Vincent Gross koppelt weitere Single aus seinem Album „Möwengold“ aus Kommentare deaktiviert für Vincent Gross koppelt weitere Single aus seinem Album „Möwengold“ aus

Vincent Gross Supersommer

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

Nachdem Vincent Gross beim Song „Nicht allein sein“ mit Stereoact kooperierte, hat er nun noch einmal einen Schlager aus seinem aktuellen Album „Möwengold“ ausgekoppelt. Die Plattenfirma kündigt für Anfang nächsten Jahres ein neues Album an.

Hier der Pressetext zu „Supersommer„:

Der Sommer ist da und die Sommernächte wollen durchtanzt werden. Die neue Single «Supersommer» aus Vincent Gross’ Erfolgsalbum „Möwengold“ – das Album stieg in Deutschland auf dem sensationellen 11. Platz und in der Schweiz auf Platz 2 in die Charts ein – bringt genau dieses Sommerfeeling rüber. „Supersommer“ ist ein Sommerhit erster Güte und spiegelt zweifellos auch das sonnige Gemüt des jungen, talentierten Sängers und Songwriters wider.

Ganz nach Vincents Lebensmotto: „Friede, Freude, Party! So mag ich es am liebsten“, bestimmt dieses positive Lebensgefühl den lockerleichten Popschlager, der mit Sonne, Tanz und Liebe direkt und ohne Umwege gute Laune macht. Der Sound des von Vincent selbstgeschriebenen Liedes ist dabei gewohnt modern und kompakt. Keine Frage, dass auch ein riesiger „rosa Flamingo im Riesenpool“ im Text sein Unwesen treiben darf. Der „Supersommer“ darf kommen.

„Alles Gute kommt von oben“, erklärte Vincent in Interviews zur Auswahl des originellen Albumtitels „Möwengold“ und die Volksweisheit scheint bei ihm zu stimmen. Denn in der Karriere des sympathischen 22- jährigen Sängers geht es immer weiter steil nach oben. Grund hierfür war sicher auch der Erfolg der beiden Singles „Dieser Beat“, mit der er in den Deutschen Airplay Charts Konservativ-Pop in der Jahresauswertung mit Platz 7 und mit „Nordlichter“ auf Platz 2 abschloss. Mit „Nordlichter“ stand er gar 7 Wochen auf Platz 1. Lediglich Helene Fischer konnte dem Youngster den Rang ablaufen. Wohlverstanden ist er der einzige Künstler mit gleich 2 Songs in den Top Ten. Das von Felix Gauder produzierte Album überzeugt mit einer gelungenen Mischung aus Pop, Dance sowie Schlager und repräsentiert wie kein Zweites die Zukunft des modernen Popschlagers.

Mit einigen seiner neuen Songs aus „Möwengold“ konnte Vincent schon im April 2018 im Vorprogramm von Maite Kelly auf ihrer Tournee punkten. Über den Sommer brillierte der Künstler zudem auf zahlreichen Festivals. Das volle Programm kam dann zu seiner 17 Termine umfassenden „Möwengold“-Tournee, die ihn im November 2018 nach Deutschland, Österreich und in die Schweiz führte.

Hier begeisterte Vincent Gross mit einem über 2stündigen Solo-Programm bei dem er Abend für Abend über sich hinaus wuchs. Die Entertainmentqualitäten des Youngsters sind außerordentlich. Wohl auch dafür wurde er bereits mit zahlreichen Preisen wie dem SWR4 Newcomer-Award, dem SWR4 Musikpreis, dem SMAGO-Award und dem Ekki Göpelt-Nachwuchspreis ausgezeichnet. Im Januar 2019 wurde ihm anlässlich der großen 20 Jahre SMAGO-Jubiläumsfeier von Radio Bayern-Plus der Award für den „Schlager des Jahres 2018“ verliehen. Im März 2019 trat Vincent Gross bei der Schweizer Primetime SRF1 TV-Sendung „Darf ich bitten“ an, das Schweizer Pendant zu „Let’s Dance“. Vincent schaffte es dort bis ins Halbfinale.

Nach dem Hit „Nicht allein sein“ – Stereoact feat. Vincent Gross – ist es nun wieder Zeit mit „Supersommer“ einen weiteren Track aus dem eigenen Album zu präsentieren. Die Fans werden sich freuen und sie können 2019 noch mehr erwarten, denn der smarte Künstler wird wieder über 100 Mal auf der Bühne stehen. Er wird an zahlreichen Schlagernächten, Pop-Festivals, Stadtfesten in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie in zahlreichen TV-Sendungen mitwirken. Zudem wird er Songs für sein drittes Album schreiben. Dieses darf auf Januar 2020 erwartet werden.

