Marie Wegener: Ihr neues Album „Countdown“ wurde von MADIZIN produziert 1

Marie Wegener

Schon vor einer Woche haben wir HIER über Maries Wegeners neues Album berichtet. Nun liegt auch der Pressetext vor, und dem ist zu entnehmen, wer das Album produziert hat. Das Produzententeam MADIZIN, das auch als „Silverjam“ firmiert, hat sich Maries angenommen. Die Hamburger Hitschmiede arbeitete schon mit Interpreten wie Helene Fischer, Sarah Connor, Kerstin Ott, Michelle und vielen anderen zusammen, insofern dürfte der Produzentenwechsel (das erste Album wurde von Dieter Bohlen produziert) vermutlich positive Auswirkungen auf Maries neue Lieder haben – wir lassen uns gerne überraschen.

Hier schon mal der neue Pressetext zu „Countdown“ (einige Zeichensetzungs- und Rechtschreibfehler haben wir uns erlaubt zu korrigieren). Marie in einem Atemzug mit Sängerinnen wie Celine Dion, Whitney Houston oder Sarah Connor zu nennen, finden wir zwar etwas sehr gewagt – aber vielleicht ist sie ja tatsächlich auf dem Weg zu einer guten Sängerin:

Man muss nicht viele Musik-Castingshows gesehen haben, um zu wissen, dass es vorkommt, dass sich Kandidaten mit den ausgewählten Songs ein wenig – nunja – verheben. Da müssen die Juroren auch mal das ein oder andere Korrektiv in der Selbstwahrnehmung der überambitionierten Sänger und Sängerinnen vornehmen. Entsprechend war auch Poptitan Dieter Bohlen eher skeptisch, als sich eine 16-jährige Duisburgerin mit der Nummer 25657 anschickte, Whitney Houstons „I Have Nothing“ zu geben. Zu groß war die Sorge, dass sich wieder einmal ein junges Mädchen an einer der größten und virtuosesten Sängerinnen aller Zeiten versucht und unterschätzt, welche Disziplin und nicht zuletzt Talent es braucht, um in solchen Sphären zu singen. Doch was er dann sah und hörte, war von royaler Eleganz und Klasse, einfach „Königlich“. Marie Wegener sang sich in der 15ten Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ wohlverdient an die Spitze und setzte sich gegen tausende Mitbewerber durch, durfte nach Südafrika reisen, und veröffentlichte in Zusammenarbeit mit Bohlen ihre Single, die natürlich „Königlich“ tituliert wurde und auf der Nummer 1 einstieg. Ihr gleichnamiges Album erklomm die Top Ten, und wir waren alle Zeugen: a star is born.

Das alles war vor gut einem Jahr, und Marie Wegener ging seitdem konsequent ihren Weg. Allerdings war sie zu dieser Zeit ihrem zarten Alter zum Trotz bereits eine alte Häsin im Showgeschäft. Bereits 2013 hatte sie schon die freie Auswahl zwischen Team Lena, Team Tim Bendzko, oder Team Henning Wehland. Alle drei Juroren erkannten nämlich innerhalb von Sekunden das Ausnahmetalent, das mit gerade mal 12 Jahren bei „The Voice Kids“ alles abräumte, was ging. Nach dem letztjährigen DSDS-Sieg war die junge Künstlerin in 15 TV-Shows zu Gast, erhielt den Smago! Award für den besten Schlager-Song, war das Gesicht der PETA-Kampagne und das Gesicht der RTL-Highlight Kampagne, und hat en passant auch noch ihr Abitur gemacht! Der Spagat zwischen Schule und der Traumkarriere als Sängerin gelang ihr zwar außergewöhnlich gut, doch nun, nur noch wenige Wochen von der Volljährigkeit entfernt, ist Marie frei.
Frei für neue Ideen, neue Wege, neue Songs, frei, ihre Geschichte zu erzählen. Ein Jahr nach all diesen turbulenten Ereignissen arbeitet sie an ihrem zweiten Album und kollaboriert dafür mit den renommiertesten Schreibern Deutschlands. Sie kann zukünftig gerne in einem Atemzug mit Lena, Sarah Connor, Helene Fischer und Beatrice Egli genannt werden, schließlich teilt sie sich mit diesen Superstars das Erfolgsproduzententeam MADIZIN. Und da sie selbst einen breit gefächerten Musikgeschmack hat, schickt sie sich an, die ohnehin schmalen Grenzen zwischen Schlager und Deutschpop zu verwischen, Marie Wegener stellt die Speerspitze der neuen Generation im Deutschen Schlager. Das spiegelt sich auch in der Bandbreite ihrer stilistischen Palette, und ihrem immer größer werdenden Horizont. Sie weiß, dass sie in einer wichtigen Phase ihres noch jungen Lebens ist, und stellt sich uns allen so selbstbewusst vor wie sie einst vor Bohlen stand. Sie legt für uns ihr Herz auf den Beat, und schließt in gewisser Weise einen Vertrag mit ihren Fans ab: ich werde in diesem Abenteuer Leben alles für euch geben, weil ihr mich auf diesem Weg begleitet. Schließlich kann sie sich auch auf den Rückhalt ihrer Familie, insbesondere ihres Zwillingsbruders und ihrer Mama verlassen. Es lässt sich erahnen dass Marie Wegener die Entdeckung ist die sich bald in die Tradition der großen Sängerinnen der 80er und 90er einreihen kann: Dion, Houston, Carey, Connor, Wegener. Ihre poetische Stimme verdient es, groß in Szene gesetzt zu werden. Quo vadis, Marie? Nach ganz oben!
Beziehungsweise auf Tour: im Juni bietet sich Marie Wegener eine Riesenchance. Sie darf als Support Act für niemand geringeren als Andreas Gabalier seine großen Stadiontournee anheizen, und wird live vor rund 400.000 Menschen performen. Auf einer privaten Party hörte er sie und war auch sofort vom Marie-Fieber infiziert. Nun kann sie nach dem Abistress und der pausenlosen Arbeit am zweiten Album die ganz große Bühnenluft schnuppern, denn eine Andreas-Gabalier-Stadiontournee hat es in dieser Größenordnung in Deutschland noch nicht gegeben. Auch diese Erfahrungen werden ganz bestimmt in das zweite Album eines Stars fließen, dem wir alle beim Aufgehen zuschauen konnten, und der sich jetzt im sicher navigierten Flugmodus befindet.

Bild von Schlagerprofis.de

Die Andreas-Gabalier-Stadion-Tour:
01.06.2019 Frankfurt, Commerzbank-Arena
08.06.2019 Berlin, Waldbühne
09.06.2019 Berlin, Waldbühne (Zusatztermin)
15.06.2019 München,  Olympiastadion
22.06.2019 Hamburg, Volksparkstadion
29.06.2019 Stuttgart, Mercedes-Benz-Arena
06.07.2019 Gelsenkirchen, VELTINS-Arena
13.07.2019 Nürnberg, Max-Morlock-Stadion
Quelle: Promotion-Werft, Daniela Düßler
Fotos (c) Mischa Lorenz
Voriger ArtikelNächster Artikel

UNHEILIG: Frühe Raritäten zu einer neuen Fanbox zusammengeschnürt 0

Bild von Schlagerprofis.de

Box-Set mit frühem Material des GRAFEN

Die Gruppe UNHEILIG gehörte für einige Jahre zu den erfolgreichsten Pop-Acts Deutschlands. Vier Nummer-Eins-Alben in Folgen sprechen eine eindeutige Sprache. Inzwischen ist der GRAF „im Ruhestand“, seine Musik ist aber nach wie vor stark gefragt.Die Plattenfirma hat sich um das Frühwerk gekümmert und seltene ehemalige EPs in einer Box zusammengefasst, die u. a. auch eine DVD beinhaltet.

