer sucht Frau“ haben nicht gerade für Vorschusslorbeeren gesorgt. Leider kam es genau so wie befürchtet und wie es angesichts des Senders RTL und des Sendetermins sonntags nach 19 Uhr zu erwarten war. Hier wurden Schlagersänger und die Schlagerszne nicht gerade positiv dargestellt. Oliver Frank hat es sich nicht nehmen lassen, seine Mutter in Szene zu setzen, so dass sich der „Schwiegertochter gesucht“-Vergleich geradezu aufdrängt.

Brancheninsider Georg Fischer spottet: „Schlager sucht Puff“

Der Brancheninsider Georg Fischer hat bei der Gelgegenheit (Oliver Frank hat sich als Herzdamen eine Gogo-Tänzerin und eine rassige Brasilianerin ausgesucht) augenzwinkernd ein neues Format angekündigt: „Schlager sucht Puff“. So ganz abwegig ist das angesichts einiger Erfahrungen deutscher Schlagerstars mit der „käuflichen Liebe“ sicher nicht, wir ersparen es uns einfach mal, hier Namen zu nennen.

Hier gibt es eigentlich nur einen Gewinner – den Sender RTL – die Einschaltquote ist noch nicht bekannt, aber wenn die gut sein sollte, wäre es natürlich für den Sender alles in Ordnung nach dem Motto „Der Zweck heiligt die Mittel“. – Für Schlagerfans ist das natürlich eine Katastrophe: Einmal mehr werden Schlagersänger und ihre Fans als unterbelichtet dargestellt – und die machen das freudestrahlend mit – nicht zuletzt skrupellosen Managern sei dank.

„Traumpaar“ Tim Toupet und Carina Crone – einfach nur peinlich…

Ob Tim Toupet sich damit einen Gefallen getan hat, eine gewisse „Carina Crone“, die selbst nur ebenfalls Publicitiy sucht, als Herzdame in Augenschein zu nehmen, ist fraglich. Dass das natürlich reine Berechnung ist, dürfte jedem, der einen IQ von dem über eines Toastbrots hat, klar sein. Dass ein Oliver Frank es nötig hat, sich zwischen einer Gogo-Tänzerin und einer desinteressierten Brasilianerin zu entscheiden, lassen wir auch einmal dahingestellt sein. Wie viele Flaschen Sekt er getrrunken hat, um sich das „schönzusaufen“, konnte man nicht genau eruieren – aber es floss offensichtlich Alkohol. Und ob eine doch eigentlich wirklich attraktive Sängerin Marry sich zur Schau stellen muss, ist auch mehr als fraglich.

Lichtblick Denny Fabian

Mit Denny Fabian gab es allerdings durchaus einen Lichtblick. Der hat sich genau so gegeben wie wir ihn kennen – ein höflicher, aufmerksamer und verbindlicher Mensch, der das Format im Gegensatz zu allen anderen nach unserer Wahrnehmung durchaus nicht NUR als Publicitygag aufgefasst hat.

Warum tut Beatrice Egli sich DAS an?

Dieser Lichtblick konnte aber nicht vermeiden, dass in diversen Foren die Sendung mit Bestürzen aufgenommen wurde, um das böse Wort „Shitstorm“ zu vermeiden. Insbesondere Beatrice Egli stand hier im Fokus – die Frage lautete allerseits – warum tut sich ein Star ihrer Größenordnung das an, bei so einem – mit Verlaub – Trashformat mitzuwirken? Angesichts ihrer Ankündigungen hatten wir noch die Hoffnung, dass das Format nicht ganz so peinlich werden würde wie „Schwiegertochter gesucht“ – dem ist aber leider nicht so, „Schlager sucht Liebe“ spielt genau in dieser Liga – leider.

Wir freuen uns auf Beatrice‘ neues Album „Natürlich“

Am kommenden Freitag erscheint Beatrice‘ neues Album – wir hoffen und glauben auch, dass der Sängerin Beatrice dieses Format nicht schadet, ihre Fans lieben sie ja ohnehin als tolle Interpretin. Wir werden weiterhin über ihr Album berichten – vielleicht werden wir ja sogar noch bemustert, aber unabhängig davon ist eine Rezension in Arbeit. Was „Schlager sucht Liebe“ angeht, hoffen wir, dass ihr dieser Fehlgriff nicht allzusehr schaden wird… (bezogen auf den Image-Schaden. Ob die Sendung von der Quote her ein Erfolg wird, steht auf einem anderen Blatt).

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

FLORIAN SILBEREISEN & THOMAS ANDERS am Sonntag im Fernsehgarten 0

Bild von Schlagerprofis.de

FLORIAN SILBEREISEN & THOMAS ANDERS: Überraschend im Fernsehgarten

Nachdem die erste Fernsehgarten-Quote der Saison 2021 noch etwas durchwachsen war, holt das ZDF eine „Zauberwaffe“ aus dem Hut. Als FLORIAN SILBEREISEN im vergangenen Jahr bei KIWI aufschlug, schalteten sensationelle 2,3 Mio. die Flimmerkisten an (wir haben damals HIER darüber berichtet) – man darf gespannt sein, ob der Star-Entertainer auch diesmal (im Duett mit THOMAS ANDERS) für einen Quotenanstieg sorgt.

Ehemalige ESC-Teilnehmer mit am Start

Aber auch sonst kann sich das Teilnehmerfeld am Sonntag sehen lassen. Beispielsweise sind mit NINO DE ANGELO und MICHAEL SCHULTE zwei ehemalige ESC-Teilnehmer am Start. Die namensähnlichen VINCENT GROSS und WINCENT WEISS treten wohl auch nicht alle Tage gemeinsam in ei9ner Show auf.

Fernsehgarten-Gäaste am 16. Mai 2021:

  • FLORIAN SILBEREISEN & THOMAS ANDERS
  • NINO DE ANGELO
  • WINCENT WEISS
  • MICHAEL SCHULTE
  • PETER SCHILLING
  • SEELEMANN
  • RIA
  • JOEY HEINDLE
  • LINDA („Nichte von…“)
  • D’ARTAGNAN feat. PATTY GURDY
  • BERNHARD HOECKER

Pressetext des ZDF

Unter dem Motto „Da staunst Du, was?“ präsentiert der „ZDF-Fernsehgarten“ Experimente und Skurriles, wissenswerten Service und viel Musik.

Gäste: Florian Silbereisen und Thomas Anders, Wincent Weiss, Michael Schulte, Nino de Angelo, Vincent Gross, Peter Schilling, Seelemann, RIA, Joey Heindle, LINDA, dArtagnan feat. Patty Gurdy und Bernhard Hoëcker.

Quelle: ZDF

 

Folge uns:

FANTASY, SOTIRIA, JASMIN WAGNER u. a.: Das sind die FreeESC-Stars, die PRO7 am Samstag zeigt 0

Bild von Schlagerprofis.de

FreeESC: Pressekonferenz informiert über die Teilnehmer

„Wenn es 2-mal stattfindet, dann ist es Tradition“ – so startet die #FREEESC-Pressekonferenz, die vom PRO7-PR-Mann KEVIN KÖRBER gesprochen wird, der schon bald die Gastgeber CONCITA WURST und STEVEN GÄTJEN in Szene setzte. Als Fan von CONCITA hat STEVEN GÄTJEN angekündigt, sich in Sachen Outfit seiner Comoderatorin anzupassen. Schnell ging es dann „ans Eingemachte“:

Folgende Stars treten auf:

  • JASMIN WAGNER (BLÜMCHEN) für Kroatien
  • SEVEN für die Schweiz
  • MATHEA für Österreich
  • MIGHTY OAKS für England (als „Festivalband“ angekündigt)
  • MANDY CAPRISTO (von MONROSE, hat 2001 den Kiddy-Contest gewonnen) für Italien (Concita hätte sie auch gerne für Österreich gesehen)
  • DANNY VERA für die Niederlande (Rock’n’Roll- und Countrykünstler)
  • SOTIRIA für Griechenland (bekannt als EISBLUME)
  • RAE GARVEY für Irland
  • ELIF  und damit NICHT EKO FRESH 🙂
  • FANTASY treten für Polen an – und damit ist der deutsche Schlager endlich mal vertreten
  • JUAN DANIEL für Spanien,
  • HUGEL für Frankreich (gekannt vom Superhit „Bella Ciao“)
  • AMY MACDONALD für Schottland
  • MILOW für Belgien
  • BEN DOLIC für Slowenien, der kurz zur PK zugeschaltet wurde.

Deutscher Teilnehmer steht noch nicht fest

Wie im Vorjahr, wird der deutsche Teilnehmer noch nicht verraten – es sei wieder eine lebende Legende, die verdammt gut aussehe. Das würde eigentlich ganz gut zu UDO LINDENBERG passen – lassen wir uns überraschen. Man muss nicht in der Landessprache singen, das wurde verraten. Unsere Information, dass die LANXESS-Arena Austragungsort ist, stimmt. Denkbar ist auch, dass es einen weiteren „Überraschungs-Act“ gibt, der – so unser Verständnis – dann aber nicht in die Wertung mit einfließt (wie das letztes Jahr ja beim „Mond“ der Fall war). Die im Vorfeld genannten Namen PRINZEN, SASHA und EKO FRESCH fielen nicht. Womöglich passen sie ins „Rahmenprogramm“?

NICO SANTOS sagt überraschend ab

Nachdem verkündet wurde, dass NICO SANTOS das Opening gestalten würde, wurde Minuten später verkündet, dass der wohl doch absagen musste. Genaue Gründe sind derzeit noch nicht bekannt, jedenfalls muss daher das Opening beim FreeESC wohl anders aussehen als geplant.

Zum Voting beim FreeESC: In der Tat können die ausgewählten Landesvertreter (wie z. B. LUCAS CORDALIS) nach eigenem Geschmack werten. Es wurde darauf hingewiesen, dass wir es mit einer „Spaß“-Veranstaltung zu tun haben, was auch den Charakter des FreeESC ausmache. Wir finden es einen tollen Wettbewerb mit wirklich unterschiedlichsten Musikfarben und sind gespannt. Welche Lieder die Stars singen werden, wird offiziell nicht vorher verraten – aber wir versuchen, es herauszufinden.

Foto: Pro7

 

 

Folge uns: