Dieter Bohlen: Neuaufnahme „Brother Louie“ – ist das sein Ernst? 1

Bohlen

Eigentlich kennt man Dieter Bohlen als ausgebufften cleveren Produzenten, dessen Stärke die perfekte Selbstdarstellung ist. Die Vermarktung seines neuen Albums passt da unseres Erachtens irgendwie so gar nicht zu.

Der Reihe nach: HIER berichteten wir erstmals im April über ein überraschendes neues Album des Poptitanen, das anlässlich seiner bevorstehenden Tour veröffentlicht werden sollte. Auf dem Album ethalten sollten angeblich Duette mit Sarah und Pietro Lombardo enthalten sein, wie wir HIER berichtet haben. Irgendwas muss hinter den Kulissen aber nicht gepasst haben. Es war schon (zumindest für uns) erstaunlich, dass Dieters neues Album beim Label Fortunator erscheinen würde – wir hätten eher mit Sony Music gerechnet. Wie HIER nachzulesen ist, wurde die Veröffentlichung des Albums abgesagt mit dem Motto „Familly First!“. Wie „rührend“: Dieter sagte ein fertiges Album aus „familiären Gründen“ ab. Wie wir bereits mehrfach gesagt haben: Die ominöse „kreative Phase“ Vanessa Mais ist an dämlichen Ausreden einfach nicht zu toppen, aber die „familiären Gründe“ haben auch ein heftiges „Gschmäckle“.

Man hätte diese familiären Gründe vielleicht noch geglaubt, wenn nicht – wie selbstverständlich – nun DOCH ein neues Album kommen würde, das – oh Wunder – bei einer anderen Plattenfirma veröffentlicht wird, und zwar OHNE Pietro und Sarah. Sony Music Catalog veröffentlicht. Wir nahmen erst an, dass es sich wieder um ein „Best Of“-Album handeln würde – aber nein – Dieter veröffentlicht tatsächlich von ihm eingesungene Versionen seiner Hits.

AutoTune im Madonna Style

Die erste Single aus dem Album ist nun da: Der gute alte „Brother Louie“ wurde noch einmal aufgewärmt – Gesang: Dieter Bohlen. Wie das klingt, kann der geneigte Hörer sich hier anhören – Bohlen nutzt AutoTune in bester Madonna-Manier – vom feinsten. Er „singt“ genau wie damals schon zu Zeiten BLUE SYSTEMs. Möglichst keine definierbaren Töne erzeugen, damit die „Qualität“ nicht auffällt! Im Chorus dann wieder die Chöre nach vorn (damals Birger Corleis und Konsorten), „das wird dann schon“. Das Ergebnis hört sich dann so an:

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wir sind gespannt, was künftige von Dieter Bohlen zu beurteilende Kandidaten über dessen Kritik sagen. Wer selber hohe Maßstäbe anlegt und so etwas allen Ernstes veröffentlicht, wird vielleicht bei künftigen Kritiken mit seiner eigenen Leistung konfrontiert werden. Ob es vor diesem Hintergrund schlau war, dieses Album nun doch noch zu veröffentlichen – sofern nicht doch wieder igendwelche „familiären Gründe“ oder dergleichen dagegen sprechen (zum Beispiel könnte ja möglich sein, dass der Dackel Durchfall hat) – wird sich zeigen… Wir sind gespannt…

Voriger ArtikelNächster Artikel

1 Kommentar

  1. Dieter Bohlen hat uns jetzt ungefragt eine Neuauflage von „Brother Louie“ vorgesetzt.
    Die Verse singt (ok, ich habe heute wirklich meinen wohlwollenden Tag 🙂 ) er selbst – ungefähr im gleichen Stil, in dem er damals als ‚Blue Systems‘ in die Playbacks gesprochen hat.

    Hier mal ein Zitat von Dieter bei DSDS zu einem damaligen Kandidaten: „Da ist die Frage: Wo hört der Gesang auf und wo fängt die Straftat an?“

    Ich beende meinen Kommentar einfach mal an dieser Stelle 😉

STEFAN MROSS & ANNA-CARINA WOITSCHACK legen ihr Album „Stark wie 2“ neu auf 0

Bild von Schlagerprofis.de

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

Nanu? Eine Geschenkauflage?

Es ist heutzutage nicht ungewöhnlich, wenn erfolgreiche Alben nach Erreichen eines bestimmten Status‘ wie GOLD oder gar PLATIN noch einmal neu aufgelegt werden. Wenn ein Album wie STEFAN MROSS‚ und ANNA-CARINA WOITSCHACKs „Stark wie 2“ aber trotz unglaublicher TV-Promotion gerade mal drei Wochen in den Charts war und von Edelmetall weit entfernt sein dürfte, ist es wohl eher ungewöhnlich, wenn man ihm eine Neuauflage „spendiert“. Da es aber vermutlich wieder diverse TV-Promotion-Termine dafür gibt und das Album genau eine Woche in den Top-20 war, hat man sich wohl zu diesem Schritt entschlossen – und siehe da. „Stark wie 2“ wird ab Mitte November (konkret 13.11.2020) in einer erweiterten Geschenk-Edition erhältlich sein.

Weihnachtslieder, Remixes und Hitmix

Der Bonus der Neuauflage sind u. a. ein paar Weihnachtslieder und ein „Hit-Medley“ benannter Hitmix. Wobei die Definition des Begriffs „Hit“ womöglich dehnbar ist..

Tracklist

  1. Stark wie 2 (JoJo Fox Mix)
  2. Paradies der Ewigkeit
  3. Ein Stück vom Himmel
  4. Die Liebe trägt uns himmelhoch (Up Where We Belong)
  5. Ich hab‘ noch nie so geliebt (Time Of My Life)
  6. Blaue Lagune
  7. Ich sag‘ einfach „ja“
  8. 1000 mal du und ich
  9. Lo Siento (Remix)
  10. Felicita
  11. Der allerbeste Mensch
  12. Die Liebe (Unplugged Version)
  13. Wenn nicht du, wer dann (Version 2020)
  14. Paradies der Ewigkeit (MICHAEL FISCHER Wedding Fox Remix)
  15. Weil ich dich lieb hab
  16. Blaue Lagune (Radio Edit) (Remix 2020)
  17. Wir wollen Frieden
  18. Little Drummer Boy
  19. Weiße Weihnacht
  20. Süßer die Glocken nie klingen
  21. Morgen Kinder wird’s was geben
  22. Hit-Medley

 

BERNHARD BRINK: Vielleicht letzte Single bei alter Plattenfirma? 0

Bild von Schlagerprofis.de

Neue Single aus „Diamanten“

Mit „Alles ist ewig“ koppelt BERNHARD BRINKs „alte“ Plattenfirma Universal noch einen Titel aus dem Erfolgsalbum „Diamanten“ aus. Prominente Songautoren haben den Titel geschrieben: VINCENT GROSS (okay, von der Plattenfirma mit „W“ geschrieben…) und ALEXANDER SCHOLZ. Ein echtes Highlight, ein echter „Diamant“ aus dem aktuellen Album des Schlagertitans. Wir halten es für wahrscheinlich, dass es die (vorerst) letzte Electrola-Single des Kultsängers sein dürfte

Neue Plattenfirma

BERNHARD BRINK hat höchstselbst in einem Interview gesagt, dass er „vor einem Wechsel der Plattenfirma“ stehe. Wir gehen klar davon aus, dass er zu TELAMO wechseln wird. Dort kann man dann auch den Namen „VINCENT GROSS“ dann womöglich sogar richtig schreiben. So gesehen ist nicht wirklcih alles ewig – aber die Single „Alles ist ewig“ ist – wenn wir richtig liegen – ein mehr als würdiger Abschluss der Electrola-Zeit des Schlagertitans. Womöglich gelingt ihm damit sogar ein weiterer Airplayhit? Wir drücken die Daumen….

Produktinformation

Es gibt nur einen Bernhard Brink. Das wissen seine Fans und halten dem Schlagertitanen seit vielen Jahren die Treue. Das hat er nicht nur seiner unverwechselbaren, einfühlsamen Stimme sondern auch seiner enormen Wandlungsfähigkeit zu verdanken, die ihm stets auch neue Anhänger bringt. Der Nordhorner hat sich quasi immer wieder neu erfunden. Davon zeugen die Titel des aktuellen Albums »Diamanten«.

Bernhard Brink beweist mit „Alles ist ewig“, dass seine Songs von Hier und Heute sind – klare Textstruktur, kraftvoll und doch voller Romantik. So heißt es in einer Textzeile „Die Zeit überdauert jeden Augenblick, kommt irgendwann einmal zurück. Die Macht der Gezeiten hält niemand an – Ich glaub dran“. Wenn Brink so eindrücklich von Liebe singt, dann schwingen immer auch Ereignisse und Personen seiner eigenen gelebten Gefühlswelt mit. Da lässt man sich gerne als Mitreisender auf ein nächstes Abenteuer ein. Arrangiert und produziert ist der Song von Henning Verlage in der Tradition der Hits wie „Von Hier bis zur Unendlichkeit“ oder „100 Millionen Volt“ und ist – brinktypisch! – wie immer fein dosiert und nimmt uns Zuhörer vom ersten Takt weg mit. Bei Brink will man einfach immer mehr und das Ewig…

Und das „Mehr“ bieten alle Tracks des Albums »Diamanten«. Hier funkeln die Songs von Liebe und Begehren nicht im Altschliff, sondern in voller Brillanz – mit allen dazu gehörenden Facetten. Album- und Songtitel sind insofern ein bildhaftes Omen für ein echt gelungenes Stück Musik: glänzende Unterhaltung ist also garantiert. Die Single »Diamanten« und das gleichnamige Album ist seit dem 12. Juli 2019 überall im Handel und auch als Download erhältlich.

Über den Künstler

Bernhard Brink ist eine Ikone. Und dabei stets auf dem Teppich geblieben – auch auf den rötlich eingefärbten. Ausgefallene Ideen lebt er beruflich aus: Auf seinem neuen Album »Diamanten« zeigt der Musiker immer wieder überraschende, ungewohnte Seiten. Er ist darüber hinaus seit Jahrzehnten erfolgreicher TV- und Radiomoderator sowie engagierter Botschafter für soziale Anliegen. Bernhard Brink ist ein Star mit dem Herz auf dem richtigen Fleck.

Quelle Pressetext: ELE / Electrola