Nur physische Veröffentlichung

In einem aktuellen Interview mit der MUSIKWOCHE betont der Management-Director der Plattenfirma Electrola, JÖRG HELLWIG, dass diese Strategie Methode habe: „Vor allem Special Editions und andere exklusive Produkte für Superfans haben sich als eine profitable Ergänzung erwiesen.“, sagte er der MUSIKWOCHE. Ein weiteres Beispiel ist neben UNHEILIG auch HOWARD CARPENDALES „Das Werk meines Lebens“. Kurios: Die Musik des UNHEILIG-Boxsets ist nur physisch auf den Tonträgern zu haben.

Produktinformation

„Der Graf“, seines Zeichens Frontmann der Band Unheilig, hat viele Jahre lang Maßstäbe gesetzt. Vier Nr. 1 Alben in Folge der deutschen Charts sowie ein markantes Konterfei, ein unverkennbares visuelles Image, stets mit Schlips, gepaart mit einer monumentalen Stimme und vielen brillanten Songs.

Nun veröffentlicht Universal unter dem Titel „Schattenland“ ein neues Box Set mit CD-EPs, DVD und Fan-Merchandise in streng limitierter Auflage von 4.000 Stück. An reinem Audio-Material sind fünf rare EPs aus den frühen Jahren (2003-2008) enthalten, als Unheilig noch im elektronischen Pop verwurzelt war und der Graf sogar zeitweilig noch englisch sang. Darin enthalten die EP-Titelsongs von „Maschine“ und „Schutzengel“ (beide 2003), „Freiheit“ (2004), „Astronaut“ (2006) oder „Spiegelbild“ (2008) sowie weitere 30 Tracks inkl. B-Seiten, Remixen nun zahlreichen Raritäten.

Die DVD enthält ebenfalls frühes Material, neben der rund 40-minütigen Doku „Unheilig – Ein Leben für die Musik“ (2008) außerdem noch zwei Live-Auftritte, vom „Feuertanz“-Festival im Juni 2009, sowie vom Amphi-Festival (2009). Sowohl die EPs als auch die DVD sind physisch nur innerhalb dieses eigens für diese Veröffentlichung designtem Box Sets veröffentlicht.

Das speziell aufgelegte Fan-Merchandising besteht aus einem Poster, fünf Postkarten mit Foto-Motiven aus der damaligen Zeit sowie einem Unheilig Fan-Schal (ebenfalls exklusiv nur in diesem Set zu haben)

Boxinhalt:

EP 1 Maschine (2003)

01. Maschine (Club edit)
02. Maschine (Album version)
03. This Corrosion
04. Maschine (Der Graf Remix)
05. Schleichfahrt

EP 2 SCHUTZENGEL (2003)

01. Schutzengel
02. Schutzengel (Orchester Version)
03. Zinnsoldat
04. Damien
05. Vollmond (Radio Edit)
06. Bruder
07. One On The Dead

EP 3 Freiheit (2004)

01. Freiheit (Radio Version)
02. Sieh in mein Gesicht (Extended Version)
03. Morgengrauen
04. Die Muse
05. Freiheit (Teminal Choice Remix)
06. Schmetterling
07. Sieh in mein Gesicht (Staubkind Remix)
08. Freiheit (Neuroticfish Remix)

EP 4 Astronaut (2006)

01. Astronaut (Radio Version)
02. Mein Stern (Piano Version)
03. Ich will alles (Club Version)
04. Der Himmel über mir
05. Schneller höher weiter
06. Astronaut (Orchester Version)
07. Leben wohl
08. Mein Stern (Radio Version)

EP 5 Spiegelbild (2008)

01. Spiegelbild (Extended Version)
02. Spiegelbild (Krupps Remix)
03. Schlaflos
04. Die alte Leier
05. Hexenjagd
06. An Deiner Seite (Orchester Version)
07. Spiegelbild

DVD Schattenland

Feuertanz Festival Live (2009)
(inkl. Lampenfieber, Spiegelbild, Tanz mit dem Feuer, Astronaut, Kleine Puppe, An deiner Seite, Feuerengel, Sage Ja!, Maschine, Freiheit, Mein Stern)
Amphi Festival Live (2009)
(inkl. Sage Ja!, Freiheit, Sieh in mein Gesicht, Mein Stern)
DMAX Dokumentation: “Unheilig – Ein Leben für die Musik“

Quelle: Vertigo / Universal

 

BEATRICE EGLI & ELOY DE JONG: Ausführliche Infos zu ihren neuen TV-Shows 0

Bild von Schlagerprofis.de

„Ich find Schlager toll“ startet am 27. November 2020

Bild von Schlagerprofis.de
Logo: TVNow

Die von BEATRICE EGLI und ELOY DE JONG moderierte Schlagerranking-Show „Ich find Schlager toll“ geht mit vier neuen Ausgaben in die nächste Runde, gesendet werden die Ausgaben wie gewohnt bei Super-RTL: 

Mittwoch, 25.11.2020, 20.15 Uhr: Folge 1 „Die beliebtesten Schlager des Jahrtausends 2000 – 2010“

Mittwoch, 02.12.2020, 20.15 Uhr: Folge 2 Die beliebtesten Schlager des Jahrtausends 2010 – 2020“

Mittwoch, 09.12.2020, 20.15 Uhr: Folge 3 „Die beliebtesten Schlager-Alben“

Mittwoch, 16.12.2020, 20.15 Uhr: Folge 4 „Die beliebtesten Schlager-Duette“

Pressetext

Beatrice Egli und Eloy de Jong lassen ab dem 25.11.2020, 20.15 Uhr, in vier brandneuen 90-minütigen Folgen der Rankingshow „Ich find Schlager toll“ das erfolgreiche Musikgenre „Schlager“ wieder hochleben. In den neuen Ausgaben stehen diesmal die beliebtesten Schlager des Jahrtausends 2000 – 2010, die beliebtesten Schlager-Duette und die beliebtesten Schlage-Alben im Mittelpunkt. Und auch hier kommen wieder namhafte Experten, wie u.a. der „Deutschland sucht den Superstar“ Gewinner 2020 Ramon Roselly, die Fernsehmoderatorin Jana Azizi, der Schlagersänger Norman Langen, Schauspielerin Janine Kunze, der Sohn von Matthias Reim, Julian Reim, und Schauspieler und Moderator Oliver Petszokat zu Wort. Sie kommentieren die Platzierungen mit lustigen Anekdoten und interessanten Hintergrundinformationen zu den Künstlerinnen und Künstlern.

Schlager ist nach wie vor hipper denn je und keine andere Musikrichtung polarisiert in Deutschland so sehr wie der Schlager! Längst begeistern die Schlager-Stars mit ihren außergewöhnlichen Persönlichkeiten und ungeschminkten Texten generationsübergreifend ein Millionenpublikum. Sie füllen mit ihren spektakulären Shows, die internationalen Konzerten nichts nachstehen, die größten Konzerthallen Deutschlands. Die beliebte Schlagerranking-Show „Ich find Schlager toll“ auf RTLplus legt einen besonderen Fokus auf die Faszination Schlager und lässt gemeinsam mit den bekannten Schlagerstars Beatrice Egli und Eloy de Jong die großen Hits dieser Musikrichtung Revue passieren.

In den vier neuen Folgen werden in unterschiedlichen Kategorien jeweils die beliebtesten 25 Titel in einem Countdown vorgestellt. Das Ranking ist nach einer repräsentativen Umfrage von Media Control ausgewertet worden und sorgt bei der Rangfolge für die ein oder andere Überraschung!

Neben den spannenden Platzierungen wird der Zuschauer in jeder 90-minütigen Sendung auf eine musikalische Zeitreise mitgenommen und erfährt was aus ihren Schlager-Stars von einst geworden ist. Sie erleben, dass Schlager nicht nur Freude und Spaß bedeuten kann und warum Schlager mitten ins Herz trifft.

Auch die neuen Folgen von „Ich find Schlager toll“ werden wieder von Beatrice Egli und Eloy de Jong moderiert. Der sympathische Holländer Eloy de Jong hat mit seiner Band ‚Caught In The Act‘ bereits eine international erfolgreiche Boyband Karriere hinter sich. Mit seinem ersten deutschsprachigen Album „Kopf aus – Herz an‘ eroberte Eloy de Jong nun auch die Schlagerwelt. Aus der ist auch Beatrice Egli längst nicht mehr wegzudenken. Sie war die erste Schlager-Sängerin, die 2013 bei „Deutschland sucht den Superstar“ gewinnen konnte. Mit ihrer lebensfrohen Ausstrahlung hat sich die Schweizerin längst als Sängerin und Moderatorin in der deutschen Musik- und Medienlandschaft etabliert.

Bild von Schlagerprofis.de
BEATRICE EGLI / Foto: TVNOW / Ruprecht Stempell

Mittwoch, 25.11.2020, 20.15 Uhr: Folge 1 „Die beliebtesten Schlager des Jahrtausends 2000 – 2010“

Welches sind die beliebtesten Schlager des Jahrtausends? In der ersten Sendung der zweiten Staffel „Ich find Schlager toll“ widmen wir uns den Jahren 2000 – 2010. Was war das für eine Zeit im Schlager? Die große Durststrecke der 90er Jahre, als außer Ballermann-Party-Schlager und Wolfgang Petrys Mega-Erfolgen nur wenig funktionierte, war vorbei. Es gab erste zaghafte Berührungspunkte zwischen Schlager und Pop, sogar Schlager und Hip-Hop. Das Sommermärchen der Heim-WM 2006 veränderte den Blick der Deutschen auf sich selbst und auch auf die deutschsprachige Musik. Doch die aktuelle Erfolgswelle, in der der Schlager völlig akzeptiert und gleichberechtigt neben Pop und R’n’B eigene Trends setzt, war noch nicht abzusehen.

„Ich find Schlager toll“ präsentiert die Rangliste der 25 beliebtesten Schlager des Jahrtausends 2000 – 2010 ausgewählt durch eine repräsentative Umfrage von Media Control. In die Rangliste haben es einige der großen Schlagerstars aus den goldenen Zeiten der 70er Jahre geschafft, die auch Anfang des neuen Jahrtausends noch gut im Geschäft waren. Mit Helene Fischer und DJ Ötzi erschienen aber bereits neue Stars auf der Bildfläche, die den Schlager in der Folge ausgiebig prägen sollten. Und es gab einige unterhaltsame Exoten und unerwartete Duette, die in der Schlagerwelt aus den unterschiedlichsten Gründen Erfolge feiern konnten.

In informativen und unterhaltsamen Einspielern widmet sich „Ich find Schlager toll“ Schicksalen, Anekdoten und Hintergründen zu Künstlerinnen und Künstlern, die uns in den Nuller-Jahren begeistert haben. Erzählt und kommentiert werden sie u.a. von Schlager-Insidern wie Bernhard Brink, frischen Schlager-Gesichtern wie Marie Wegener, Feuerherz oder Sonia Liebing sowie Schauspielerin Janine Kunze.

Mittwoch, 02.12.2020, 20.15 Uhr: Folge 2 Die beliebtesten Schlager des Jahrtausends 2010 – 2020“

Die 50er Jahre, die 70er – es gab so einige Glanzzeiten des deutschen Schlagers mit großen Stars und echten Evergreens. Und das zweite Jahrzehnt des neuen Jahrtausends gehört mit Sicherheit auch dazu. Noch nie war die Schlagerszene so facettenreich, die Grenzen zwischen Pop, Dance und Schlager so fließend. Im Internet werden Schlager-Videos millionenfach gestreamt, die Konzerthallen sind voll. Ob in Castingshows wie „Deutschland sucht den Superstar“ oder in den Charts – Der Schlager begeistert ein riesiges Publikum.

Im zweiten Teil unserer Suche nach den beliebtesten Schlagern des Jahrtausends widmen wir uns dem Helene Fischer Jahrzehnt. Mit „Atemlos durch die Nacht“ hat sie 2013 den Schlager revolutioniert. Aber sitzt sie immer noch ganz oben auf dem Schlagerthron? Oder hat sie während ihrer noch andauernden Kreativpause Platz für eine neue Schlager-Queen machen müssen? Oder gar einen neuen Schlagerkönig? Denn es war auch ein Jahrzehnt der spannenden und erfolgreichen Newcomer. Kerstin Ott, Vanessa Mai oder Andreas Gabalier haben längst bewiesen, dass sie weit mehr zu bieten haben, als den einen Zufallshit.

Die Rangliste der 25 beliebtesten Schlager des Jahrtausends 2010 – 2020 wird durch eine repräsentative Umfrage von Media Control bestimmt. Welche Titel haben das Zeug zum Evergreen? Welche Hits schaffen es in die Bestenliste? Welcher Schlager ist der beliebteste? „Ich find Schlager toll“ gibt die die Antworten und noch mehr. In unterhaltsamen Einspielern präsentiert die Sendung Geschichten und Anekdoten zu allen Liedern der Rangliste. Erzählt und kommentiert werden diese von Künstlern, die mit dem Schlager groß geworden sind. Neben Schauspielerin Janine Kunze sind u.a. Sonia Liebing, Schlagertitan Bernhard Brink, sowie die jungen Schlagerstars Marie Wegener und Feuerherz mit dabei, die selbst bereits ihre musikalischen Spuren im Schlager hinterlassen konnten.

Bild von Schlagerprofis.de
ELOY DE JONG / Foto: TVNOW / Ruprecht Stempell

Mittwoch, 09.12.2020, 20.15 Uhr: Folge 3 „Die beliebtesten Schlager-Alben“

Der Schlagerboom ist unaufhaltsam und so ist es nicht verwunderlich, dass die Schlager-Alben seit Jahren die Spitze der Charts stürmen. Doch welche sind die beliebtesten Schlager-Alben? In der neuen 90-minütigen Folge „Ich find Schlager toll – Die beliebtesten Schlager-Alben“ gehen wir dieser Frage nach. Dabei rausgekommen ist ein bunter Schlager-Mix aus großen Schlagerlegenden und spannenden jungen Künstlern, die mit ihren frischen Sounds und neuen Ideen die Herzen der Fans erobert haben.

Wie auch in der ersten Staffel präsentiert das Moderatorenduo Beatrice Egli und Eloy de Jong die Rangliste der 25 beliebtesten Schlager-Alben, die durch eine repräsentative Umfrage von Media Control ausgewählt wurde und teilen dabei ihre persönlichen Anekdoten mit den Zuschauern. Zu Wort kommen außerdem verschiedene Experten aus dem Bereich Musik und Entertainment wie der Schlagertitan Bernhard Brink, der „Deutschland sucht den Superstar“ Gewinner 2020 Ramon Roselly, die Fernsehmoderatorin Jana Azizi, der Schlagersänger Norman Langen, Janine Kunze, der Sohn von Matthias Reim Julian Reim und Oliver Petszokat.

Mittwoch, 16.12.2020, 20.15 Uhr: Folge 4 „Die beliebtesten Schlager-Duette“

Auch in der Schlagerwelt gibt es unzählige emotionale und außergewöhnliche Duette, die für musikalische Überraschungsmomente sorgen. Genau diese sowie die spannendsten Schlager-Paarungen werden in der neuen Folge „Ich Find Schlager Toll – Die beliebtesten Schlager-Duette beleuchtet. Doch wer hat es in die Rangliste der 25 beliebtesten Schlager-Duette, die durch eine repräsentative Umfrage von Media Control bestimmt wird, geschafft und welches ist das beliebteste Schlager-Duett? Sind es Kerstin Ott und Howard Carpendale oder doch das Männerduo Thomas Anders und Florian Silbereisen?

Der Schlagertitan Bernhard Brink, der „Deutschland sucht den Superstar“ Gewinner 2020 Ramon Roselly, Matthias Reims Sohn Julian Reim, Norman Langen sowie Jana Azizi, Janine Kunze, Oliver Petszokat begleiten mit ihren persönlichen Geschichten und Anekdoten durch die Sendung und kommentieren die unterhaltsamen Einspieler.

Quelle: Super-RTL / Mediengruppe RTL Deutschland
Titelfoto: TVNOW / Ruprecht Stempell