Quelle: Ariola

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

FLORIAN SILBEREISEN: Sampler „Schlagerchampions“ nicht mehr Platz 1 der Compilations 0

Bild von Schlagerprofis.de

Trotz „Schlagerchampions“-Show: „Nur“ noch Platz 2 der Compilationcharts

Okay, der „Schlagerchampions“-Sampler ist natürlich DIE Referenz unter den Schlagercompilations. Kein Sampler hat auch nur ansatzweise so einen Erfolg wie Jahr für Jahr dieses Konzept. Auch in diesem Jahr gelang wieder fünf Wochen am Stück Platz 1 -eine tolle Erfolgsgeschichte. Und doch ist es natürlich schade, dass ausgerechnet am Wochenende nach der Ausstrahlung der „Schlagerchampions“ der Sampler sich den „BRAVO Hits“ geschlagen geben muss.

Charts-Einfluss nicht ganz so groß wie sonst

Während sonst gleich diverse Stars der Schlagerchampions die Charts gestürmt haben, ist er Einfluss der Schlagerchampions auch in diesem Jahr zwar spürbar, aber eben nicht so wie sonst. Folgende elf Acts der Show von FLORIAN SILBEREISEN konnten sich in den Top 100 der Albumcharts platzieren: – davon nur zwei Neueinsteiger (in dick markiert):

  • NINO DE ANGELO („Gesegnet und verflucht“)
  • THOMAS ANDERS & FLORIAN SILBEREISEN („Das Album“)
  • SCHLAGERKIDS („Vol. 1“)
  • DANIELA ALFINITO („Splitter aus Glück“)
  • ANDREA BERG („In Liebe“)
  • KERSTIN OTT („Ich muss dir was sagen“)
  • GIOVANNI ZARRELLA („La Vita e bella“)
  • HOWARD CARPENDALE („Symphonie meines Lebens 2“)
  • MATTHIAS REIM („MR20“)
  • ROLAND KAISER („Alles oder dich“)
  • RAMON ROSELLY („Herzenssache“)

Ohne FLORIAN SILBEREISEN keine Chance auf die Charts?

Zum Vergleich: Vor einem Jahr schafften es 16 Alben aus der Show in die Top-100. Und der Sampler landete auf der Eins. Aber: Die andere Seite der Medaille ist noch beeindruckender, fast bedrückend: Nur ein einziges Schlageralbum ist in den aktuellen Top-100, das NICHT bei FLORIAN SILBEREISEN promotet wurde: HELENE FISCHERs „Helene-Fischer-Show – meine schönsten Momente“. Kein anderer Schlagerstar hat es ohne die Schützenhilfe von FLORIAN SILBEREISEN in die Albumcharts geschafft.

Durststrecke bis Juni

Bis Juni gibt es für Schlagerfans nun eine „Durststrecke“. Erst am ersten Juni-Wochenende wird die nächste „Feste“-Show stattfinden. Wie schwer es für Schlagerstars sein wird, sich mit einer neuen Veröffentlichung zu platzieren, sieht man mit Hilfe der aktuellen Charts. Allerdings dürfen wir uns ja im März noch auf das Finale der Show „Willkommen bei CARMEN NEBEL“ freuen, und es gibt ja auch die vielen Schlagersendungen von MDR und SWR. Es bleibt spannend…

 

Folge uns:

BERNHARD BRINK: smago!-Award für den Schlagertitan 0

Bernhard_Brink_smago_Award

BERNHARD BRINK: „Erfolgreichste Monats-Musiksendung“

Nachdem die Schlager(„NICHT“)champions vorbei sind, gibt es eine weitere für den Schlager wichtige Auszeichnung von den Kollegen des Schlagerportals smago.de. Und die ehren nicht etwa die „Nichte von…“ oder den „Sohn von…“, sondern niemand geringeren als den Schlagertitan. BERNHARD BRINK erhält den smago!-Award für – im Wortlaut: „Bestes monatliches TV-Format „Die Schlager des Monats“. Abwechslungsreich – innovativ – nachhaltig. „Die ultimative Schlager Chart Show“ und „Das neue deutsche Schlagermagazin„. Damit ist die „Katze aus dem Sack“, wir hatten ja schon eine Überraschung angekündigt.

Heute 36. Folge „Schlager des Monats“

Die „Schlager des Monats“ haben sich mit ihrem Konzept inzwischen etabliert. Heute startet bereits die 36. Folge der beliebten Sendereihe. Wie wir berichteten, sind heute MARINA MARX, KARSEN WALTER und STEREOACT zu Gast. Auch Chrtexperte Dr. MATHIAS GILOTH ist mit an Bord. Heute (gleich) geht es um 20.15 Uhr los. Wir freuen uns auf eine schöne Sendung und hoffen, dass bei der Wahl zum „Hit des Monats“ für die kommende Sendung eine gute Auswahl getroffen wurde…

Danke an das Team

BERNHARD bedankt sich für die gute Arbeit seines Teams und ist richtig stolz auf seine Auszeichnung. Wir gratulieren dem Schlagertitan herzlich für seine „smago!-Award“-Auszeichnung.

Auf dem Foto zu sehen sind Chartexperte Dr. MATHIAS GILOTH, Moderator JAN KUNATH, Schlagertitan BERNHARD BRINK und smago-Chef ANDY TICHLER

 

Folge uns: